Current News 2017

 

 

 

BANDS

 

 

NEWS

 

 

LIVE-PICS

 

 

CONTACT

 

 

ART

 


www.bluevisions.ch
info@bluevisions.ch

Facebook

 

 

© ® Copyright

2014 - 2024

Blue Visions

Current Music-News 2017

Wherever you go, go with your heart. - Wohin du auch gehst, geh' mit dem Herzen.

 

Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014


 

26.04.17

RIVERSIDE OPEN AIR IN AARBURG AG VOM 01. - 03.09.2017

Durch den blendenden Erfolg der ersten beiden RIVERSIDE OPEN AIRS 2015 und 2016 mit je über 46'000 Besuchern ist der Event schon schweizweit und über die Grenzen hinaus bekannt geworden. Die Vorfreude ist sehr gross.

Es darf wieder gerockt werden was das Zeug hält. Dieses Open Air ist mit über 46'000 Besuchern das grösste in der Schweiz.. Das Line Up ein Musikgenuss, einige davon:

 

EUROPE - DEE SNIDER - JETHRO TULL am 02.09.2017

SUPRISE ACT - BLACK STONE CHERRY - T.B.A. am 03.09.2017

EUROPE - DEE SNIDER - JETHRO TULL am 02.09.2017

u.v.m.

 

Tickets kriegt ihr über www.rdir.starticket.ch. Das Ticket beinhaltet zusätzlich den Eintrittspreis für das FESTIVAL ROUTE 66 inkl. Konzert. Oldtimershow, Rock'n'Roll und Open Air warten auf euch. Lasst euch auch dieses Jahr wieder überraschen. Heisse Öfen + Schlitten, heisse Petticoat-Mädels + Männer in 50-iger Jahre Look, Kleinbühnen mit heissem R'n'R und mehr. Dazu der unglaubliche Open Air Zirkus.

 

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=SYJBQEuh6NU

Riverside Website: https://www.riversideaarburg.com

 

Berichte und Fotos aus 2015 und 2016 findet ihr hier: BV-RIVERSIDE-AARBURG

 

  2016

 

11.04.17

bis

25.04.17

WETTBEWERB 1/2017 - Die Gewinner :-)

 

Die Gewinner sind ermittelt. Herzliche Gratulation:

 

1. Preis: Françoise aus Eptingen

2. Preis: Margot aus Zofingen

3. Preis: Ariane aus Schattenhalb

 

Die Preise werden noch diese Woche versandt! DANKE fürs Mitmachen!


 

DREI Fragen und DREI Preis-Pakete warten auf gewiefte Wettbewerbsteilnehmer. Die Antworten findet ihr hier in den Current Music-News 2017!

 

Fragen - Das wollen wir wissen

 

1. Was feiern GOTTHARD mit der Veröffentlichung ihres Albums "SILVER" zusammen?

2. Wie heisst das 18. Studioalbum von GRAVE DIGGER?

3. Welche Band hat ihr finales Studioalbum "inFinite" am 07.04.2017 veröffentlicht?

 

Gewinne

 

1. Preis:  2BAD Album "Aiming High" - Fabian Anderhub Album "It's A Blues Thing" signiert - Orymus Album "Miracles" - Autogrammfotos: Phipu Gerber (Dögz), Nic Maeder (Gotthard), Claudio Matteo (China) u.m.

2. Preis:  2BAD Album "Aiming High" - Fabian Anderhub Album "Make The Change" signiert - Autogrammfotos: Ryan McGarvey (RMG), Leo Leoni (Gotthard), Phipu Gerber (Dögz) u.m.

3. Preis:  GREAT WHITE Album "30 Years - Live from the Sunset Strip" - Kuschelrock 25 Jubiläumsalbum - Autogrammfotos: Marc Lynn (Gotthard), Ryan McGarvey (RMG), Scott Leach (Crystal Ball) u.m.

 

ANTWORTEN mit genauer Adresse an info@bluevisions.ch ! EINSENDESCHLUSS 25. April - 20 Uhr !

 

Der Wettbewerb verpflichtet zu nichts! Daten werden strengstens vertraulich behandelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Signierte Fotos sind Unikate von Blue Visions und stehen unter Copyright. Einige Preise werden auch durch die Bands speziell für unsere Wettbewerbe gesponsert. Herzlichen Dank dafür!

 

 

24.04.17

"LIVE IS LIFE" - Musikalisches Benefizprojekt

Die Hard Rock Band DARKNESS LIGHT aus Königsbrunn, zusammen mit dem Rocksänger KESS und der amtierenden WBC-Silber Profiboxweltmeisterin Tina Rupprecht, beide aus Augsburg, haben ein Benefizprojekt zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung ins Leben gerufen.

 

Dafür werden sie gemeinsam die Organisation "Fritz Felsenstein Haus" (seit 1968) unterstützen. Motto des Projektes: MUSIK und SPORT unterstützen diese helfende Organisation. Für das Projekt hat Produzent und Bandleader, Cristian Bettendorf, eine Rock Version des Welt-Hits "Live Is Life" der Band OPUS produziert. Der Titel wurde von DARKNESS LIGHT zusammen mit dem Rocksänger KESS am Mikrophon eingespielt und wird weltweit in digitalen Online Shops wie z.B. iTunes, Amazon Music, Google Play, Spotify u.a. als Download und Streaming unter den Artistennamen DARKNESS LIGHT feat. KESS angeboten, Vorverkauf ab 28.04.2017 und off. Vö am 19.05.2017.

 

Der Erlös kommt der Organisation "Fritz Felsenstein Haus" zugute. Das Benefizprojekt wird von vielen Fans und Partnern der Urheber unterstützt, vor allem vom Boxclub Haan in Augsburg. Infos für Spenden sind über www.felsenstein.org abrufbar. Weitere wichtige Infos zum Live is Life Benefizprojekt hier: www.darknesslight.de/live-is-life-benefizprojekt und zu Tina Rupprecht auf www.facebook.com/tina.rupprecht.5

 

DARKNESS LIGHT

Hard Rock Band aus Königsbrunn (2011). Studio Album "Living With The Danger" (2015), ausgezeichnet als "Highlight Melodic and AOR Har Rock Release July 2015" von Radio Prima/Belgien. www.darknesslight.de.

 

KESS

Musicalausbildung UdK Berlin. Zahlreiche Bühnenauftritte mit div. Bands im Bereich Rock. Seit 2005 Studioarbeiten: Werbung, Spot, Jingle etc. 2015/2016 Synchronarbeit "One Peace" bei den Bavaria Musikstudios.

 

TINA RUPPRECHT

Profiboxerin im Minimumgewicht aus Augsburg. Amtierende WBC-Silber-Weltmeisterin. Seit 10 Jahren im Boxsport aktiv und bislang ungeschlagen. Platz 3 bei Augsburgs "Sportlerin des Jahres 2016". www.tina-rupprecht.de

 

 

OFFIZIELLE PROJEKT WEBSITE für sämtliche Informationen: www.darknesslight.de/live-is-life-benefizprojekt

 

 

16.04.17

BONFIRE - Support HAIRDRYER - Konzert Musigburg in Aarburg vom 14.04.2017 

Ein absoluter klasse Sound mit Stil aus den Achtzigern liess die Wände der Musigburg erzittern mit musikalischer Power von der Bühne und kreischendem Applaus der Besucher im Saal - BONFIRE aus Deutschland und ihre Supporter HAIRDRYER aus der Innerschweiz liessen die Besucher regelrecht aus der Haut fahren. 

 

BONFIRE

Seit dem letzten Jahr stehen BONFIRE in neuer Besetzung bzw. mit neuem Sänger, ALEXX STAHL, auf den Bühnen Europas und damit im Rampenlicht. Rund um Hans Ziller ist die Gruppe zwischen 2014 bis 2016 sozusagen rundum erneuert worden. Bonfire ist Hans Ziller! Aktuelles und festes Line-Up: Alexx Stahl, vocals (seit Juli 2016) - Hans Ziller, guitar (1972) - Ronnie Parkes, bass (2014) - Frank Panè, guitar (2014) und Tim Breideband, drums (2015). 16 Songs älterer Alben und natürlich neue aus dem am 24.03.2017 veröffentlichten Album "Byte The Bullet" - Setliste unter den Fotos - wurden stil konform von der Bühne geschmettert. Das neue Album klingt wie Bonfire, ist aber soundmässig aufgerüstet. Noch immer gitarrenlastig jedoch überraschend versetzt mit noch steilerer und härterer Gangart. Hans Ziller (guitar) ist das einzig verbleibende Gründermitglied aus dem Jahr 1972. Er hat sich was gedacht, als er für den kompositorischen Bereich erstmals Ronnie Parkes (bass) und Frank Panè (guitar) mit an Bord holte. Die Songs klingen deftiger und versprühen volle energetische Klänge mit strotzender Spielfreude. Natürlich blieb die unverwechselbare und Bonfire typische Gitarrenlastigkeit. Gut gewählt Hans Ziller! Die 1972 gegründete Band hat mit mehr brodelnder Kraft und moderneren Stilelementen einen frischen 12-tracker zusammen gezaubert.

 

Bewegende Ausschnitte der Bio von BONFIRE: Zwischen Veröffentlichungen von Studio-Alben gab es auch einige Musikerwechsel. Hochs und Tiefs blieben auch nicht aus. Der Bandname CACUMEN, wurde erst 1986 in BONFIRE umbenannt. Erfolge: Ein grosser, von sich viel Reden machender Erfolg wurde der Band mit der Rockoper "The Räuber" beschieden. Claus Lessmann und Hans Ziller (Gründungsmitglieder) schrieben die Musik dazu und standen auch live zum Stück auf der Bühne des Stadttheaters Ingolstadt von 2008 bis 2010. Die Rockoper wurde für das Stadttheater Ingolstadt mit über 50 ausverkauften Shows zu einer der erfolgreichsten Aufführungen. Die Band veröffentlichte zur Show die CD "The Räuber", eine Doppel-DVD mit dem kompletten Stück, den Videos und der neuen Version von "You Make Me Feel". Noch 2010 ein weiterer Erfolg bei Universal Music - die Single "Deutsche Nationalhymne" im Zuge der Fussball-WM in Südafrika. Diese Single schaffte es in die Top 50 der Single Charts und hielt sich 7 Wochen. Im Oktober 2014 folgte eine nicht so freudige Überraschung. Claus Lessmann verliess die Band. Es wurden keine genauen Gründe kommuniziert. Als Interims-Mitglied stieg dann David Reece, Sänger der Band Accept, als Überbrückung ein. Er sollte ab Juli 2016 dann durch Ex-Sänger Michael Bormann ersetzt werden, für den vertraglich noch gebundenen Bormann. Die Band selbst war ebenfalls vertraglich an Termine gebunden, die es noch zu erfüllen gab. Bis im Juli 2016 überzeugte Alexx Stahl jedoch so grossartig, dass man vom geplanten Engagement Bormanns Abstand nahm und Alexx als festes Bandmitglied verpflichtete und dies auch bekannt gab. BONFIRE waren wieder eine komplette Band.  Sie haben es sogar geschafft, passend zum Song "Locomotive Breath", eine Bahngesellschaft als Partner zu finden, der eine seiner Lokomotiven im BONFIRE-Style lackierte, ein bewegliches, tonnenschweres Werbeplakat! Zum Album gibt es nur eine kurze Bewertung: Es ist absolut eine Lust hinein zu hören, frecher, deftiger, stärker als all die Vorgänger - einfach top!

 

Seit dem Release von "Byte The Bullet" am 24.03.2017 füllen Bonfire grosse Hallen und werden wieder gefeiert, auch schon davor, während ihrer Anniversary-Europatour. Zwei Konzerte der European BYTE THE BULLET Tour 21017 sind in der Schweiz geplant bzw. das 1. war am 14.04.2017 in Aarburg AG, das 2. findet am 12.08.2017 in Gossau SG statt. Weitere Gigs: www.bonfire.de oder auf unserer Bonfire-Seite. Das Konzert in der Musigburg löste mehr als Begeisterung aus. Die Jungs standen alle fit auf der Bühne, Lebens- und Spielfreude sah man ihnen an, das Publikum be

BONFIRE - Support HAIRDRYER - Konzert Musigburg in Aarburg vom 14.04.2017 

Ein absoluter klasse Sound mit Stil aus den Achtzigern liess die Wände der Musigburg erzittern mit musikalischer Power von der Bühne und kreischendem Applaus der Besucher im Saal - BONFIRE aus Deutschland und ihre Supporter HAIRDRYER aus der Innerschweiz liessen die Besucher regelrecht aus der Haut fahren. 

 

BONFIRE

Seit dem letzten Jahr stehen BONFIRE in neuer Besetzung bzw. mit neuem Sänger, ALEXX STAHL, auf den Bühnen Europas und damit im Rampenlicht. Rund um Hans Ziller ist die Gruppe zwischen 2014 bis 2016 sozusagen rundum erneuert worden. Bonfire ist Hans Ziller! Aktuelles und festes Line-Up: Alexx Stahl, vocals (seit Juli 2016) - Hans Ziller, guitar (1972) - Ronnie Parkes, bass (2014) - Frank Panè, guitar (2014) und Tim Breideband, drums (2015). 16 Songs älterer Alben und natürlich neue aus dem am 24.03.2017 veröffentlichten Album "Byte The Bullet" - Setliste unter den Fotos - wurden stil konform von der Bühne geschmettert. Das neue Album klingt wie Bonfire, ist aber soundmässig aufgerüstet. Noch immer gitarrenlastig jedoch überraschend versetzt mit noch steilerer und härterer Gangart. Hans Ziller (guitar) ist das einzig verbleibende Gründermitglied aus dem Jahr 1972. Er hat sich was gedacht, als er für den kompositorischen Bereich erstmals Ronnie Parkes (bass) und Frank Panè (guitar) mit an Bord holte. Die Songs klingen deftiger und versprühen volle energetische Klänge mit strotzender Spielfreude. Natürlich blieb die unverwechselbare und Bonfire typische Gitarrenlastigkeit. Gut gewählt Hans Ziller! Die 1972 gegründete Band hat mit mehr brodelnder Kraft und moderneren Stilelementen einen frischen 12-tracker zusammen gezaubert.

 

Bewegende Ausschnitte der Bio von BONFIRE: Zwischen Veröffentlichungen von Studio-Alben gab es auch einige Musikerwechsel. Hochs und Tiefs blieben auch nicht aus. Der Bandname CACUMEN, wurde erst 1986 in BONFIRE umbenannt. Erfolge: Ein grosser, von sich viel Reden machender Erfolg wurde der Band mit der Rockoper "The Räuber" beschieden. Claus Lessmann und Hans Ziller (Gründungsmitglieder) schrieben die Musik dazu und standen auch live zum Stück auf der Bühne des Stadttheaters Ingolstadt von 2008 bis 2010. Die Rockoper wurde für das Stadttheater Ingolstadt mit über 50 ausverkauften Shows zu einer der erfolgreichsten Aufführungen. Die Band veröffentlichte zur Show die CD "The Räuber", eine Doppel-DVD mit dem kompletten Stück, den Videos und der neuen Version von "You Make Me Feel". Noch 2010 ein weiterer Erfolg bei Universal Music - die Single "Deutsche Nationalhymne" im Zuge der Fussball-WM in Südafrika. Diese Single schaffte es in die Top 50 der Single Charts und hielt sich 7 Wochen. Im Oktober 2014 folgte eine nicht so freudige Überraschung. Claus Lessmann verliess die Band. Es wurden keine genauen Gründe kommuniziert. Als Interims-Mitglied stieg dann David Reece, Sänger der Band Accept, als Überbrückung ein. Er sollte ab Juli 2016 dann durch Ex-Sänger Michael Bormann ersetzt werden, für den vertraglich noch gebundenen Bormann. Die Band selbst war ebenfalls vertraglich an Termine gebunden, die es noch zu erfüllen gab. Bis im Juli 2016 überzeugte Alexx Stahl jedoch so grossartig, dass man vom geplanten Engagement Bormanns Abstand nahm und Alexx als festes Bandmitglied verpflichtete und dies auch bekannt gab. BONFIRE waren wieder eine komplette Band.  Sie haben es sogar geschafft, passend zum Song "Locomotive Breath", eine Bahngesellschaft als Partner zu finden, der eine seiner Lokomotiven im BONFIRE-Style lackierte, ein bewegliches, tonnenschweres Werbeplakat! Zum Album gibt es nur eine kurze Bewertung: Es ist absolut eine Lust hinein zu hören, frecher, deftiger, stärker als all die Vorgänger - einfach top!

 

Seit dem Release von "Byte The Bullet" am 24.03.2017 füllen Bonfire grosse Hallen und werden wieder gefeiert, auch schon davor, während ihrer Anniversary-Europatour. Zwei Konzerte der European BYTE THE BULLET Tour 21017 sind in der Schweiz geplant bzw. das 1. war am 14.04.2017 in Aarburg AG, das 2. findet am 12.08.2017 in Gossau SG statt. Weitere Gigs: www.bonfire.de oder auf unserer Bonfire-Seite. Das Konzert in der Musigburg löste mehr als Begeisterung aus. Die Jungs standen alle fit auf der Bühne, Lebens- und Spielfreude sah man ihnen an, das Publikum begeistert.

 

HAÏRDRYER

Eine Innerschweizer Band aus Hergiswil mit dem Namen HAÏRDRYER heizte für Bonfire die Bühne auf und feuerte das Publikum an, wuchtig, temperamentvoll, sympathisch. Absolut keine Unschuld vom Lande, sondern mit einem Tempo und Fähigkeit die Leute mit hochkarätigem 80iger Jahre Sound aus ihrem Tiefschlaf zu katapultieren und zu infizieren. Eine bebende Truppe Urschweizer knallen den Rock mit lebendiger Performance in die Menge. Nix mit langweiligen und ruhigen Schweizern, wie Nichtschweizern vielfach titulieren :-). Ein lebendiger Beweis der fünf jungen Musiker ist, dass die Achtziger ihrer Songs abgegangen sind und ihren Soundstil wie ein Revival durchleben. Die Musik von David Niederberger, Vocals - Marco Troxler, Guitar - Luca Troxler, Bass - Lucien Egloff, Drums und der Finne Marko Kumpulainen, Keys + Synthesizer, zeigten wie 80iger Rock-Klänge gehen, deshalb "Zurück in die Vergangenheit mit den offenen Flügeltüren des Delorean."

 

Biografisch gibt es über diese junge Band noch nicht viel zu erzählen. Sie stammen aus Hergiswil NW und huldigen seit 2008 der goldenen Ära der Rockmusik. Veröffentlicht haben HAÏRDRYER ihre erste EP/Demo "Smokin' Nights" 2010. Dank ihrer tollen und ausgefallenen Bühnenshows sowie ihrer Musik und Mitsing-Faktoren eine treue Fangemeinde erspielen. So pilgerten die Fünf nach Kriens Obernau LU um ihren ersten Longplayer "Off To Haïradise" 2013 in den Soundfarm Studios einzuspielen. Am 11.04.2014 war die Album-Taufe in der Schüür Luzern. Nun machen sie wohl das Universum unsicher und föhnen die Musikszene neu - Haïrdryer, grow your haïr ! Die fünf jungen Musiker haben echt Pep im A.. ! Das hat man während ihrer gesamten Spielzeit in der Musigburg gemerkt, sie könnten Tote wieder zum Leben erwecken. Zumindest mir fiel das ein, weil ihr Spiel mich fast aus den Socken haute. Die Jungs haben diese Zeit der Achtziger nicht real miterlebt, haben sich kundig gemacht und spielen woran wahrscheinlich ihre Eltern schon Freude hatten. Ihr aufmüpfiger Dampf beim Spielen ist aufgefallen und voll verrückt abgegangen. Nun geht es 'frisch geföhnt' weiter mit ihren Gigs. Viel Spass denen, die ein Konzert miterleben können!

 

Tracks "Byte The Bullet"

01 Power Train

02 Stand Up 4 Rock

03 Praying 4 A Miracle

04 Some Kind A Evil

05 Lonely Nights

06 Byte The Bullet

07 Locomotive Breath

08 Reach For The Sky

09 Sweet Surrender

10 Friedensreich

11 Instrumental

12 Too Far From Heaven

13 Without

14 Sweet Obsession (Bonustrack)

Tracks "Off To Haïradise"

01 Grow Your Hair

02 Backstage Pass

03 Give It All

04 Gone By Now

05 Shotgun Of Love

06 Why Don't You Leave Me

07 Sleepless Nights

08 Kiz @ Play

09 62, Hairadise Avenue

11 Walkin' In My Dreams

12 My Lady Stood Me Up

 

 

FOTOS vom Konzert am 14.04.2017

und Infos der Bands:

 

 

BV-BONFIRE

 

BV-HAÏRDRYER

 

 

SIDEBURN - "#EIGHT" - 8. Studioalbum der Hardrocker - Release am 05.05.2017 

SIDEBURN sind seit Mitte der Achtziger zusammen und spielen Hard Rock, wie man ihn aus dieser Zeit kennt. 1985 war die Gründung der Band, zuerst aktiv unter dem Namen Genocide, was ins Deutsche übersetzt heisst "Völkermord", ein nicht gerade beispielhafter Name für eine Band. 1987 schafften die Musiker eine Totalerneuerung. Der Name wurde in SIDEBURN gewechselt und der Heavy Metal Sound in rifflastigen Hard Rock. Ihre Songs ähneln demjenigen von AC/DC, Rose Tattoo und auch Krokus. Der neue Stil wurde bis dato beibehalten, so auch in ihrem Neuling "#8", dem 8. Studioalbum. Wie bei vielen Bands gab es auch bei Sideburn steten Besetzungswechsel, ausser dem Gründermitglied ROLAND PIERREHUMBERT. Seit 1999 ist der Drummer LIONEL BLANC am längsten mit dabei. Erst seit 2012 kehrte etwas Ruhe ein mit MIKAEL RIFFART und LAWRENCE LINA an den Gitarren und Nick Thornton am Bass. In dieser Besetzung entstanden zwei Alben: "Electrify (2013) und jetzt "#EIGHT" mit Veröffentlichung am 05.05.2017 unter dem Label Fastball Music. Zu erwähnen ist noch, dass Sideburn in diesem Jahr ihr zwanzigstes Jubiläum feiern.

 

Vielleicht haben sich die regen Musikerwechsel gelohnt und die fünf "Richtigen" haben sich gefunden. Oft sprechen viele Besetzungswechsel nicht gerade FÜR eine Gruppe. Hier scheint jedoch eine Verbesserung des Produktes eingetroffen zu sein bzw. die Soundqualität hat sich hörbar gefestigt. "#8" enthält satten Hard Rock mit rifflastigen Gitarren und satten Drum-Beats, dazu die Stimme von Pierrehumbert in diverse Tonlagen. Bei einem Song klingt die Stimme viel sanfter, die Tonlage tiefer, nicht wie sonst heiser, dreckig und rau aufschreiend. Die Songs kommen einem schnell, hart, oft vergleichbar mit einer Eruption und teils wieder mit rhythmischer Harmonie entgegen. In den Achtzigern begeisterte der "neue" Rocksound die Menschen, die Begeisterung für dieses Genre blieb bis heute, wie der Sound von SIDEBURN. Im neuen Silberling sind Romantik und Balladen nicht zu hören, mit Ausnahme im Bonustrack, der etwas softer klingt als die andern 12 Stücke. Mit diesem knackigen Hard Rock Arrangement, das sich an die AC/DC Power anlehnt, mit Gefühl und Lockerheit haben sich Sideburn in etlichen Auftritten im Vorprogramm qualifiziert, wie z.B. bei: Gotthard, Def Leppard, Doro, Uriah Heep, Kiss u.v.m. Das neue Album wird von der ersten Single "Turn Away" begleitet, die vorab zusammen mit einem Video erscheinen wird, sowie einigen Konzerten im Frühling und Sommer.

 

Dieses Album wird gewiss mit Erfolg gekrönt sein!

 

"#Eight" Tracks

 

01 All The While

02 Call Me A Doctor

03 Turn Away

04 Drop Zone

05 Get Your Ride On

06 No More Room In Hell

07 Driving On The Mainline

08 Give Me A Sign

09 Long Road Paradies

10 Save Your Soul

11 Got To Move On

12 No Class

13 Wings Of Destiny (Bonus)

Infos

 

Release: 05.05.2017

 

Band Line-Up:

Roland Pierrehumbert, vocals

Lionel Bland, drums

Mikael Riffart, guitar

Lawrence Lina, guitar

Nick Thornton, bass

 

Label: Fastball Music

Vertrieb: Soulfood (EU-FR),

Believe Digital (World),

Rock Inc. (Benelux)

 

Live: www.sideburnrock.com

 

 

Discography

u.m.

 

geistert.

 

HAÏRDRYER

Eine Innerschweizer Band aus Hergiswil mit dem Namen HAÏRDRYER heizte für Bonfire die Bühne auf und feuerte das Publikum an, wuchtig, temperamentvoll, sympathisch. Absolut keine Unschuld vom Lande, sondern mit einem Tempo und Fähigkeit die Leute mit hochkarätigem 80iger Jahre Sound aus ihrem Tiefschlaf zu katapultieren und zu infizieren. Eine bebende Truppe Urschweizer knallen den Rock mit lebendiger Performance in die Menge. Nix mit langweiligen und ruhigen Schweizern, wie Nichtschweizern vielfach titulieren :-). Ein lebendiger Beweis der fünf jungen Musiker ist, dass die Achtziger ihrer Songs abgegangen sind und ihren Soundstil wie ein Revival durchleben. Die Musik von David Niederberger, Vocals - Marco Troxler, Guitar - Luca Troxler, Bass - Lucien Egloff, Drums und der Finne Marko Kumpulainen, Keys + Synthesizer, zeigten wie 80iger Rock-Klänge gehen, deshalb "Zurück in die Vergangenheit mit den offenen Flügeltüren des Delorean."

 

Biografisch gibt es über diese junge Band noch nicht viel zu erzählen. Sie stammen aus Hergiswil NW und huldigen seit 2008 der goldenen Ära der Rockmusik. Veröffentlicht haben HAÏRDRYER ihre erste EP/Demo "Smokin' Nights" 2010. Dank ihrer tollen und ausgefallenen Bühnenshows sowie ihrer Musik und Mitsing-Faktoren eine treue Fangemeinde erspielen. So pilgerten die Fünf nach Kriens Obernau LU um ihren ersten Longplayer "Off To Haïradise" 2013 in den Soundfarm Studios einzuspielen. Am 11.04.2014 war die Album-Taufe in der Schüür Luzern. Nun machen sie wohl das Universum unsicher und föhnen die Musikszene neu - Haïrdryer, grow your haïr ! Die fünf jungen Musiker haben echt Pep im A.. ! Das hat man während ihrer gesamten Spielzeit in der Musigburg gemerkt, sie könnten Tote wieder zum Leben erwecken. Zumindest mir fiel das ein, weil ihr Spiel mich fast aus den Socken haute. Die Jungs haben diese Zeit der Achtziger nicht real miterlebt, haben sich kundig gemacht und spielen woran wahrscheinlich ihre Eltern schon Freude hatten. Ihr aufmüpfiger Dampf beim Spielen ist aufgefallen und voll verrückt abgegangen. Nun geht es 'frisch geföhnt' weiter mit ihren Gigs. Viel Spass denen, die ein Konzert miterleben können!

 

Tracks "Byte The Bullet"

01 Power Train

02 Stand Up 4 Rock

03 Praying 4 A Miracle

04 Some Kind A Evil

05 Lonely Nights

06 Byte The Bullet

07 Locomotive Breath

08 Reach For The Sky

09 Sweet Surrender

10 Friedensreich

11 Instrumental

12 Too Far From Heaven

13 Without

14 Sweet Obsession (Bonustrack)

Tracks "Off To Haïradise"

01 Grow Your Hair

02 Backstage Pass

03 Give It All

04 Gone By Now

05 Shotgun Of Love

06 Why Don't You Leave Me

07 Sleepless Nights

08 Kiz @ Play

09 62, Hairadise Avenue

11 Walkin' In My Dreams

12 My Lady Stood Me Up

 

 

FOTOS vom Konzert am 14.04.2017

und Infos der Bands:

 

 

BV-BONFIRE

 

BV-HAÏRDRYER

 

 

08.04.17

SIDEBURN - "#EIGHT" - 8. Studioalbum der Hardrocker - Release am 05.05.2017 

SIDEBURN sind seit Mitte der Achtziger zusammen und spielen Hard Rock, wie man ihn aus dieser Zeit kennt. 1985 war die Gründung der Band, zuerst aktiv unter dem Namen Genocide, was ins Deutsche übersetzt heisst "Völkermord", ein nicht gerade beispielhafter Name für eine Band. 1987 schafften die Musiker eine Totalerneuerung. Der Name wurde in SIDEBURN gewechselt und der Heavy Metal Sound in rifflastigen Hard Rock. Ihre Songs ähneln demjenigen von AC/DC, Rose Tattoo und auch Krokus. Der neue Stil wurde bis dato beibehalten, so auch in ihrem Neuling "#8", dem 8. Studioalbum. Wie bei vielen Bands gab es auch bei Sideburn steten Besetzungswechsel, ausser dem Gründermitglied ROLAND PIERREHUMBERT. Seit 1999 ist der Drummer LIONEL BLANC am längsten mit dabei. Erst seit 2012 kehrte etwas Ruhe ein mit MIKAEL RIFFART und LAWRENCE LINA an den Gitarren und Nick Thornton am Bass. In dieser Besetzung entstanden zwei Alben: "Electrify (2013) und jetzt "#EIGHT" mit Veröffentlichung am 05.05.2017 unter dem Label Fastball Music. Zu erwähnen ist noch, dass Sideburn in diesem Jahr ihr zwanzigstes Jubiläum feiern.

 

Vielleicht haben sich die regen Musikerwechsel gelohnt und die fünf "Richtigen" haben sich gefunden. Oft sprechen viele Besetzungswechsel nicht gerade FÜR eine Gruppe. Hier scheint jedoch eine Verbesserung des Produktes eingetroffen zu sein bzw. die Soundqualität hat sich hörbar gefestigt. "#8" enthält satten Hard Rock mit rifflastigen Gitarren und satten Drum-Beats, dazu die Stimme von Pierrehumbert in diverse Tonlagen. Bei einem Song klingt die Stimme viel sanfter, die Tonlage tiefer, nicht wie sonst heiser, dreckig und rau aufschreiend. Die Songs kommen einem schnell, hart, oft vergleichbar mit einer Eruption und teils wieder mit rhythmischer Harmonie entgegen. In den Achtzigern begeisterte der "neue" Rocksound die Menschen, die Begeisterung für dieses Genre blieb bis heute, wie der Sound von SIDEBURN. Im neuen Silberling sind Romantik und Balladen nicht zu hören, mit Ausnahme im Bonustrack, der etwas softer klingt als die andern 12 Stücke. Mit diesem knackigen Hard Rock Arrangement, das sich an die AC/DC Power anlehnt, mit Gefühl und Lockerheit haben sich Sideburn in etlichen Auftritten im Vorprogramm qualifiziert, wie z.B. bei: Gotthard, Def Leppard, Doro, Uriah Heep, Kiss u.v.m. Das neue Album wird von der ersten Single "Turn Away" begleitet, die vorab zusammen mit einem Video erscheinen wird, sowie einigen Konzerten im Frühling und Sommer.

 

Dieses Album wird gewiss mit Erfolg gekrönt sein!

 

"#Eight" Tracks

 

01 All The While

02 Call Me A Doctor

03 Turn Away

04 Drop Zone

05 Get Your Ride On

06 No More Room In Hell

07 Driving On The Mainline

08 Give Me A Sign

09 Long Road Paradies

10 Save Your Soul

11 Got To Move On

12 No Class

13 Wings Of Destiny (Bonus)

Infos

 

Release: 05.05.2017

 

Band Line-Up:

Roland Pierrehumbert, vocals

Lionel Bland, drums

Mikael Riffart, guitar

Lawrence Lina, guitar

Nick Thornton, bass

 

Label: Fastball Music

Vertrieb: Soulfood (EU-FR),

Believe Digital (World),

Rock Inc. (Benelux)

 

Live: www.sideburnrock.com

 

 

Discography

u.m.

 

26.03.17

ADRIAN STERN ERÖFFNETE DIE 2. RUNDE "SWISS SOUNDS" - DAMIAN LYNN, RITSCHI, ZÜRI WEST nach ihm

Am Freitag, 03.03.2017 eröffnete ADRIAN STERN die 2. Runde "SWISS SOUNDS" und stellte gleichzeitig sein neues Album "CHUM MIR SINGED". Der Künstleragentur MixMaxMusic ist es gelungen vier grossartige Namen in die Gaswerk Eventbar in Seewen SZ zu holen. Adrian Stern besitzt die schelmische Unbekümmertheit eines Tagträumers und er bändigt Melodien wie kein anderer. Sein neues Album "Chum Mir Singed..." klingt anders: Elektronische Musik umarmt die warmen Akkorde seiner akustischen Gitarre. Mit dieser Mischung präsentieren sich die neuen Songs tanzbar und leicht und klingen immer noch eindeutig nach Adrian Stern. Im Frühling geht's mit dem neuen Werk auf Clubtour, und eines ist klar: So hat man Adrian Stern noch nie live erlebt!

 

Nebst ADRIAN STERN ist am 25.03.2017 DAMIAN LYNN aufgetreten. RITSCHI kann man am 21.04.2017 hören und die legendären ZÜRI WEST am 29.04.2017. Alles Konzerte der Sonderklasse! Tickets: www.starticket.ch und hier: http://bit.ly/1MvB3bi - Infos: www.mixmaxmusic.com.

 

Hier noch einige Infos über die Künstler

«SWISS SOUNDS!» ist eine Konzertreihe lanciert durch die Mix Max Music GmbH und findet zum zweiten Mal statt. Dabei treten ausgewählte Schweizer-Künstler auf und sorgen für grosse Unterhaltung. Stattfinden werden die Konzerte erneut in der Gaswerk Eventbar in Seewen SZ.

Das «SWISS SOUNDS!» lockte bei der ersten Ausgabe zahlreiche Besucher ins Gaswerk nach Seewen und begeisterte die Gäste mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm (Müslüm, Sina, James Gruntz und Caroline Chevin). Grund genug für die Mix Max Music GmbH, auch in diesem Jahr die Konzertreihe auf die Beine zu stellen. Die Mix Max Music GmbH konnte für die zweite Runde des «SWISS SOUNDS!» vier hochkarätige Schweizer Acts gewinnen.

 

ADRIAN STERN  – Freitag, 03. März 2017
Adrian Stern besitzt die schelmische Unbekümmertheit eines Tagträumers und er bändigt Melodien wie kein anderer. ein neues Album „Chum mir singed die Songs wo mir liebed und tanzed mit Ihne dur d’Nacht“ klingt anders: elektronische Musik umarmt die warmen Akkorde seiner akustischen Gitarre. Mit dieser Mischung präsentieren sich die neuen Songs tanzbar und leicht und klingen immer noch eindeutig nach Adrian Stern. Im Frühling geht’s mit dem neuen Album auf Clubtour und eins ist klar: So hat man Adrian Stern noch nie live erlebt!

DAMIAN LYNN  – Samstag, 25. März 2017
Es kann endlich losgehen! Ja, eigentlich ist es höchste Zeit, dass die Musik dieses jungen Mannes einem noch grösseren Publikum zugänglich wird. Gestatten: Damian Lynn, 25 und Singer-Songwriter aus Luzern. Man könnte Damian zwar als Newcomer bezeichnen, er ist aber schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Über 200 Shows hat er alleine in den letzten beiden Jahren gespielt und sich so Schritt für Schritt die Aufmerksamkeit erspielt, die die Musik dieses jungen Künstlers verdient hat.

RITSCHI  – Freitag, 21. April 2017
Ritschi ist mit neuem Album am «SWISS SOUNDS!». Wer in den letzten 14 Jahren auch nur ab und zu Radio hörte, kam an Ritschis Stimme nicht vorbei – mit Plüsch und Solo gingen inzwischen über 350’000 Alben über den Ladentisch und nach über 300 Konzerten ist er auch als Live-Performer definitiv ein Routinier. Tanzbare Tracks, ein Haufen Mitsing-Songs und eine grossartige Band: Ritschi pur!

ZÜRI WEST – Samstag, 29. April 2017
Züri West muss nicht lange vorgestellt werden. Mit ihren zahlreichen Hits «I schänke dr mis Härz», «I ha di gärn gha», «Fingt ds Glück eim?», «Göteborg» und viele mehr hat sich die Berner Band in die Herzen ihrer Fans gespielt und gehören zu den erfolgreichsten Schweizer Rockbands. Züri West wird mit einem neuen Album unterwegs sein.

 

26.03.17

2BAD - "Aiming High" - Steve's Visionen

Rockliebhaber kennen sie alle schon, die Musiker verschiedener Bands, mit ihrem Sideproject als 2BAD. Allen voran stehen Steve Businger, Gitarrist (Foolhouse) und Dänu Grossenbacher, Bassist (China und Bad Ass Romance) als Gründer von 2BAD. Steve's Traum, eine kreative 80iger Sound Rockband zu gründen wurde wahr. Zu den beiden gesellten sich Daniel Brönnimann, vocals (Orymus), Victor Rettenmund, keys (Bärnstei) und Timo Wüthrich, drums (Hanery Amman). Die Musik stammte von Steve Businger, Dänu Grossenbacher und Many Maurer, die Lyrics von Daniel Balmer. "Let's aim it high to live our dreams!" ist ihr Aufruf. Und der Aufruf trug Früchte in Form ihres Albums "Aiming High", welches noch 2016 released wurde. Wir haben bereits im Februar über die Ausnahmeband geschrieben. Es lohnt sich, nochmal einmal an die Aufmerksamkeit der Rockliebhaber zu appellieren, denn dieses Album versetzt in Wallungen.

 

Die Harten Klänge wieder vermehrt in den Gehören von Liebhabern dieses Genres erklingen zu lassen, kann mit diesem fantastischen Album zur Realität werden. Der Tonträger strotzt nur so vor Energie und Spielfreude, überrascht die Hörer mit einem äusserst musikalischen Mix, der unter die Haut geht. Pompös, powernde Rocksongs werden von wenigen genialen, kunstvoll arrangierten Balladen abgelöst. Die spärlich-ehrlich instrumentierten Songs erzeugen zuweilen Hühnerhaut.

 

Als Projekt der beiden Gründer produzierte man unter der famosen Führung von Many Maurer (Krokus, Ain't Dead Yet) eine wilde Mischung aus Classic Rock der 80iger und gespickt mit modernem Metal. Die Vocals auf dem Studioalbum entstammen dem Briten Carl Sentance (Nazareth, Don Airey), wurden von ihm eingesungen. Er flösst den Songs mit seiner ausdrucksstarken und fesselnden Stimme die nötige Härte ein. "Aiming High" tönt international. Wenn man 2BAD (noch) nicht kennt, kommt man nie auf die Idee, dass es sich hier um eine Schweizerproduktion handelt. Mit diesem bombastischen Werk im Rücken macht man sich nun auf zu den grossen Bühnen dieser Welt! Kurzerhand engagierte man Daniel Brönnimann, Ausnahmeshouter und Frontman der Freiburger Rockband Orymus, um auch live die Massen in Wallungen zu versetzen.

 

Hart und soft, brillant, musikalisch fett und wild, eine reichhaltige Mischung an unter die Haut gehenden Sound. Dieses Album will gehört werden und wird bei seinem Besitzer garantiert nicht im Regal verstauben. Ein Live-Auftritt der Band ist ein Must. Also - check it out: www.2bad-music.com und www.facebook.com/2badmusicband. Viel Spass ! Übrigens: In unserem (bald) kommenden Wettbewerb gibt es das Album "Aiming High" zu gewinnen!

 

24.03.17

THE BEAUTY OF GEMINA - Album "Minor Sun Live" - Konzert im Kofmehl Solothurn vom 24.03.2017

Sie sind auf Minor Sun Tour, die drei plus einer von THE BEAUTY OF GEMINA. So traten sie auch in der Raumbar des Kofmehls auf. Dark-Wave ist der Name ihres musikalischen Genres. Die Herren anspruchsvoll, scheint mir. Das Publikum der Band dem Genre zugetan, getanzt, applaudiert. So wie mir erzählt wurde, ist dieses Genre wohl noch nicht überall angekommen, z.B. sollen Zuhörer am Greenfield Festival davon gelaufen sein. Entweder wollten diese Zuhörer die dunkle Wahrheit nicht hören oder nicht verstehen. Beurteilen kann ich das nicht, objektiv bleiben ist unser Credo. Naja, Dark-Wave, ist wohl noch gewöhnungsbedürftig. Die gesungenen Geschichten jedoch sind echt aus der dunklen Ecke die nicht gerne beleuchtet wird. Diese dunklen Ecken gibt es in jeder Form, sie werden ausgegrenzt, man will sie nicht wahr haben in unserer Gesellschaft. Darüber lachen, nein, auch die Wahrheitsverkünder auf der Bühne nicht. In der Regel soll Musik Freude und Leichtigkeit erzeugen, ihre Worte geben Anlass zum Nachdenken. Die dunklen Ecken werden von The Beauty Of Gemina poetisch auf sanfte Weise thematisiert. Die sehr dunkle Stimme des Sängers Michael Sele. Dieses Stimme passt genau zum Sound, zum Wehklagen und den wenig freudigen Botschaften, die aus dem Textgut hervor gehen. Sehr eindrücklich, was dieser Mann erzählt bzw. schreibt und komponiert. Es braucht viel Kreativität um Dunkles auszuleuchten sowie in einer noch angenehmen Verpackung zu erzählen, am Ende ein kleines Stück Sonnenschein, welches Hoffnung verspricht.

 

Die Tour der Band dauert noch bis November 2017. Live-Dates findet ihr hier www.thebeautyofgemina.com.  Ein paar Fotos folgen hier: BV-CONCERT-PICS.

 

21.03.17

DEEP PURPLE - das finale Meisterwerk "inFinite" - Release am 07.04.2017

Sie schrieben Rock Geschichte! Eine der erfolgreichsten Bands des Rockgenres veröffentlicht am 07.04.2017 ihr wohl letztes Studioalbum "inFinite", nach dem schon etwas nach Ende klingenden "Now What?!" von 2013. Die bereits in ihrer aktiven Lebenszeit zur Legende gewordenen DEEP PURPLE veröffentlichen mit "inFinite" auch noch die Wiederbelebung des klassischen Purple-Sounds und bringt zurück, was sie schon von Anfang an berühmt gemacht hat, die energiegeladenen Meisterwerke, quasi zurück in die Vergangenheit mit Power und Lust an der Musik.

 

Die fünf Herren haben den Schritt in die dritte Lebensphase, sprich Rentenalter, schon geschafft, stecken aber immer noch im vollen Kreativmodus, man könnte sagen mehr als zuvor. Mit dem 2013 veröffentlichten Studioalbum "Now What?!" schwebte die Band auf einer erneuten Erfolgswelle, wie in frühen Jahren, und sahnten Spitzenränge in den weltweiten Charts ab, in der Schweizer Hitparade auf Platz 2. Mitverantwortlich für das spätere Revival ist auch ihr Produzent Bob Ezrin (Pink Floyd, Alice Cooper, Kiss usw.). Er liess den Bandsound aufleben wie eine Rückführung zu den musikalischen Wurzeln, den harten und druckvollen Gitarrenriffs, welche vor Vielfältigkeit und Virtuosität strotzten, allem eine zeitgemässe Verpackung verpasste. Mit "inFinite" führten Deep Purple und ihr Produzent Bob Ezrin bei "Now What?!" an. Zehn neue Songs sind in den Studios in Nashville geboren und brachten den Purple-Sound hervor, wie man ihn gerne hört. In den Songs spielen einzigartige Unisono-Läufe aus Orgel, Gitarre und Bass, experimentelle lange Soloteile, groovige Jam-Passagen und heraus ragende Hooklines mit. Man kann spekulieren, dass "inFinite" das finale Stück in der Meisterwerk-Reihe der fast 50-jährigen Bandgeschichte sein wird.

 

Die neuen Songs sind eine echte Überraschung, so dass das Gefühl kommt, der absolute Höhepunkt sei eingetroffen, Deep Purple vom Feinsten. Jeder Song eine Erinnerung, eine Mischung zwischen dem Ur-Sound mit neuen Akzenten bereichert und unverkennbar Purple wie wir sie lieben. Ein vollfettes Album, dass man unbedingt in der Sammlung haben muss. Es ist ein kostbares Stück, das i-Tüpfelchen an Erfahrung, Können, Musikalität, Reife und wohl das letzte Studioalbum von Deep Purple.

 

Die Veröffentlichung dieses tollen Meisterwerkes ist am Freitag, 07.04.2017. Daraufhin folgt die Tour mit "inFinite" im Line-Up: Ian Gillan (Vocals) - Steve Morse (Guitar) - Roger Clover (Bass) - Don Airey (Keyboards) - Ian Paice (Drums). Tourname ist "The Long Goodbye". Sie führt durch Europa und auch zwei Mal in die Schweiz: 20.05.2017 Genf, Arena und 24.06.2017 Hinwil ZH, Rock The Ring.

 

"inFinite" Tracks

 

01 Time For Bedlam

02 Hip Boots

03 All I Got Is You

04 One Night In Vegas

05 Get Me Outta Here

06 The Surprising

07 Johnny's Band

08 On Top Of The World

09 Birds Of Prey

10 Roadhouse Blues

Infos

 

Band Line-Up:

Ian Gillan, vocals

Steve Morse, guitar

Roger Clover, bass

Don Airey, keyboards

Ian Paice, drums

 

Tour "The Long Goodbye"

 

Live CH

20.05.2017 Genf, Arena

24.06.2017 Hinwil, Rock The Ring

 

Line-Up: Ian Gillan (Vocals) - Steve Morse (Guitar) - Roger Clover (Bass) - Don Airey (Keyboards) - Ian Paice (Drums)

 

12.03.17

COMING SOON - ALBUM RELEASES and more

WOLFPAKK - Album "Wolves Reign" - Release 24.03.2017 

QUINN SULLIVAN - Album "Midnight Highway" - Release 24.03.2017

LITTLE HURRICANE - "Same Sun Same Moon" - Release 14.04.2017

SIDEBURN - Album "Eight" - Release 05.05.2017

THE BEAUTY OF GEMINA - Konzertbericht Kofmehl 24.03.2017

2BAD - Album "Aiming High"

ADRIAN STERN - 2. Runde "Swiss Sounds"

THE VOODOO FIX - "Back for More" - Release 28.04.2017

WETTBEWERB Blue Visions Rock

 

04.03.17

GOTTHARD - KROKUS - SHAKRA - Monsterkonzert vom 03.03.2017 in der Festhalle Bern

Man könnte den Konzertabend in einem Satz beschreiben - Unglaublich geil was die Bands geleistet haben und einzigartig ihre gemeinsame Show - GESCHICHTSTRÄCHTIG ! Das erste Mal, die hochkarätigsten Schweizer Rockbands am selben Abend auf der gleichen Bühne - unglaublich aber wahr. Die Überraschung am Schluss dieses fulminanten Rockerlebnisses war das absolute Highlight und hat den Abend getoppt - Krokus und Gotthard haben sich zusammen auf die Bühne gestellt und das Publikum nach allen Noten der Kunst begeistert. Das Credo von Leo Leoni heisst: Nach vorne blicken!

 

Der Sound, ob aus dem Emmental, aus Solothurn oder dem Ticino, ist überall in der Schweiz und im Ausland längst etabliert, ist eindrücklich und gerne gehört. Die harte Gangart sowie die Power-Balladen der drei Hardrock Bands machen effektiven Show Spass zum Abwinken.

 

Begonnen haben SHAKRA mit sechs starken Songs und der Ansage von Mark Fox, über die Freude für die beiden Headliner GOTTHARD und KROKUS eröffnen zu dürfen. Eine Stunde Schweizer Rock aus dem Emmental begeisterte die Rockfans in der zunehmend volleren Festhalle des Expo-Geländes in Bern. SHAKRA freuten sich so, als ob sie selbst als Headliner angekündigt worden wären, das sah man ihrem Ausdruck an. Mit kaum einer halben Stunde kamen die sympathischen Berner fast etwas zu kurz, anfangs auch nicht richtig in die Gänge. Aber kaum fertig blühte die Truppe richtig auf und ich wollte mehr hören, so ging es zumindest mir. Line-Up: Thom Blunier, leadguitar, b-voc - Thomas Muster, guitar, b-voc - Roger Tanner, drums - Mark Fox, voc - Dominik Pfister, bass. Ihre Songs: Hello - Raise Your Hands - High Noon - Life Is Now - Ashes To Ashes - Rising High.

 

Feuersäulen spuckten und begleiteten den Eintritt von KROKUS, rhythmisch zum ersten Song. Marc Storace powerte wie eh und je mit seiner fetten Stimme zum harten Sound. Die sechs Akteure gaben alles und die Lust dem Publikum ihre Songs zu präsentieren, stand ihnen ins Gesicht geschrieben. Mit unbändiger Kraft und Ausdauer kam ein Song nach dem anderen, wie ein Überfall auf die feiernde Menge. Krokus haben Gas gegeben und mit voller Spielfreude gezeigt, was sie noch immer drauf haben. Marc spielte mit dem Mikroständer, sang mit seiner unverwechselbaren Stimme zum dirty Sound der Band, als ob die Jahrzehnte zwischen zwanzig und sechzig nie dazwischen gelegen hätten - Youngbloods im Herzen. Zu den Songs hörte man auch Filmmusik wie z.B. Ben Hur und Helikoptergeknatter sowie Alarmsignale um noch effektiver anzuheizen. Das am 27.01.2017 erschienene Krokus-Album "Big Rocks", zusammen gestellt aus gecoverten Spitzenhits ist einmal etwas ungewohnt, kommt jedoch voll an und brillierte sogar auf dem ersten Platz in den CH-Charts. Die Band um den Sänger Marc Storace ist mit Mandy Meyer, Mark Kohler, Fernando von Arb, alles Gitarristen, Flavio Mezzodi an den Drums und Chris von Rohr am Bass, vollständig.

GOTTHARD haben zwei Gründe zum Feiern: Ihr 25jähriges Bestehen und der erste Auftritt zusammen mit KROKUS - Rockgiganten am Werk. 25 Jahre Freude an der Musik und eine tiefe Freundschaft innerhalb der Band machen die Tessiner unglaublich sympathisch. Sie stürmten die Bühne als zweite Headliner Gruppe. Nic Maeder stellte kommentierend zum 25igsten Jubiläum speziell Leo Leoni ins Licht. "SILVER" glänzt wenn es poliert ist. Die Bühne entsprechend geschmückt, Politur war keine notwendig, denn was Gotthard von sich gaben war und ist mehr als glänzend. Der Glanz kommt durch ihren wahrhaftig familiären und respektvollen Umgang miteinander bei ihrer Arbeit und dem Resultat von ganz alleine. Nicht umsonst werden ihre Alben stets mit Platz 1 in den CH-Charts belohnt. Siebzehn sind es und davon sechzehn mal eine Nr. 1 sowie mit "Heaven" eine Nr. 1 Single. Statt den Feuerspuckern warteten Gotthard mit Dampfsäulen auf, spektakulärer und vorsichtiger als Feuerspiele, finde ich. Um das gehts gar nicht, sondern um die unglaublichen tollen Songs aus ihrem neuen Album "SILVER" und durch die ganze weitere Albenpalette hindurch. Auch ein Akustik-Set mit wunderbaren Rock-Balladen gab es zu hören, was dem sonst hardrockigen Auftritt nichts an Güte nahm, sondern eher noch wertiger machte. Was wären härteste Rock-Konzerte ohne gefühlvolle Rockballaden im Set, sie gehören einfach dazu. Leo Leoni und Freddy Scherer, Gitarren - Marc Lynn, Bass - Nic Maeder, Gesang - Dani Löble an den Drums, stellvertretend für den erkrankten Hena Habegger.

 

Die Auftritte der drei Bands war ein Riesenhighlight von der Performance bis zur letzten Note. Da war eine Bühne, welche im eigentlichen Sinn von den Bands nicht geteilt wurde, sondern die beiden Headliner das erste Mal als Gemeinschaft auftreten liess. Die Überraschung am Schluss, ein wundervolles geiles Feuerwerk bester Songs voller Emotionen und spezieller Momente bis zum gemeinsamen Auftritt von GOTTHARD UND KROKUS. Diese Rocknacht in Bern geht in die Annalen der Rockmusik-Geschichte der Schweiz ein. Die Musik der drei Bands, welche jede für sich im Ausland und auch in Übersee von sich Reden machen und weiterhin machen werden, waren an diesem gigantischen Abend ein Geschenk an ihre Fans. Ich denke ihre Zusammenarbeit stellte ebenfalls ein für sie persönliches Geschenk dar, denn was gibt es schöneres, als ein Publikum das einem einen ganzen Abend lang feiert und würdigt. Das ist doch wahres Glück, das schwer erarbeitet worden ist.

 

Setlisten:

Krokus: Long Stick Goes Boom - American Woman - Jumpin' Jack Flash - Winning Man - Hellraiser - Fire - Tokio Nights - Rock'n'Roll Rock - Rockin' In A Freeworld - Heatstrokes - Easy Rocker - Rock'n'Roll Tonite - Hoodoo Woman

Gotthard: Silver River - Elecrified - Hush - Stay With Me - Mountain Mama - Remember It's Me - Feel What I Feel - Sister Moon - What You Get - One Life One Soul - Let It Be - Angel - Heaven - Firedance - Top Of The World - Lift U Up - Anytime Anywhere

Zusammen: Come Together - Bedside Radio - Quinn The Eskimo

 

Vor dem Konzertstart um 19h, hatten wir die Gelegenheit mit LEO LEONI ein kurzes INTERVIEW halten zu können. Es ist ebenfalls auf BV-GOTTHARD zu lesen.

 

Mehr zu den Bands: BV-GOTTHARD - BV-KROKUS - BV-SHAKRA   Fotos hier: ROCK-MONSTERS-SWITZERLAND-2017

Bern, Zürich, Lausanne 03./04./11./12.03.2017 AUSVERKAUFT !!!

 

28.02.17

GOTTHARD - KROKUS - SHAKRA - Sie gehören den "Best of CH-Bands" an und teilen sich an mehreren Tagen eine Bühne

Unfassbar, aber wahr! Die DREI - GOTTHARD - KROKUS - SHAKRA - am 3. März 2017 geht das erste ROCK MONSTERS OF SWITZERLAND mit den CH-Best-Of-Bands über die Bühne. Austragung in unserer Bundeshauptstadt in der Festhalle in Bern. Double-Headliner sind GOTTHARD und KROKUS, für den Support heizen schon mal SHAKRA an. Am 04.03.2017 geht der zweite Monster-Abend in der Samsung Hall in Zürich ab. Was sich zweitelt, drittelt sich auch, sagt man im Volksmund, so stehen GOTTHARD als alleiniger Headliner auf der Bühne, KROKUS agieren als Guests am 11. und 12.03.2017 in der Salle Metropole in Lausanne.

 

Wer sich ein Ticket sein eigen nennen kann ist einer der Glücklichen und darf sich auf diesen speziellen Event freuen. dreimal CH-Best-Of Gruppen werden euch mit Sicherheit begeistern. Wir werden in Bern ebenfalls vor Ort sein und umfassend darüber kommentieren und fotografieren.

 

Mehr über die drei Bands hier: BV-GOTTHARD - BV-KROKUS - BV-SHAKRA

 

28.02.17

KROKUS - Neues Album "Big Rocks" auf Platz 1 der CH-Charts

Mit Coversongs berühmter Musiker Kollegen überraschten KROKUS mit ihrem 13-tracker "Big Rocks" am 27.01.2017 ihre Fans. Ungewohnt aber fett interpretiert klingen die Songs mit Marc Storaces unverkennbarer Stimme unglaublich geil. Nichts ist umsonst und so wurde die Band für ihr Werk von den Schweizer Fans gewürdigt und kam kurz nach dem Release auf den ersten Platz der CH-Charts.

 

Tracklist:

N.I.B. - Tie Your Mother Down - My Generation - Wild Thing - The House Of The Rising Sun - Rockin' In The Free World - Gimme Some Lovin' - Whole Lotta Love - Summertime Blues - Born To Be Wild - Quinn The Eskimo - Jumpin' Jack Flash - Back Seat Rock'n'Roll.

 

Zur Band-Seite: BV-KROKUS

 

26.02.17

WOLVESPIRIT - Musigburg Aarburg

WOLVESPIRIT, eine Band welche Genres wie Rock, Hard Rock, Psychedelic Rock, Blues Rock, Garage Rock und Rock'n'Roll gerne mischt. Ihre Heimat ist Deutschland. Anfang 2017 erschien auch ihr neues Album "Dreamer". Bisherige Ausgaben waren: Spirit Metal 2011 - Dreamcatcher 2013 - Free 2015. EPs + Singles: Blowin Up EP 2012 - Moonlight, Single 2015 - Dreamer EP 2015.

 

2009 wurde die Band gegründet. Die heutige Besetzung heisst Debby Craft, voice - Richard Eberlein, guitar - Oliver Eberlein, keys - Andreas Hofmann, bass und Daniel Erich Scholz, drums. In dieser Formation gaben Sie am 25.02.2017 in der Musigburg in Aarburg ein geiles Konzert in all den oben erwähnten Genre-Facetten. Eine Band die man durchaus hören kann mit einer starken Frauenstimme. Nicht umsonst, waren sie auf der Uriah Heep Tour Special Guests.

 

Bilder BV-CONCERT-PICS

 

 

26.02.17

EPHREDA - Zofinger Stone Rock Band - Musigburg Aarburg

Am 25.02.2017 hat die Stone Rock Band EPHREDA in der Aarburger Musigburg eingeheizt. Unter dem Projektnamen Balls of Steel wurde die Band 2012 von Kilian Tellenbach, bass, Thomas Roth, drums und Christoph Lachat, guitar als Funprojekt gegründet. Schell war klar, dass die Band dieses Projekt hinter sich lassen wollte. Christoph Lachat stieg aus zeitlichen Gründen aus und wurde durch Andy Brunner ersetzt. Anfang 2013 stiess dann Roman Hüsler als zweiter Gitarrist dazu um dem Sound noch mehr Tiefe zu verleihen. 2013 wurde dann aus das Debutalbum "EPHREDA" heraus gegeben. Daraufhin spielte die Band Konzerte in Deutschland, Polen, Österreich und in der Schweiz. 2016 erschien ihr zweites Album namens "CAN' - KA NO REY" unter dem Label Argonauta Records.

Das Besondere am Sound der Band, er kommt vollends ohne Gesang aus, lediglich die Instrumente reissen einen quasi in einen euphorischen Zustand, vor allem durch die vielfältig gleichgehaltene Rhythmik, aphrodisierend! Mehr unter www.ephreda.ch  - Bilder BV-CONCERT-PICS

 

18.02.17

ERIC GALES - "Middle Of The Road" - neues Album  

Die Wiedergeburt von ERIC GALES ! Eine Lebenszeit voller Inspirationen... so in etwa spricht man über den Musiker ERIC GALES. Er wird von Grössen wie z.B. Joe Bonamassa, Carlos Santana, Mark Tremonti und anderen als grossartiger Gitarrenspieler und Künstler mit kurzen, prägnanten Kommentaren geehrt. Beispiele anderer weltbekannten Musikerkollegen lauten so: Carlos Santana "He is absolutely incredible!" oder  von Joe Bonamassa "One of the best, if not the best guitar player in the world!" usw. Solche Aussagen vermitteln Freude und sehr viel Respekt von Künstlern über Künstler.

 

Das Album "MIDDLE OF THE ROAD" erscheint am 24.02.2017, sein viertes über Provogue/Mascot Label Group. "Mitten auf der Strasse" sei der beste Platz für Eric Gales, sagt er. Damit meint er wohl die Mitte des Lebens und/oder die beste Zeit des Lebens gemeistert zu haben. Die Einflüsse für seine Songs sind bei Jimi Hendrix, Cream, John Lee Hooker, Stevie Ray Vaughn und ähnlichen Musikern zu finden. Seit klein auf ist er mit Blues und Hard Rock konfrontiert und vereint worden. Gitarre spielen lernte er von seinem älteren Bruder Eugene.

 

Er singt und spielt seine Biografie, erzählt in Songs als kurze Zusammenfassung. Er realisiert sich selbst, fühlt sich frei wie noch nie und ist umgeben von seinen Lieben und seiner Frau LaDonna, die wohl sehr viel zu diesem Leben beigetragen haben, lässt der Musiker verlauten. Ein Buch mit Biografie hätte nicht besser aussagen können, was der Künstler erlebt und fühlt. Die Songs sind ehrlich, geradeaus, der Klang raumerfüllend und atemberaubend, die Stimme wunderbar. Sein neustes Album enthält 11 Tracks. "Middle Of The Road" ist ebenso als LP erhältlich. Eric Gales kommentiert zu seinem Album: "When I say the world will hear about it, you'll see what I mean when you hear the record." und "This record is going to take me everywhere that I've never been, and everywhere I've ever wanted to go." Dieses absolut geniale Album mit dem perfekten Gitarrenspiel, einem unglaublich farbigem Sound plus die Lyrics sind aus seinem Leben und erzählen von seinen Träumen, wie sein Kommentar erahnen lässt. Die Songs enthalten Tiefe und sind sehr persönlich und aus seinem Leben biografisch festgehalten. Für ihn gleichen seine Songs seiner Wiedergeburt.

 

Eric Gales könnte als zweiter Jimi Hendrix tituliert werden. Seine Begabung als Gitarrist und Komponist sind unübertroffen. Sein erstes Album "The Eric Gales Band" erschien 1991, da war er gerade mal 16 Jahre alt. Über Eric Gales zu erzählen würde eine Weile dauern, daher verweisen wir auf seine Webauftritte.

 

"Middle Of The Road" ist ein Geniestreich und lässt sich immer wieder von vorne hören, man kriegt nicht genug.

 

Middle Of The Road - Tracks CD

 

01 Good Time

02 Change In Me (The Rebirth)

03 Carry Yourself

04 Boogie Man (feat. Gary Clark Jr.)

05 Been So Long

06 Help Yourself (feat. Christone "Kingfish" Ingram)

07 I've Been Deceived

08 Repetition (feat. Eugene Gales)

09 Help me Let Go

10 I Don't Know

11 Swamp

Middle Of The Road - Tracks LP

 

A1 Good Time

A2 Change In Me (The Rebirth)

A3 Carry Yourself

A4 Boogie Man (feat. Gary Clark Jr.)

A5 Been So Long

A6 Help Yourself (feat. Christone "Kingfish" Ingram)

 

B1 I've Been Deceived

B2 Repetition (feat. Eugene Gales)

B3 Help me Let Go

B4 I Don't Know

B5 Swamp

Infos

Album Release: 24.02.2017

 

Lyrics + Music von Eric Gales

 

Mehr Infos:

www.ericgalesband.com

www.facebook.com/EricGales

www.twitter.com/ericgalesband

www.instagram.com/rawdawgmusic

 

 

 

17.02.17

GRAVE DIGGER - Metal Fans für Video-Dreh gesucht - Werde ein Teil des neuen Videos!

Für den Dreh des neuen GRAVE DIGGER Videos sucht die Band jede Menge Grave Digger und Metal Fans! Sie sollen dabei sein, wenn am 05.03.2017 der Video-Dreh in Siegen D gedreht wird. Der Band kann beim Dreh zugeschaut werden und am Nachmittag könnt ihr selbst ein Teil des Videos sein. Alle Teilnehmer werden im Abspann namentlich erwähnt. Die Band selbst steht während der Drehpausen für Fotos, Autogramme und Smalltalk gerne zur Verfügung. Wenn ihr Lust und Zeit habt, Grave Digger und Metal liebt, und vielleicht noch eine Kutte (nicht zwingend nötig) und Bock auf einen aussergewöhnlichen Tag habt, dann schreibt an:

rainer@undaction.org (Stichwort: Grave Digger), ein Foto, die Adresse und eurer Alter wären klasse!!

Das Ganze findet am 05.03.2017 um 13h im Vortex in Siegen statt. Hier noch die Adresse: Vortex Surfer Club - Auf den Hütten 4 - 57076 Siegen D. Auf zahlreiches Erscheinen wird gebeten, die Band dankt euch!

 

Mehr über die Band: BV-GRAVE-DIGGER

 

14.02.17

GRAVE DIGGER - 18. Studioalbum "Healed by Metal" 

Heavy Metal von einer der repräsentablen und einflussreichsten deutschen Bands - GRAVE DIGGER veröffentlichten am 13.01.2017 ihr 18. Studioalbum "HEALED BY METAL".

Mit ihrem Neuling setzt die Bands noch eins oben drauf. Realistisch und zeitpräsent passen auch ihre Gedanken in die wortgefassten Songs. "Call For War" ist aufrüttelnd und festigt sich in den Köpfen, welche noch immer träumen, ein Weckruf zum Thema Krieg und Unterdrückung. Ihr Video dazu unterstützt die Lyrics zum besseren Verständnis dessen, was die Band verkünden will. Die Worte werden bestimmt nicht gleich vergessen und passen zur Wahrheit von Krieg, Demütigung, Respektlosigkeit vor dem Leben und so nahe trotz kontinental übergreifend verbreitet im hier und jetzt.

Der Sound im Heavy Metal Stil könnte nicht besser aussagen, was momentan die Menschen bewegt. Die Melodien des Albums "Healed by Metal" sind episch krachend, mitreissend, jedoch einfach wie eine Vulkan-Explosion mit aller Kraft, Wut, Lautstärke und Emotionen. Mit 10 Tracks und 2 Bonus-Songs ist das Album als Digipack seit dem 13.01.2017 im Handel erhältlich. Satte, fette Gitarrenriffs und Drum Power sowie eine kratzende dunkle Stimme versprechen durchwegs ein Heavy Metal Feuerwerk, wie wir es von Grave Digger gewohnt sind. Nebst dem Titelsong "Healed By Metal" und "Call For War" zählen mit "Laughing With The Dead" und "Bucket List" (Bonus-Track) zu den eindrucksvollsten Stücken. Allerdings weichen die zwei letzt genannten Tracks von den übrigen zehn, meist sehr ultraschnellem und von der Band gewohntem Sound-Stil ab und kommen eher bedächtiger und melodischer daher, was sicher Gefallen findet. Diese zwei Songs sind der notwendige Melodiktouch, der von den stets ähnlich klingenden, energiegeladenen und temporeichen Songs abweicht und dem Album mehr Charakter verleiht.

 

Die Digi Pack Edition und eine LP sind da, auch ein Video zu "Call For War". Dieser Song ist eine An- und Aussage gegen Krieg und Unterdrückung ist, wahr und mitreissend, passend zum Zeitgeschehen!

 

Healed By Metal - Tracks Digi Pack

 

01 Healed By Metal

02 When Night Falls

03 Lawbreaker

04 Free Forever

05 Call For War

06 Ten Commandments Of Metal

07 The Hangman's Eye

08 Kill Ritual

09 Hallelujah

10 Laughing With The Dead

 

Bonus-Tracks

11 Kingdom Of The Night

12 Bucket List

Infos

Album Release: 13.01.2017

 

Band Line-Up

Chris Boltendahl - vocals

Jens Becker - bass

Axel Ritt - guitars

Stefan Arnold - drums

 

Lyrics: Chris Boltendahl

Music: Boltendahl, Becker, Ritt

 

Mehr Infos über:

www.grave-digger-clan.com

www.facebook.com/gravediggerofficial

 

Live-Dates und noch mehr Infos:

BV-GRAVE-DIGGER

 

11.02.17

ALBUM-REZENSIONEN demnächst  

- ERIC GALES - "Middle of The Road" - Vö: 24.02.2017 - erhältlich als CD, LP und Digitale - www.ericgalesband.com

- LITTLE HURRICANE - "Same Sun Same Moon" - Vö: 14.04.2017 - erhältlich als CD, LP und Digital - www.littlehurricanemusic.com

- QUINN SULLIVAN - "Midnight Highway" - Vö: USA 27.01.2017 - Vö: rest of the world 24.03.2017 - erhältlich als CD, LP und Digital - www.quinnsullivanmusic.com   

- GRAVE DIGGER - "Healed By Metal" - Vö: 13.01.2017 - erhältlich als CD Digipack oder LP Gatefold sowie ein Lyrik-Video - www.grave-digger-clan.com - Die Tour ist bereits in vollem Gange bis 18.02.2017. Daten auf ihrer Website!

 

05.02.17

THE SOULS CH UND SIMON KORSAK - Gigs im Kofmehl Solothurn vom 04.02.2017

Noch nicht viel gehört von THE SOULS? TIPP: Sechs publikumsnahe, sympathische und schaffensreiche Berner schaffen Stimmung aber auch Tiefe mit ihrem Sound in der Raumbar des Kofmehls in Solothurn. Ihr Warmup stellte SIMON KORSAK, ein stets fröhlich grinsender Künstler aus dem Vereinigten Königreich UK mit melancholisch anmutendem Akustikprogramm.

 

THE SOULS: Eine Mischung aus Rock, Pop und alternativem Rock ist bei den Bernern seit Gründung ihrer Band THE SOULS 2010 mehr als interessant zum Hören. Sie kennen sich bereits aus der Schulzeit und haben sich 2010 zuerst nter dem Namen Undiscovered Soul formiert. Line-Up: Jay Messerli, Leadsänger - Luk Kipfer, Gitarre + Gesang - Michael Finger, Gitarre + Gesang - Raly Scheuing, Keys - Dominik Grossenbacher, Schlagzeug + Gesang - Rease Nydegger, Bass + Gesang. Das erste offizielle und aktuelle Album von THE SOULS heisst "EYES CLOSED" und enthält zwölf tolle Songs. Mit "Dresscode Love" starteten sie als Undiscovered Soul 2010. Auftritte und Erfolge hatte die Band am Gurtenfestival 2010, an Bandcontests und ihrer einmonatigen England Tour. Es folgten Shows mit Yellow (2013), Purple (2014) und Green (2015) als eine Art EP-Trilogie, welche der Band zu Airplays bei div. Radio-Sendern wie z.B. SRF3 und Supports u.a. für Lenny Kravitz, Silbermond, The 1975 und Kodaline verhalfen. Veröffentlicht wurden bisher zwei Singles, "Close My Eyes" und "Fighting In The Moonlight", beide 2016. Beide Songs sind Auskoppelungen ihres aktuellen Albums "Eyes Closed", welches am 26.08.2016 erschien und in den CH-Charts am 16.09.2016 auf Platz 3 vorrückte und vier Wochen lang blieb. Eine Tour durch die Schweiz, Deutschland, Österreich, Ukraine und Singapur folgte. Stationen dort waren z.B. das Bierhübeli Bern, Waves Vienna, Reeperbahn Festival und Music Matters in Singapur. Eine Krönung im September 2016 war die Wahl von Radio SRF3 zum "Best Talent September 2016".

 

Eyes Closed - Tracks

 

01 Silver Rain

02 Close My Eyes

03 Run Baby Run

04 Promised Land

05 Live

06 Tandem

07 Cry

08 Stay

09 Lines In The Sand

10 Fighting In The Moonlight

11 Whole

12 Stars

 

Infos

Album Release: 26.08.2016

 

Band Line-Up

Jay Messerli, Leadsänger

Luk Kipfer, Gitarre + Gesang

Michael Finger, Gitarre + Gesang

Raly Scheuing, Keys

Dominik Grossenbacher, Schlagzeug + Gesang

Rease Nydegger, Bass + Gesang

 

www.thesouls.ch

 

Konzert-Bilder folgen !

Die Sechs sind absolut publikumsnah, frisch und aufgestellt. Zweimal standen sie mitten im Publikum, bewaffnet mit einer Akustikgitarre und sechs Stimmen. Ohne Mikros, Verstärker und sonstige Elektronik haben sie bewiesen, dass Gesang mit lediglich einem Instrument auch sechsstimmig geht und genial ankommt bei den Gästen - das ist Können und wahrhafte Publikumsnähe - und für mich als Zuhörerin DAS Highlight des Abends vom 04.02.2017. Wer den sechs Musikern live begegnen will, kann das an folgenden Daten: 09.02.2017 Luzern im Stadtkeller - 16.02.2017 Lyss, Canal3 Soundcheck Kufa - 25.02.2017 Winterthur im Albani - 04.03.2017 Zimmerwald am Schneefestival - 11.03.2017 Schonried am Ride On Music - Basel im Terrorsamba - Luzern am Honky Tonk Festival - Bern am Fridaynight Special Westside. - Fazit: Die Band ist ein Hörerlebnis und sechs junge Männer zum Anpacken.

 

 

SIMON KORSAK

Simon Korsak ist ein grossartiger Akustik-Künstler. Seine Musik ist facettenreich, melodisch, tiefgründig, lebhaft, melancholisch u.m. Wenn er auftritt strahlt er und nimmt das Publikum auf eine wunderbar sympathische Art für sich ein. Simon Korsaks aktuelles Album heisst "KORSAKOUSTIC Vol. 1" mit 8 Tracks und 4 Bonustracks. Das Album lässt sich nicht nur einmal hören, es zwingt einem fast dazu es mehrmals hintereinander laufen zu lassen. Die Songs sind perfekt arrangiert und vermitteln aus den Lyrics auch ein Stück Lebensweise des Sängers. Simon Korsak bummelt von Konzert zu Konzert und hinterlässt seine musikalischen Spuren, die nicht so schnell in Vergessenheit geraten.

 

Die Tracks von Korsakoustic Vol. 1 (2016) heissen: 01 Conversations 02 Make Bad Good 03 Heal The Pain 04 El Arte Del Desapego 05 Circles 06 We Feel Love 07 All The Same 08 Earthrise 09 Leap Of Faith 10 I See You 11 Use What You Know 12 Six Senses.

 

Simon Korsak muss man hören!

 

 

04.02.17

2BAD - "Aiming High"

Der Erstling der Rockband 2BAD heisst "Aiming High" und bringt es mit harten Rockklängen auf den Punkt.

 

Die Band setzt sich aus Mitgliedern zusammen, welche offiziell anderen Gruppen zugehörig sind: Daniel Brönnimann, vocals (Orymus" - Steve Businger, guitar (Foolhouse) - Dänu Grossenbacher, bass (China, Bad Ass Romance) - Victor Rettenmund, keys (Bärnstei) - Timo Wüthrich, drums (Hanery Amman). Das Projekt wurde von Steve Businger und Dänu Grossenbacher gegründet und von Many Maurer produziert. Die Musik kommt aus der Feder von Steve Businger, Dänu Grossenbacher und Many Maurer, die Lyrics von Daniel Balmer. Das Sideproject der Fünf wurde bereits im April 2016 veröffentlicht. Es ist eine wilde Mischung aus der 80iger Classic Rock Aera. Eingesungen wurde das Studioalbum vom Briten Carl Sentance.

 

Das Album kann live wirklich Massen auf Hitze bringen. Denn "Aiming High" steckt voller Energie, Spielfreude, überrascht mit facettenreichem musikalischem Mix und geht förmlich unter die Haut. Nebst deftigem Rock bewegen sich auch brillant arrangierte Balladen die für Gänsehautfeeling garantieren.

 

"Let's aim it high to live our dreams!"

 

25.01.17

GOTTHARD - "SILVER" - innert paar Tagen auf Platz 1 in die CH-Charts

Wie am 22.12.2016 voraus gesagt..... wir hätten auch schwören können, dass GOTTHARD mit ihrem geilen neuen Album "SILVER" die Album-Charts der Schweizer Hitparade - Alben Top 100 - auf Platz 1 gelangen. Und so ist es geschehen, wie am 22.01.2017 veröffentlicht. In kürzester Zeit, vom Release-Datum 13.01.2017 über den Ermittlungsraum der CH-Charts bis zum 19.01.2017 hat sich die Schweizer Band wieder einen ersten Platz ergattert. HERZLICHE GRATULATION auch von unserer Seite! Ihre Alben erreichen immer wieder Nr. 1 der Charts, einfach fantastisch.

Mehr bis zu den Wurzeln zurück auf BV-GOTTHARD.

 

22.12.16

GOTTHARD - 25. Bandjubiläum - "SILVER" neues Album und Biografie

21.12.2016: 25 Jahre GOTTHARD - 25 Jahre Hardrock und Rockballaden - 25 Jahre Erfolgsgeschichte einer Schweizer Band die immer wieder zu faszinieren vermag! Im Ticino geboren und um die Welt gepowert, das ist die Schweizer Hardrock Band die unserem berühmten "Gebirge" namentlich auch noch alle Ehre erweist.

 

ALBUM "SILVER"

 

Mit einem groovigen Rockstück eröffnet das neue Album mit "Silver River" mit lässigem Hammond-Part und einem bewegten Gitarrensolo ohne Umwege in den Rockrausch. "Electrified", als zweiter Song,  verlangt nach fest geschlossenen Überrollbügeln und vermittelt die Zündung auf die folgenden Rock Tracks stampfend, eingängig, spannend und deftig. "Beautiful" bringt uns in die Zukunft, positiv, gefühlvoll und doch mitreissend mit weiblichen Chorsequenzen, danach trachtend sich kleine wiegende Lichter an der kommenden Tour vorzustellen. "Everything Inside" spricht davon, sich nicht ausnützen zu lassen im Sinne 'Wer gibt, dem wird gegeben' und nicht andersrum. Genug und damit zur Erkenntnis kommend, dass man sich nicht mehr herum schupsen lassen soll, Dinge über sich ergehen zu lassen und schlucken und irgendwann daran zu ersticken, wie im Text lautend: 'Don't keep everything inside, let it out, gotta free your mind. Take, take - even lose your pride, but don't keep everything inside.' - ein bodenständiges und starkes Soundstück mit einem Text, der für sensible Menschen einen verbalen Vulkanausbruch generiert, wofür sie keine Worte haben, Gotthard spricht für diejenigen. Es geht in die Staaten von Nordamerika mit Siebziger-Flair und quasi einer anmutigen Erklärung an die Liebe, so könnte man meinen - der Song "Reason for this", eine groovige Angelegenheit. Wir kommen vom Groove, deftigen Rock und mega Rhythmen etwas zur Ruhe und herunter mit einem zum Nachdenken anregenden Stück namens "Not fooling anyone" etwas zur Ruhe. Latino-Rhythmus ist mit "Miss me" angezeigt und lässt Drum-Sequenzen wie Orchesterpauken tönen. Genug der eher besinnlichen Art. Nun gehts ans Genussvolle mit "Tequila Symphony No. 5" mit beeindruckenden Bässen, Drums und schnellen Gitarren. "Why" ist ein richtiger Aufmunterungssong mit akustischen Gitarrenklängen, geeignet zum Mitsingen und Loslassen, eine schöne Ballade. Gefühlvoll beginnend ist "Only love is real" kräftiger gehts weiter mit hymnenhaften, fast monumentalen Einlagen durch viel Melodik, Piano, Geigen, welche sich mit dem deftigen Drumming von Hena vereinen. Gotthardlike kommt ein wahrer klassischer Track, traditionell gewohnt wie aus den Anfängeralben der Band "My oh my" - Rock'n'Roll ist angesagt - echter, ungekünstelter Gotthard-Sound, der 100pro gefallen wird. Mit dem Schlusssong des 13tracker kommt DAS Powerstück des Albums als i-Tüpfelchen "Blame on me". Unglaublich atemberaubend stark, rasant wie aus der Kanone geschossen, still sitzen = no chance. Wer sich das Digipack anschafft, erhält nicht nur zwei Bonustracks, sondern zwei Gotthard Songs, die sich dem Tempo mit peitschenden Habegger Sticks, riffgekrönten Gitarrenszenen und treibendem Beat verschworen haben. Also, es gibt höllisch eins auf die Ohren.

Fazit und Prognose: Ein weiteres #1-Studioalbum von Gotthard !

 

Tracks: 01 Silver River - 02 Electrified - 03 Stay With Me - 04 Beautiful - 05 Everything Inside - 06 Reason For This - 07 Not Fooling Anyone - 08 Miss Me - 09 Tequila Symphony No. 5 - 10 Why - 11 Only Love Is Real - 12My Oh My - 13 Blame On Me - Digipack Bonus: 14 Walk On - 15 Customized Lovin'

 

Album-Release "SILVER" - 25.Banbdjubiläum: Freitag, 13. Januar 2017

 

Rock Monsters Of Switzerland - Live: 03.03.2017 Festhalle in Bern (Double-Headline-Show mit Krokus, Support: Shakra) - 04.03.2017 Samsung Hall in Zürich (Double-Headline-Show mit Krokus, Support: Shakra) - 11. und 12.01.2017 Salle Metropole (Guests: Krokus)

 

Weitere Band-Infos: www.gotthard.com oder hier: BV-GOTTHARD

 

 

Nach einer kreativen Pause ist die legendäre Schweizer Hard-Rock Band CRYSTAL BALL zurück und stärker als je zuvor! Als Power-Transfusion holten die zwei Original-Mitglieder Scott Leach und Marcel Sardella den grossartigen Frontmann Steven Mageney aus Wuppertal an Bord, dessen überzeugend voluminöse Stimme perfekt zum neuen Sound von CRYSTAL BALL passt. Mit Dawnbreaker, ihrem neuen Album, gehört CRYSTAL BALL in der neuen Formation wieder zur Spitze der europäischen Hard Rock-Szene.

Man erinnere sich: Die Band hat 1995 als Cover-Band angefangen, damals noch unter dem Namen "Cherry Pie”. Diese grosse Bühnenerfahrung haben zur Gründung von CRYSTAL BALL geführt und unter diesem Banner sind sie zu einer von Europas führenden Grössen im Hard Rock-Genre geworden. Noch etwas vorsichtig "In the Beginning" genannt, haben CRYSTAL BALL 1999 ihren Kreuzzug gestartet. Das erste Album war sehr erfolgreich, ist aber locker von seinem Nachfolger "Hard Impact" übertroffen worden. Dieses ist von diversen Magazinen als "Album of the Month" hochgelobt worden. Es folgten erfolgreiche Touren als Vorgruppe von Pretty Maids und Gotthard. Keiner konnte sich vor CRYSTAL BALL mehr verstecken. Das Resultat: einen neuen Plattendeal mit dem Branchenriesen Nuclear Blast!

Mit "Virtual Empire” haben sich CRYSTAL BALL 2002 abwechslungsreicher, aber dennoch traditionell und melodisch gezeigt. Die Band ist lange durch Europa getourt, zuerst mit Dokken, dann mit U.D.O., Doro und Krokus. Der spezielle Humor von CRYSTAL BALL hat sich 2003 mit "HELLvetia", dem vierten Album, gezeigt. "HELLvetia" ist vom früheren Accept- und U.D.O.- Mitglied Stefan Kaufmann produziert worden, den CRYSTAL BALL auf ihrer Tour mit U.D.O. kennengelernt haben. "HELLvetia" ist etwas rauer ausgefallen und hat den Erfolg von CRYSTAL BALL enorm unterstrichen. Es war die Rückkehr der Band vom eher experimentellen "Virtual Empire" zum alten Stil. Erfolgreiche Touren mit Axxis, Pink Cream 69 und Krokus haben CRYSTAL BALL noch einmal eine grössere Fan-Base beschert!

"Timewalker” ist ganz in der Tradition von grossartigen, eingängigen Songs voller Frische und Power gehalten worden. Wieder von Kaufmannproduziert, hat das Album die ausserordentliche Klasse von CRYSTAL BALL gezeigt. Nach der Veröffentlichung 2005 folgte die erste Headliner-Tour zusammen mit den Label-Kumpels Thunderstone.

2007 haben CRYSTAL BALL einen neuen Plattenvertrag mit AFM Records unterzeichnet. "Secrets", ihr sechstes Album, wurde ein grossartiges Stück Hard Rock, zusammengebraut von Profis. Das Album ist von Michael Bormann aufgenommen und produziert worden. Gemixt wurde es vonAchim Köhler (Primal Fear, Brainstorm u.v.a.). Mächtige donnernde Hymnen wie "I Will Drag You Down" haben den grossartigen Ruf von CRYSTAL BALL gefestigt.

- See more at: http://www.crystal-ball.ch/de/band/#sthash.msSqoqqO.dpuf

Nach einer kreativen Pause ist die legendäre Schweizer Hard-Rock Band CRYSTAL BALL zurück und stärker als je zuvor! Als Power-Transfusion holten die zwei Original-Mitglieder Scott Leach und Marcel Sardella den grossartigen Frontmann Steven Mageney aus Wuppertal an Bord, dessen überzeugend voluminöse Stimme perfekt zum neuen Sound von CRYSTAL BALL passt. Mit Dawnbreaker, ihrem neuen Album, gehört CRYSTAL BALL in der neuen Formation wieder zur Spitze der europäischen Hard Rock-Szene.

Man erinnere sich: Die Band hat 1995 als Cover-Band angefangen, damals noch unter dem Namen "Cherry Pie”. Diese grosse Bühnenerfahrung haben zur Gründung von CRYSTAL BALL geführt und unter diesem Banner sind sie zu einer von Europas führenden Grössen im Hard Rock-Genre geworden. Noch etwas vorsichtig "In the Beginning" genannt, haben CRYSTAL BALL 1999 ihren Kreuzzug gestartet. Das erste Album war sehr erfolgreich, ist aber locker von seinem Nachfolger "Hard Impact" übertroffen worden. Dieses ist von diversen Magazinen als "Album of the Month" hochgelobt worden. Es folgten erfolgreiche Touren als Vorgruppe von Pretty Maids und Gotthard. Keiner konnte sich vor CRYSTAL BALL mehr verstecken. Das Resultat: einen neuen Plattendeal mit dem Branchenriesen Nuclear Blast!

Mit "Virtual Empire” haben sich CRYSTAL BALL 2002 abwechslungsreicher, aber dennoch traditionell und melodisch gezeigt. Die Band ist lange durch Europa getourt, zuerst mit Dokken, dann mit U.D.O., Doro und Krokus. Der spezielle Humor von CRYSTAL BALL hat sich 2003 mit "HELLvetia", dem vierten Album, gezeigt. "HELLvetia" ist vom früheren Accept- und U.D.O.- Mitglied Stefan Kaufmann produziert worden, den CRYSTAL BALL auf ihrer Tour mit U.D.O. kennengelernt haben. "HELLvetia" ist etwas rauer ausgefallen und hat den Erfolg von CRYSTAL BALL enorm unterstrichen. Es war die Rückkehr der Band vom eher experimentellen "Virtual Empire" zum alten Stil. Erfolgreiche Touren mit Axxis, Pink Cream 69 und Krokus haben CRYSTAL BALL noch einmal eine grössere Fan-Base beschert!

"Timewalker” ist ganz in der Tradition von grossartigen, eingängigen Songs voller Frische und Power gehalten worden. Wieder von Kaufmannproduziert, hat das Album die ausserordentliche Klasse von CRYSTAL BALL gezeigt. Nach der Veröffentlichung 2005 folgte die erste Headliner-Tour zusammen mit den Label-Kumpels Thunderstone.

2007 haben CRYSTAL BALL einen neuen Plattenvertrag mit AFM Records unterzeichnet. "Secrets", ihr sechstes Album, wurde ein grossartiges Stück Hard Rock, zusammengebraut von Profis. Das Album ist von Michael Bormann aufgenommen und produziert worden. Gemixt wurde es vonAchim Köhler (Primal Fear, Brainstorm u.v.a.). Mächtige donnernde Hymnen wie "I Will Drag You Down" haben den grossartigen Ruf von CRYSTAL BALL gefestigt.

- See more at: http://www.crystal-ball.ch/de/band/#sthash.msSqoqqO.dpuf

 

 

NEWS-ARCHIV 2016

 

up