Current News 2018

 

 

 

BANDS

 

NEWS

 

PICS

 

CONTACT

 

ART

 


www.bluevisions.ch
info@bluevisions.ch

FB

 

 

 

Blue Visions

© Copyright

® Trademark

since 2004

Current Music-News 2018

Wherever you go, go with your heart. - Wohin du auch gehst, geh' mit dem Herzen.

 

Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014


 

07.11.18

SLAM & HOWIE and the reserve men - Total Vibrations - Kofmehl Solothurn - 05.11.2018

 

Am 12.10.2018, fast mitten in ihrer BPF Tour 2018, erschien SLAM & HOWIEs 11-tracker Album "FIREWATER". Dieses neue Album ist entgegen ihrer früheren Alben rocklastiger mit weniger Country-Touch, wie man es aus vorwiegend den Südstaaten der USA kennt. Das Musik Genre von SLAM & HOWIE benannten sie Bastard Country Trash. Nach mehr als 10 Jahren im Geschäft sei die Luft ausgegangen, betonte Sandro Lamparter, Sänger und Gitarrist der Band. Die ausgedehnte lange Pause verlief so: SLAM besuchte die Mongolei, BORIS tourte mit Stiller Has von Bühne zu Bühne, ROSS pflegte seinen roten Bart, während MR. DRAKE eifrig damit beschäftigt sich einem ganz anderen Thema zu widmen.

 

Die zwei Musiker SLAM und HOWIE und ihre RESERVE MEN haben sich irgend wann mal an einen Tisch gesetzt, geredet, diskutiert bis zum Thema Musik und ob sie sich wieder zusammen raufen sollen um ein neues Album zu schreiben und die Bühnen wieder zu betreten. Sie haben beschlossen ihren neuen Sound mehr zu schärfen und nicht mit bisherigen Mustern weiter zu arbeiten. Ohne wild drauf los zu schreiben und zu komponieren gaben sie sich nach der langen Auszeit noch einmal viel Zeit für "FIREWATER". Zeit für das Album "FIREWATER", veröffentlicht am 12.10.2018. Ihr bisheriger Sound haben sie mit ganz verschiedenen Elementen griffiger, gitarrenlastiger, schneller und vor allem rockiger werden lassen. Beschlossen und realisiert, sie stehen da mit einem neuen Album im Gepäck. Die 11 Tracks von "FIREWATER" sprudeln voll frischer Energie, harten und rassigen "Stromgitarren" mit tollen Riffs, genau so wie es sich für deftigen Rock gehört. Das Resultat ist frappant und wunderbar geworden. Ich bin mir fast sicher, dass sich zu ihren bestehenden Fans sehr viele neue Liebhaber ihrer Musik geben wird. Die Auszeit hat allen sehr gut getan.

 

 

Die verbleibenden Tourdaten:

 

24.11.2018 Rubigen BE - Mühle Hunziken

30.12.2018 Bern - Rössli-Reitschule

19.01.2019 Langenthal BE - Old Capitol

22.02.2019 Grosshöchstetten BE - Kühltür

 

Kontaktinfos:

 

www.grandslam/18

www.facebook.com/slamhowie

www.instagram.com/slamhowie

 

Mehr Infos: BV-SLAM&HOWIE

SLAM&HOWIE and the reserve men, unter ihren Künstlernamen vorgestellt, sind:

 

Slam - bandleader, vocals, guitar

Mr. Drake - bass, vocals

Ross the red - guitar, banjo, lapsteel

Boris the spider - guitar, mandolin

Eddie the eagle - drums

 

Am 02.11.2018 waren wir zu Gast im Kofmehl und haben uns die Songs von "FIREWATER" und einige aus den anderen Alben angehört und waren begeistert. Wie losgelassen spielten die fünf Musiker und wurden laut applaudiert. 15 Songs und 3 Zugaben waren auf der Setliste vermerkt, doch spielten sie dem immer wieder "Zugabe" rufenden Publikum als Dankeschön noch weitere Songs - grossartig! Die Songs liegen mir noch heute in den Ohren. Slam & Howie and the reserve men sind eine Band, die man sich nicht nur von der CD sondern unbedingt auch live anhören muss. Es kommt wahre Freude und der Drang zum Tanzen auf.

 

In einem Gespräch mit Sandro Lamparter eröffneten sich uns weitere News.

Wie kam es zum Namen SLAM&HOWIE ? Howie und Sandro haben bereits früher zusammen Musik gemacht unter dem Namen Slam&Howie. Für eine Band brauchten sie mehr Leute. Es wurden 4 und sogar 5. Doch die drei wechselten oft und so kam es, dass sie den Bandnamen um "....and the reserve men" erweiterten. Die drei konnten nicht immer bei jeder Probe und/oder immer mehr Konzerten dabei sein infolge privater Verpflichtungen, wie Familie und Kinder, Job usw. deshalb die Reserve.

 

Warum die Band nach 10 Jahren aufhören wollten?

Sie hatten einfach den "Verleider", die Puste ging irgendwie aus. Der Aufwand wurde immer grösser, die Konzerte immer mehr, zwischen mind. 100 und 120 pro Jahr schweizweit und in der EU. Irgendwie war es nicht mehr zu schaffen neben all den anderen Verpflichtungen, Jobs, Familien. Boris ging zu Stiller Has, Sandro gründete mit Carmen die Black Pike Agentur usw. Eineinhalb Jahre dauerte die Auszeit. Nach einem Jahr setzte man sich zusammen und plauderte über die Zukunft. Nach langen Überlegungen, einigen gemeinsamen Abenden redeten die Jungs übers Songs schreiben. Sie wollten jedoch wieder mehr in kleineren Clubs spielen und nicht mehr vor grossem Publikum, früher waren sie auch eine reine Clubband, so in etwa die Grösse des Kofmehls in der Raumbar z.B. Die Gagen seine halt nicht so hoch, aber dafür sei es besser zu spielen in den ganz guten Clubs.

Plötzlich geschah das Unvorhergesehene bei einem guten Essen. Die Idee eine neue Scheibe zu schreiben stand plötzlich im Raum. Man begann wieder Songs zu schreiben, ins Studio zu gehen und zu arbeiten. Jedoch die Zukunft zu beschreiben ist etwas schwierig, das lassen wir uns offen, auf meine Frage hin. Fakt ist, dass die Band weniger spielen wollen, nur noch in Clubs, dabei jedoch viel Spass haben. Themawechsel.

 

Der Music Stil war früher sehr countrylastig Richtung Südstaaten-Rock der USA. Weshalb die neue Richtung?

"Die Band hat mit Country-Rock begonnen zu spielen, jahrelang weiter musikalisch, inhaltlich, textlich. Nach und nach hat sich der Stil immer mehr geändert, ebenso textlich. Es passt nicht mehr in eine Schiene. Es gibt Dinge, wie Partys, Frauen, Alkohol, die mit der Musik nichts mehr zu tun haben. Es ist rockiger geworden, man liess das Country Ding weg. Sie haben jedoch noch immer noch die alten Songs mit Country. Das vorletzte Album ist ja wirklich komplett mit akustischen Instrumenten gemacht worden. Und jetzt machen wir's umgekehrt mit Stromgitarren. Das war auch der Deal von meiner Seite, kommt wir machen ein neues Album, aber ich will rockige Dinge machen, ohne uns Leitplanken zu setzen, einfach das tun was uns gefällt. Was wir früher machten hat damit nichts mehr zu tun."... erzählte Sandro Lamparter. Diese Scheibe wollten sie 100 % für sich selbst machen - Punkt! Sie seien selbst gespannt gewesen, wohin die Reise sie führt. Als Musiker hat man schnell das Gefühl, dass man viel geändert habe, aber am Schluss sei es gar nicht diese Rockschiene, trotzdem mit vielen Unterschieden geworden.

 

Es habe sich alles weiter entwickelt. Zu Beginn waren die Songs entweder ganz schnell oder dann Balladen. Sie fanden immer wie mehr, sie wollten sich nicht wiederholen und dieselben Scheiben immer und immer wieder produzieren. So begannen sie bei jedem Album immer etwas Neues aus oder etwas Neues rein zu nehmen. Sie seien nicht die Band, welche noch Synthis und Keys mit dabei haben wollten. Einfache, simple Musik, dafür mit Herz und Gefühl solle es sein..... so Sandro weiter.

 

Wie vereinbart sich die Musiksache mit dem übrigen Leben?

"SLAM&HOWIE war mein Job, wir spielten sehr viel und sehr gerne, Gage musste rein um zu leben. Daneben hatte ich einige Freelancer Jobs und danach Black Pike. Diese Agentur Sache wollte ich schon immer." Erzählt Sandro weiter. Mit Carmen, seine Frau, findet Sandro diese Arbeit sehr spannend. Die Musikerseite kenne ihn auch, auch diese Seite sehr spannend sein Ding zu machen. "Also Freigeister!" ergänzte ich. Mit JA genau antwortete Sandro, es treffe zu. Es gäbe eben viel Arbeit, Familien, Jobs, Proben... die Zeit zu finden, nicht immer einfach, meint er. All das organisatorisch zusammen zu bringen sei ebenfalls schwierig, auch die längeren Zeiten im Studio... es gehe ja, er könne nicht klagen.

 

So wünsche wir der Band viel Erfolg mit ihrem neuen Album und wunderschöne Clubabende mit gut gelaunten Menschen. DANKE!

 

 

10.10.18

SLAM & HOWIE MIT NEUEM ALBUM "FIREWATER" - VÖ:12.10.2018

 

Das neue Album "FIREWATER" von SLAM & HOWIE and The Reserve Men erscheint am Freitag, 12.10.2018. Das Album ist in drei verschiedenen Formaten erhältlich. Als CD, Vinyl und Musik-Kassette.

 

Das neue Programm ist durchgeprobt und die Band ist heiss auf die anstehenden Gigs. Dementsprechend erwarten sie auch viele bekannte Gesichter, Freude und werdende Fans.

 

Es ist dieses Mal eine Album Überraschung ohne viele Country-Rock und Südstaatenelementen, das vielen von euch bestimmt riesigen Spass gemacht hat bisher. Lasst euch also überraschen! An Bord der Band sind: Lt Slam, vocals, electric & acoustic guitars, percussion - Ross The Red, electric guitars, lap steel guitar, banjo und vocals - Mr. Drake, bass und vocals - Boris The Spider, electric & acoustic guitars, mandolin und vocals. Die Songs sind geschrieben von der gesamten Band.

 

Wir sind überrascht über die Musikalität und können euch dieses Album nur empfehlen. Siehe auch  BV-SLAM&HOWIE

 

Tracks "Firewater"  

 

01 One We Get There

02 Blind Man

03 Witness Of Dawn

04 Anywhere The Wind Blows

05 Pretender

06 The Legacy

07 Calling Home

08 I Don't Wanna Have Fun Tonight

09 You Got Me Good

10 Far Out East

11 Pass Of The Die

Release Tour

 

27.10.2018 Einsiedeln - MAUZ

01.11.2018 Luzern - Schüür

02.11.2018 Solothurn- Kofmehl

09.11.2018 Baden - Nordportal

24.11.2018 Rubigen - Mühle Hunziken

30.12.2018 Bern - Rössli Reitschule

19.01.2019 Langenthal - Old Capitol

22.02.2019 Grosshöchstetten - Kühltür

 

 

Mehr: BV-SLAM&HOWIE

 

 

04.10.18

CORE LEONI - VIDEO-CLIP "TELL NO LIES" + NEUER SONG "WALK ON WATER"

 

Vor 25 Jahren gründeten Leo Leoni und Steve Lee die in hohem Masse gefeierte Band Gotthard: Es war der Startschuss einer grossartigen und erfolgreichen Reise. Im Jahre 2010 kam Steve Lee tragisch ums Leben, ein tiefer Einschnitt. Leo Leoni entschloss sich schliesslich im Jahre 2017, ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen: CoreLeoni.

Leo Leoni ist ein wahrer Experte, wenn es um das Entwerfen neuer Musik und um das Schreiben grosser Hits geht. Zudem weiss er die Fans stets zu begeistern. Leoni pflegte eine enge Zusammenarbeit mit dem verstorbenen Sänger Steve Lee und Gotthard war sicherlich ein formatives Projekt, das beständig an Popularität gewann. Mit Gotthard haben sie über 2’000’000 Tonträger verkauft und 16 ihrer Alben waren Nummer 1 Hits.

Tempi passati, Leo Leoni ist bereit für eine neue musikalische Schaffensphase. Leoni wird in seinem neuen Projekt CoreLeoni begleitet von Ronnie Romero (bekannt für seine führende Rolle in Lords Of Black und Rainbow), Hena Habegger am Schlagzeug, Jgor Gianola an der Gitarre, sowie Mila Merker am Bass.

CoreLeoni kann als sehr persönliche Hommage an die eigene Rock’n’Roll Vergangenheit Leo Leonis verstanden werden. Das neue Album "The Greatest Hits Part 1" beinhaltet einerseits neu aufgenommene und aufgefrischte Gotthard Songs und andererseits eine brandneue Single: "Walk On Water" – ein explosiver Rocksong, welcher den Anfängen von Gotthard Anerkennung zollt.

 

Mehr und Aktuelles jederzeit unter www.coreleoni.com

Link zum Videoclip „Tell No Lies“: https://youtu.be/2Z-f-aibPS0

Link zum aktuellen Clip „Walk On Water“: https://www.youtube.com/watch?v=A-hY_49R4uQ

Link zum aktuellen Album Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=8nZKpVDOmx0

 

Aktuelle Single: "Walk On Water" - Ein neuer heisser Song - Auskoppelung von Defrosted II

Aktuelles Album: "The Greatest Hits Part 1" (Musikvertrieb)

Tourstart: 17.11.18 Boswil, Chillout

 

Live
17.11.18 Boswil -
Chillout
21.11.18 Solothurn -
Kofmehl
22.11.18 Rubigen -
Mühle Hunziken
24.11.18 Wetzikon -
Hall Of Fame
28.11.18 Sion -
Le Port Franc (Ausverkauft)
29.11.18 Luzern -
Schüür
30.11.18 Lyss -
KuFa

 

Weitere Infos unter: www.coreleoni.com & https://www.chilloutboswil.ch/events - und BV-CORELEONI - Viel Spass beim Lesen

 

04.10.18

GOTTHARD - AKUSTISCHE ZEITREISE DURCH DIE BAND BIO MIT "DEFROSTED II" - VÖ: 07.12.2018

 

Mit "Defrosted" veröffentlichten Gotthard 1997 ihr erstes Live-Album, das bis heute als Kult-Meilenstein gilt und den Ruf der erfolgreichsten Schweizer Band endgültig zementierte. Seit über 25 Jahren stellt die Band ihre Ausnahmestellung immer wieder unter Beweis: 16 No.1-Alben, über drei Millionen verkaufte Tonträger, internationale Ehrungen und über 2000 Shows weltweit sind die Bilanz der unangefochtenen Rock-Instanz.
 
Zwei Jahrzehnte nach der 1. Ausgabe kehren Gotthard jetzt zu Sony Music Schweiz und Nuclear Blast zurück und bringen mit "Defrosted 2" eine ultimative Unplugged Auswahl ihrer grössten Hits. Mit 22 Akustiktracks und 2 neuen Songs ist das Doppelalbum eine umfassende Zeitreise durch eine herausragende Karriere.
 
Bevor "Defrosted 2" a 07.12.2018 weltweit im hochwertigen Ecolbook-Format sowie als 4-fach Vinyl-Version veröffentlicht wird, erscheint mit dem rasanten Rock’n’Roll Track „Bye Bye Caroline“ als erste Single einer der beiden neuen Songs diesen Freitag, 05.10.2018. Textlich angelehnt an Status Quos ‘73er „Caroline“, entstand der Track mit Status Quo Frontmann Francis Rossi selbst auf der letzten Rock Meets Classic Tour:
 
Ich habe Leo und Nic bei unseren gemeinsamen Auftritten im Frühjahr dieses Jahres kennen gelernt“, erzählt Rossi. „Auf der Rock Meets Classic Tour herrschte eine Kameradschaft, wie ich sie in über 50 Jahren selten erlebt habe. Leo, Nic und ich haben uns auf Anhieb sehr, sehr gut verstanden, also bin ich eines Abends mit meiner Klampfe rüber in den Backstage Raum von Gotthard und wir haben drauflos gejammt. Nic hat sofort ein paar coole Melodien dazu gesungen und Leo meinte, der Song müsse irgendwie ‚Caroline’ beinhalten.“ Nur Monate danach lud Rossi beide in sein Haus bei London ein, um «Bye Bye Caroline» in seinem Heimstudio aufzunehmen. Im Anschluss drehten sie, ebenfalls in London, auch das Video zur neuen Single.
 
Die Albumproduktion übernahm Leo Leoni in Zusammenarbeit mit Nicolo Fragile, der Mix kommt gewohnt routiniert von Charlie Bauerfeind. Mit durchdachten Arrangements und bestens aufgelegt, feiern Gotthard grosse Momente, leise Erinnerungen und unübertroffene Riffs – Pre-Order-Start für "Defrosted 2" ist der 05.10.2018.
 

"Defrosted 2"

CD 1:
01 Miss Me
02 Out On My Own
03 Bang
04 Sweet Little Rock'n'Roller
05 Beautiful
06 Feel What I Fee
07 Hush
08 Remember It's Me
09 Stay With Me
10 Tequila Symphony
11 Mountain Mama

CD 2:
12 Why
13 C’est La Vie
14 One Live One Soul
15 Tell Me
16 Starlight
17 Sister Moon
18 Right On
19 Lift You Up
20 Heaven
21 Anytime Anywhere
22 Smoke On The River
23 Bye Bye Caroline (Acoustic version)
24 What I Wouldn't Give (Acoustic version)

 

GOTTHARD ONLINE:
www.gotthard.com
www.facebook.com/Gotthard
www.twitter.com/Gotthard
 

Vö DVD von Kevin Merz 22.09.2018
Mehr:  BV-GOTTHARD



Gotthard damals und heute!

 

Die Geschichte von Gotthard und Sony Music geht bis 1991 zurück. Die Band unterschrieb damals ihren ersten Plattenvertrag bei BMG / Sony Music und veröffentlichte 1992 ihr Debütalbum namens "GOTTHARD". Es war der Beginn einer unglaublichen Erfolgsgeschichte mit nunmehr 16 Nummer-1-Alben. Mit Songs wie "One Life One Soul" oder "Heaven" haben Gotthard ein Stück Schweizer Musikgeschichte geschrieben und zählen nach wie vor zu einer der erfolgreichsten Bands, die unser Land je hervor brachte. Nach einigen Jahren konnte Sony die Band wieder zurück gewinnen.

 

Mit ihrem ersten Unplugged-Album "Defrosted" bewiesen sie 1997, dass sie auch leisere Töne anschlagen konnten. Diese Töne führten zum Multierfolg, weil sie in kürzester Zeit, 2 Monate nach Veröffentlichung, Doppel-Platin in der Schweiz erhielten. Nach Auffrischung und Neuaufnahmen dieses fast legendären Albums und zwanzig Jahre später erscheint am 07.12.2018 dieses Album als "Defrosted II", aufgemotzt mit zusätzlichen Songs wie "Heaven", "Lift U Up" und "Anytime, Anywhere" gebündelt, unplugged, akustisch.

 

Foto links: hinten: Jan Bayati (Management Gotthard), Maurizio Dottore (ehem. Director Marketing and A&R, Sony Music Switzerland), Freddy Scherer (Gotthard), Tomas Fisera (Personal Manager Gotthard), Julie Born (Managing Director, Sony Music Switzerland), Marc Lynn (Gotthard) - vorne: Hena Habegger (Gotthard), Leo Leoni (Gotthard, Nic Maeder (Gotthard), Anja Hansen (Product Manager, Sony Music Switzerland).

 

23.09.18

LEONI - EIN HARTNÄCKIGES VIRUS DAS IST UND BLEIBT

 

Wer vom CORELEONI Virus nicht befallen ist, leidet an Gefühlsresistenz! So in etwa könnte man all die positiven Bewertungs-Prädikate bezüglich dieser Band zusammen fassen. Die "Rocknacht Tennwil" am Hallwilersee AG vom 22.09.2018 konnte einmal mehr brillieren mit ihrem Band Line-Up. Wir waren mit dabei, gespannt und neugierig auf DIE EINE BAND, für deren Show wir eigentlich gekommen sind. CORELEONI war Programm und DAS Highlight. Wir befanden uns in einem sehr grossen Zelt inmitten freudiger Gotthard und CoreLeoni Fans, vieler bekannter Musiker sowie Anhänger und Kenner der Rockmusik des guten Geschmacks.

 

So kam es dann auch, das riesen Applaus Szenario nach jedem Song und am Ende das unaufhörliche Bitten um Zugaben. Das stürmische Virus CoreLeoni hat die Zuhörer befallen. Und wer es nicht in sich trägt ist wohl gefühlsresistent.

 

Die Setliste: Higher - Standing In The Light - Downtown - Fist In Your Face - Firedance - Get It While You Can - Where Are You? - All I Care For - Let It Be - In The Name - Tell No Lies - Make My Day - Mountain Mama - She Goes Down - Whammy Moto - Ride On - Here Comes The Heat - Immigrant Song - Anytime Anywhere

 

Kurzer Bio-Überblick: CORELEONI sind Leo Leoni, guitars - Hena Habegger, drums - Ronnie Romero, vocals - Jgor Gianola, guitar - Mila Merker, bass.  Die Band veröffentlichte am 23.02.2018 ihr Album "The Greatest Hits - Vol I" (Frontiers Records). Ihre beiden ersten Auftritte waren am 21.12.2017 Temus in Agno TI, bei Club- und Szenekennern allseits bekannt, und der zweite Gig fand am 22.12.2017 in der Musigburg in Aarburg, vorm. Moonwalker, statt. Schon am 04.03.2018 sind CoreLeoni direkt in die CH-Album-Charts eingestiegen - PLATZ 3.

Einige Gigs mit CoreLeoni gab es schon während der Defrosted Tour mit Gotthard. Nachdem für Leo Leoni und Hena Habegger die Defrosted Tour am "Riverside in Aarburg" endete sind die Beiden bereit für die Tour mit CoreLeoni. Ein Beispiel: Der Monat November ist mit 24 Konzerten verplant, in 30 Tagen auf 6 Länder verteilt. Das Virus infiziert weiter!

 

Mehr: BV-CORELEONI

 

03.09.18

GOTTHARD - GROSSARTIGE SHOW AM RIVERSIDE FESTIVAL IN AARBURG VOM 02.09.2018

 

Die spürbare Spielfreude von GOTTHARD traf die Publikumsseelen. GOTTHARD sind noch immer auf "DEFROSTED II - Unplugged Tour" und spielen sich in die Herzen ihrer Zuhörer. Offiziell standen am Sonntag 13 Akteure auf der Bühne und liessen super aufeinander abgestimmt, die Leute abrocken. Mit frenetischem Applaus bedankte sich das Publikum für jeden einzelnen Song, tanzte, sang mit, feierte und haben das Alltägliche vergessen lassen. Das Album D-Frosted erreichte vor 20 Jahren in kürzester Zeit Platin, landete umgehend auf Platz 1 der CH-Charts und füllte Festivalplätze und Konzerthallen - ein Highlight! Kaum zu toppen glaubt man, doch die aktuelle Tour zeigt, dass die Songs des unplugged Albums sowie die Live-Shows, einem nach wie vor bzw. um ein Vielfaches mehr, bewegen und verzücken. 15 Songs standen auf der Setliste plus noch einige Zugaben obendrauf. Fast 2 Stunden standen Gotthard und ihre Crew auf der Bühne und haben dem Publikum alles gegeben, wertschätzend, emotional, professionel, freundschaftlich. Hier das Set: Miss Me - Out On My Own - Bang! - Sweet Little - Feel - Hush - Remember It's Me - Tequila Symphony - One Life One Soul - Heaven - Starlight - Sister Moon - Lift U Up - Anytime Anywhere - Smoke On The Water (Deep Purple).

 

Ein Interview vor der Show hat etwas Aufschluss über Gegenwart und Zukunft der Band erzählt. Statt dieses satzweise und wortwörtlich aufzulisten, fassen wir das Gespräch zusammen, inkl. der Fakten aus der langen Bio. Dass GOTTHARD schon lange Musikgeschichte schreiben ist ein Tatsache. Längst sind sie DIE Band der Nation und gehen langsam auf das dreissigjährige Bandjubiläum zu. Hochachtung!

 

Band-Gründung

Gründer-Mitglieder waren Leo Leoni und Steve Lee, jeder zuvor mit einer Band. Marc Lynn (ex China) kam dazu, so spielten sie sich als Krak durch die Clubs. 1991 holten sie sich Hena Habegger an Bord, GOTTHARD war geboren. 1992 kam bereits ihr erstes Album selbstnennend. Zur Bio noch viel mehr, hier: BV-GOTTHARD-BIO

 

Discografie

12 Studioalben auf Platz 1 ausser "Gotthard" auf Platz 5

6 Livealben auf Platz 1 ausser "Homegrown" auf Platz 2 - 7. Livealbum kommt im Dezember 2018!

24 Singles - "Heaven" Gold und Platin - auf Platz 1 - 49 Wochen lang in den Charts

Insgesamt wurden 18 Alben produziert, 16 davon erreichten Platz 1 und mehrere Auszeichnungen. Mehr zur Musik: BV-GOTTHARD-DISCOGRAFIE

 

Das 7. Live-Album wird von der Defrosted II Unplugged Tour sein und im Dezember 2018 erscheinen, so Hena Habegger "..ein gnadenloses fucking Killer Album ist Defrosted II live...". Es werden über 16 Songs drauf sein, evtl. 2 CDs und/oder mit DVD, sei noch nicht genau bestimmt. Sie hätten jeden Gig aufgenommen, daraus werden Songs rausgepickt, von einem Festival einige mehr. Nachdem die Band wieder mit Sony einen Vertrag unterschrieben hat für die nächsten paar Alben, haben sie mehr Zeit für die Musik. Sony arbeiten jetzt das Marketing aus, was Zeit braucht. Selbstverständlich hat die Band über ihr Management auch ein Mitspracherecht bei der Aufmachung und das Drumherum zur Albumveröffentlichung. Mit der Meistercompanie im Rücken sei die Band entlastet und können so besser an ihre eigentliche Arbeit gehen und das gesamte Geschäft welches hinten durch auch laufen muss. Dafür waren mit ihrem eigenen Studio/Plattenfirma alle Rechte bei ihnen selbst. Man kann nicht alles haben.

Im Dezember 2018 kommt das Live-Album in die Läden, darauf freuen wir uns. Auf die Frage, ob es in absehbarer Zeit ein neues Studioalbum geben wird ist etwas enttäuschend, dass dieses erst 2020/2021 auf den Tisch kommen solle.

 

Die Jungs haben auch noch Nebenjobs bzw. Nebenprojekte, Freddy Scherer mit seiner Band The Train. Marc Lynn arbeitet an einem Charity Projekt (Hena: hueräguet!) mit ganz renommierten Musikern, Songs seien bereits aufgenommen. Hena selbst hat seine Drum-School. Leo Leoni arbeitet noch im Studio als Co-Producer. Nebenbei hat er seine Band CoreLeoni mit Hena Habegger an den Drums. Auch davon ist Hena begeistert. Privat sind alle in Partnerschaften. Hena ist fast am "Ausflippen" wenn er von seinem kleinen Kind erzählt und freut sich auf das zweite. Die Freude über den grossen Erfolg dieser Konzert-Saison sei bei allen sehr gross.

 

Zusammen mit Hena und Marc gab es während unseres Gespräches unglaublich zu lachen, etwas Sarkasmus und witzige Zwischensprachen, welche nicht alle erzählbar sind. Das Gespräch war super und die Erkenntnis "familiärer Zusammenhalt" in der Gruppe bestätigte sich einmal mehr. Stattgefunden hat unser Treffen im Garten und Clubhaus des NCA (Nautischer Club Aarburg) in einer unglaublich lockeren Art - Danke Gotthard!

 

Weitere Berichte auf BV-GOTTHARD und Fotos auf BV-GOTTHARD-PICS

 

01.09.18

RIVERSIDE MIT CRYSTAL BALL - BILDER - INTERVIEW

 

Am 27.04.2018 haben die fünf von CRYSTAL BALL ihr neues Album "CRYSTALLIZER" veröffentlicht und starteten sogleich ihre Tour. Heute stand das 4. RIVERSIDE Festival in Aarburg AG für sie auf der Tourliste. Ein super Event, deren Organisatoren ab Beginn tolle Acts auf die Bühne holten und sich sofort in die Köpfe des Publikums einprägte. Wir kommentieren heute das Konzert unserer CRYSTAL BALL, welcher die Leute begeisterte. Das Gelände war noch nicht voll, der Auftritt war auch schon um 18 Uhr angesagt, etwas zu früh für eine Band mit Klasse wie CB. Die Fünf spielten sich mit Freude durch ihr Set mit den Songs des neuen Albums sowie die tollsten Songs aus ihren Vorgängeralben. Ein begeistertes Publikum erwies der Band dann auch mit schallendem Applaus ihre Wertschätzung.

 

FOTOS und ein paar Antworten von Scott Leach und Tony Castell hier: BV-CRYSTAL-BALL

 

18.08.18

REDWOOD SIND MIT IHREM NEUEN ALBUM "REDWHO..?" NACH RUND FÜNF JAHREN ZURÜCK AUS DER VERSENKUNG

 

Es wurde ziemlich ruhig um die vier Vollblutmusiker nach Veröffentlichung ihrer "Best Of Compilation - Fat Chance - 20 Years of Redwood 2013". Nach fünf Alben, zwei verbrannten Band Vans, einem Swiss Music Award (2008), ansehnlichem Airplay, um die 500 Konzerte und einem riesigen Bündel Backstage-Pässe, hatten sich REDWOOD (Gründung 1998) etwas zurück gezogen. Private Lebensprojekte waren an die erste Stelle gerückt. Das normale Leben fand statt.

 

Aber nun sind sie wieder da! "REDWHO..?" heisst das neue Album der Schweizer Band REDWOOD. Es wird am 14.09.2018 erscheinen. Denn nach einiger Zeit aber, wurde in Zürich, unter dem Strassenasphalt im Luftschutzkeller gearbeitet. Nicht wild drauf los, sondern stetig gemächlich, wie es die Zeit erlaubte. Bis 2017 kamen in der Stille dieses Kellers 47 Songs zusammen, aus denen schliesslich zwölf schönste Perlen ausgesucht wurden. Zusammen mit David Hofmann vom Soma Records Studio nahmen Redwood die Songs auf. Diese auserkorenen zwölf herzerwärmenden Rocksongs sind von formaler Klarheit und naturbelassenem Druck, (fast) ohne Overdubs und Flickereien! Die Songs stammen vorwiegend aus der Feder des Gitarristen Mark Lim und wurden von der Band energetisch und stilsicher arrangiert sowie produziert. Aus stillen Gedanken, mit denen sich Menschen beschäftigen, wenn sie alleine sind, entstand ein Album mit teils unbeantworteten Fragen namens "Redwho..?" Die Texte der Tracks kreisen um Themen, wie es ist anders zu sein, von der Unfähigkeit zu kommunizieren, von der Suche nach unserem Platz in der Gesellschaft auf dieser Welt und letztlich vom Älterwerden bis zum Tod. Zusammengefasst: Von der Reise und allem, was das Leben und das Menschsein einzigartig macht. Mit einer grossen Prise Humor bespickt, fasst das Video zur aktuellen Single "The Art Of Growing Old" das Thema perfekt zusammen - es geht eben ums Älterwerden.

 

Vom Älterwerden sind wir alle betroffen, niemand kann es mit Geld oder Macht aufhalten. Aber von der Geburt bis zum Tod kann jeder für sich mit Humor, Gelassenheit und Liebe (usw.) durchs Leben gehen  und es auf seine ganz eigene Weise erleben. So ist aus dem Song "The Art Of Growing Old" ein kleines Stück Ironie heraus zu hören, die einem ein Lächeln entlockt. Lebenslust, Freude, Nachdenklichkeit - eine Mix aus Traum und Realität?.... die endgültige Interpretation der Texte ist einem selbst überlassen, was das Album sehr spannend macht. Ein wunderbares, lebensnahes Stück Rockmusik, welches bestimmt mit grossem Erfolg prognostiziert werden darf.

 

Ab Herbst 2018 kehren Redwood endlich auch wieder auf die Bühnen unserer Breitengrade zurück. Sie werden beweisen, dass sie zurecht den Ruf als sackstarke Liveband haben, durch ihre druckvolle Musik. Sozusagen eine Dinosaurier Erfahrung gekoppelt mit der Energie und der Freude von tollenden Junghunden. REDWOOD sind definitiv zurück - hört sie euch an!

 

Tracks "Redwho..?"

 

01 All Rocks And Hard Places

02 Sitting In A River

03 Laughs And Cries

04 Can You Feel It

05 Ruckus

06 Never Said A Word

07 On It Goes

08 These My Mistakes

09 Miss Universe

10 Pull The Trigger

11 Dog And I

12 The Art Of Growing Old

Infos

 

Album "Redwho..?" - Vö: 14.09.2018

 

Line-Up:

Nicole Kammermann - vocals
Mark Lim - guitars, b-vocals
Alex Lim - bass, b-vocals
Francesco Gasparini - drums, b-vocals

 

Aufnahmen: David Hofmann im

Soma Records Studio

Label: Redwood

Vertrieb: TBA AG, Larissa Loosli

 

Video "The Art Of Growing Old"

Website: Redwood

 

15.08.18

BAND OF RASCALS (CAN) - ALBUM "TEMPEST" - zarter Vintage Southern Blues und aussagekräftige Texte

 

Wer einen Mix aus Vintage Southern Blues mit elektrisierenden Gitarrenriffs, donnernden Drums und aussagekräftigen Texten liebt, ist mit der BAND OF RASCALS aus Canada genau richtig. Diese Band stellt quasi eine neue Generation nordamerikanischer Rockbands dar. Eine tosende Welle kommt von den sandten Landschaften der Vancouver Island, als das Quartett aus dem Cowichan Valley in die Musikszene von BC wie ein Windstoss platzte. In ihrem Schlepptau haben sie ihre erste EP mit geführt, mit welcher sie sich im November 2014 an den Start wagten, das seither mit Erfolg.

 

Die BAND OF RASCALS besteht aus vier Freunden: Marcus Manhas, Sam Trainor, Malcolm Owen-Flood und Sean Marcy. Der Leadsänger Sam Trainer ist alles was man sich in einem Frontmann wünscht. Er hat Charisma in menschlicher Form, fallende Locken und verfügt über einen eindringliche Stimme. Malcolm Owen-Flood ist bekannt für fesselndes Gitarrenspiel und anspruchsvolle Riffs. Sean Marcy ist die Art Bassist, welchem man die Verfassung grossartiger Rockmärchen zuschreiben kann. Die Grundierung bildet der Drummer Marcus Manhas, bewaffnet mit seinen Drumsticks und einem Lächeln zum Dahinschmelzen.

 

Mit weit bekanntem Produzenten, Eric Ratz (Billy Talent, Monster Truck) am Steuer stürmten sie ins Kult-Studio "The Warehouse" von Bryan Adams und kreierten die brandneue EP "TEMPEST". Vielschichtige Gitarren und knallende Drums untermalen die energiegeladene Stimme, welche das Blut schneller durch die Adern zwingt. Diese EP springt geradezu aus den Lautsprechern.: laut, dreschend, wild, tobend ist die Musik geformt, sie atmet, brummt und pulsiert.

 

Nach Veröffentlichung der EP, am 13.10.2017, machte sich die Band auf den Weg nach Toronto, Ottawa und Westkanada. Dort knüpften sie wertvolle Kontakte und wurden von der Paquin Agency unter Vertrag genommen. Jetzt ist die Band of Rascals bereit, unerbittlich zu touren bis die Klänge in jedes Land vorgedrungen sind.

 

Tracks "Tempest"

 

01 Holler

02 Little Longer Now

03 Altitude

04 Seas Coming Down

05 Fell Into The Love Of You

06 Reaction

07 Control

 

 

www.bandofrascalsmusic.com

 

Infos

 

Album "Tempest" Vö: 13.10.2017

 

Produced by Eric Ratz

Warehouse Recording Studio, Vancouver BC, CAN

Creative BC (British Columbia)

 

 

 

 

 

 

14.08.18

MO LOWDA AND THE HUMBLE (USA) - ALBUM "CREATURES" - energetisch und progressiv

 

Drei Musiker auf Promo Tour! MO LOWDA aus den USA wollen es wissen. Zuerst machte sich die Band in Philadelphia bekannt und veröffentlichte ihr erstes Album 2013. Danach gings nach ausserhalb von Philadelphia, nachdem die Band den Rausch von ausverkauften Shows in ihrer Heimatstadt erfahren durften. MO LOWDA machten sich auf den Weg und bereisten das ganze Land. Ihre zweite Scheibe "Act Accordingly" brachten sie 2016 heraus. Diese war eine herrliche Ausgestaltung in verfeinerter Version ihres bereits vorhandenen eindrucksvollen Sound. Nach diesem Release kam Jeff Lucci an Stelle von Nate Matulis als Bassist in die Gruppe. Er brachte sein einzigartiges Songwriting  und sein Pedalboard mit sich. Damit brachte er noch nicht gekannte Klänge in das Repertoir der Band.

 

Einigen ausverkauften Shows auf grossen Märkten folgend, bereiteten sich Mo Lowda & The Humble vor in diesem Jahr über 150 US-Shows zu spielen und ihr im März 2018 releaste Album "CREATURES" zu promoten. Ihr Auftritt in der Schweiz kommt jedoch erst am 28.03.2019 in der Mühle Hunziken in Rubigen BE. Wer die Band erleben will, muss sich also noch etwas gedulden.

 

Tracks "Creatures"

 

01 Creature I

02 Card Shark

03 Why'd It Take So Long

04 Standing In Place

05 Shells

06 6-7

07 Tied Up

08 Piece Of The Pie

09 Creature II

10 New Tide

 

www.molowda.com

Infos

 

Album "Creatures"

 

Line-Up:

Jordan Caiola, vocals, guitar

Shane Woods, drums

Jeff Lucci, bass

 

All songs by Mo Lowda & The Humble

 

Konzert in der Schweiz:

28.03.2019 Rubigen BE - Mühle Hunziken

 

 

09.08.18

DON AIREY - NEUES ALBUM "ONE OF A KIND" VOM DEEP PURPLE KEYBOARDER

 

Und noch ein Deep Purple Mitglied, IAN GILLAN, veröffentlicht wieder ein eigenes Werk - DON AIREY, DP-Keyboarder seit über 15 Jahren: "ONE OF A KIND". Dabei könnte die Band doch mal wieder gemeinsam einen neuen Silberling auf den Markt bringen, im Stil der Anfänge zum Beispiel? Nun, jeder hat seine eigenen Ideen und möchte sich auf seinem Weg in die Musikwelt einbringen, was absolut richtig ist. Auf diesem Weg erkennt man erst recht die Jahrzehnte lange Erfahrung, sieht die Leidenschaft und ist sich gewiss, dass man auch im höheren Alter der Jugend noch zeigen kann wie und wo es lang geht. Don Airey hat seine Keyboard-Fähigkeiten vielen und teils sehr bekannten Musikern weiter gegeben bzw. sie haben von ihm gelernt und Gebrauch davon gemacht. Hier einige: Ozzy Osbourne, Rainbow, Whitesnake, Gary Moore, Jethro Tull, Black Sabbath, Judas Priest u.a.

 

Mit seinem neuen Solo-Album "One Of A Kind" (earMusic / Phonag Records) gelingt es DON AIREY seine Fans und die Musikwelt abermals zu erstaunen. Der Album Release war am 25.05.2018. Das Digipak enthält zwei Scheiben. Auf der einen sind 11 Tracks und auf der Bonus CD ein Live Konzert "Live at Fabrik, Hamburg, 2017" mit 4 Tracks. Sein erstes Konzert hat der virtuose Musiker am Montreux Jazz Festival vom 04.07.2018 bereits gegeben.

 

Don Airey besitzt die Fähigkeit seinen Songs ein lebendiges und ungewöhnliches Feeling zu verleihen. Das Album steckt voller bluesigem und melodisch packendem 70er- und 80er- Jahre Rock mit einzigartigen Riffs des Gitarristen SIMON McBRIDE, frischem Wind und kraftvollen Akzenten. Dazu kommt die powervolle Stimme von CARL SENTANCE (ebenfalls bei Nazareth), ebenso passend und genau richtig. Simon McBride begeistert mit Solis und steht anderen Gitarrengöttern in nichts nach. Hinzu kommen die Bassisten LAURENCE COTTLE (Black Sabbath, Garry Moore) und Talent JON FINNIGAN.

 

Don Aireys Biografie liest sich wie ein Roman. Der Profimusiker, geb. am 21.06.1948 in Englang, erwarb einen Abschluss an der University of Nottingham und ein Diplom am Royal Northern College of Music. Seit er 13 war spielte er Musik usw. Auf jeden Fall ist die Liste der Bands in denen er mitgespielt hat, oder Mitglied war und ist, ellenlang. Mehr zum Ausnahmekünstler auch auf seiner Website: www.donairey.com.

 

Kein Hardrock Fan sollte sich dieses Album (Vinyl und Digital) entgehen lassen! Mehr über DEEP PURPLE hier: BV-DEEP-PURPLE

 

Album-Tracks "One Of A Kind"

01 Respect

02 All Out Of Line

03 One Of A Kind

04 Every Time I See Your Face

05 Victim Of Pain

06 Running Free

07 Lost Boys

08 Want You So Bad

09 Children Of The Sun

10 Remember To Call

11 Stay The Night

 

Bonus CD "Live at Fabrik, Hamburg, 2017"

01 Picture Of Home

02 Since You've Been Gone

03 I Surrender

04 Still Got The Blues

Infos

 

Album "One Of A Kind" Vö:25.05.2018

 

Tourdaten: www.donairey.com

 

Musik + Text: Don Airey

Label: earMusic

Promotion/Vertrieb: Phonag Records

 

 

 

 

02.08.18

RIVERSIDE 2018 IN AARBURG - EVENT DER SUPERKLASSE VOM 31.08.2018 - 02.09.2018

 

Es ist wieder soweit mit RIVERSIDE - www.riversideaarburg.com ! Seit 2015 findet dieses grandiose Festival in Aarburg statt, nun schon das vierte Mal. Die wichtigsten Daten mit tollem Line-Up vorweg:

 

Programm Open Air Arena RIVERSIDE

31.08.2018 FR: 17:00h Hardroad - 18:00h Crystal Ball - 10:15h Slade - 21:00h Survivor - 22:45h Vince Neil of Mötley Crüe

 

01.09.2018 SA: 13.45h Sand Or Rose - 15:00h The Wake Woods - 16:30h Pegasus - 18:20h Guano Apes - 20:15h Apocalyptica - 22:30h Marillion

 

02.09.2018 SO: 12:45h Bell Baronets - 14:00h Shakra - 15:30h Brian Downey of Thin Lizzy - 17:00h Joan Osborne - 18:30h Gotthard

 

Mit diesen Acts wird das Festival ein Event der Freude und ein Abrock-Genuss dazu sein! Unter all den Bands sind auch die Schweizer Favoriten on stage, mit: Crystal Ball, Pegasus, Shakra und Gotthard. Eine Krönung: die Vier an einem einzigen Festival, in lediglich drei Tagen, hören und sehen! Die Betreiber des Riverside haben wieder eine wunderbare Arbeit geleistet um dieses Line-Up an Bord zu holen und das gesamte Open Air zu organisieren. Dem OK ein gehöriges Lob.

 

Alle weiteren Angaben zu Riverside und Route66 (der crazy Oldtimer-Show und Country-Rock u.m.), Anfahrt, Verpflegung, Unterkunft, Zeltplatz, usw. findet ihr unter www.riversideaarburg.com und www.route66aarburg.com.

 

Mehr aus den vorangegangenen Jahren:

BV-RIVERSIDE 2015-2018 

 

 

16.07.18

THE SECOND COUSINS - DEEP BLUES AUS DER SCHWEIZ - DEBÜTALBUM "BLOODY TEARS"

 

"Deep Blues" wird die traditionelle Musik aus Chicago, Louisiana oder Mississippi inzwischen genannt - um sich von der grassierenden Drei-Akkord-Banalität abzugrenzen. THE SECOND COUSINS leben und spielen diesen Blues. Auf ihrem Debütalbum "BLOODY TEARS" ist dieser Blues in 13 Tracks zu hören. Neun Songs sind Eigenkompositionen, zwei Songs sind von Kurt Bislin mit Benno Rupp, der andere Bislin mit Koni Eisenhut. Zwei weitere Songs sind reine Coverversionen, "Bloody Tears" von John Funchess und "Done Changed My Way Of Living" von Taj Mahal. Auf der Rückseite des Albumcovers ein Zitat von Johnny Littlejohn: "Bloody Tears on my pillow, ice water in my baby's veins", der das Werk in kurzen Worten anspricht. Die pure, reine und ehrliche Art ihrer Musik hört man bei uns eher selten. Der Sound hört sich wohltuend an und ist eine echte Perle die mit dem Albumtitel "Bloody Tears" treffend und tief ausspricht, was erwartet werden kann - vom ersten bis zum letzten Ton.

 

Dieses Debütalbum ist nicht, wie meistens, von Greenhorns erschaffen, sondern von gestandenen und erfahrenen "älteren vier Musiker-Hasen", davon zwei Schweizer, mit tonnenschwerem Bluesbackground und Sattelfestigkeit dazu. Aus langjähriger Erfahrung entstand dieses wunderbare Werk. Die Band hat zwei LEADER. Der Name des einen ist CLA NETT, Gewinner des Swiss Blues Award 2004, Gründer der Lazy Poker Blues Band, u.a. Der Name des zweiten Leaders ist KURT BISLIN, ebenfalls ein Profi. Beide waren/sind in verschiedenen Bands am Werk und allüberall unterwegs mit berühmten US-Musikern und Szenenstars. Namen wie: Kenny Neal, Joe Cocker, Maurice John Vaughn, John Primer, Larry und Aron Burton, Bob Stroger, Mojo Buford, Sugar Blue, Doug Legacy und viele andere, kommen in ihren engen Beziehungen vor.

 

Interessant ist auch ein Teil ihrer Biografie, welche Gemeinsamkeiten hat. Die beiden haben sich immer wieder da und dort getroffen und Gespräche geführt. In einem dieser Geschichten fanden sie zufälligerweise heraus, dass sie verwandt sind. Ihre Grossväter waren Brüder und sie natürlich Cousins zweiten Grades. Wie das Leben so spielt, haben sie sich zusammen getan und benannten ihre Band ganz wahrheitsgetreu aus ihrer Biografie "THE SECOND COUSINS". Ein Quartett entstand mit zwei zusätzlichen hochkarätigen Musikern namens MARKUS HALMER, Bassist und BERNIE RUCH, Schlagzeuger.

 

Die Vier starteten mit treffsicherer Mischung aus Chicago-Blues, rauen Mississippi-Tönen, mit Louisiana-Feeling und New Orleans Grooves. Nett und Bislin wechseln sich in Gesang und mit Gitarre ab und harmonieren prächtig mit ihren zwei Mitmusikern. Ihre Songs sind echt aus dem Leben gegriffen und ohne jegliche Parodien, wie als Deep Blues ersten Grades. Ihre Single "31st Of July" und das Album "Blood Tears" entstanden. Am 27.07.2018 begann ihre Tour und setzt sich ab 17.08.2018 fort in Basel. Die vollständigen Tourdaten unten!

 

Tracks "Bloody Tears"

 

01 31st Of July

02 Train Down South

03 I'm Scared

04 Mean And Evil

05 I Ain't Got Enough

06 Done changed My Way Of Living

07 Sailed To Dixieland

08 Handle To Go

09 Bound To Go

10 Boogie Fever

11 Believe Me

12 Special Kind Of Karma

13 Bloody Tears

 

Infos

 

Single "31st Of July"

Album "Bloody Tears" Vö:13.07.2018

 

Tour:

17.08.2018 Basel - Em Bebbi sy Jazz

24.08.2018 Luzern - tschuppi's wonderbar

27.08.2018 Gossau SG - Restaurant Traube Mult

20.09.2018 Frauenfeld - Eisenwerk

16.11.2018 Sargans - Dixie- + Jazz-Club Werdenberg

25.02.2019 Rheineck - Blues Club Bodensee

 

Musik + Text: Cla Nett

Produktion: Cla Nett + Kurt Bislin

Label: Fontastix

Vertrieb: www.cede.ch

Promotion: Rolf Schlup, dasOffice

 

14.07.18

RICK ASTLEY - WUNDERVOLLES ALBUM "BEAUTIFUL LIFE" - RELEASE 13.07.2018

 

Der heute 52jährige RICK ASTLEY macht mit seinem neuen Album "BEAUTIFUL LIFE", welches am 13.07.2018 (BMG) erschienen ist, auf sich aufmerksam. Der Brite feierte seine grössten Charterfolge zwischen 1987 und 1993, u.a. mit Titeln "Never Gonna Give You Up", "Whenever You Need Somebody", "Together Forever", "Cry For Help" und "Take Me To Your Heart". 2016  erschien nach langjähriger Pause, sein Album "50", seinem Alter entsprechend (geb. 06.02.1966). Mit diesem Album und nach circa 30 Jahren landete der Sänger auf Platz EINS der britischen Charts - ein Comeback Album. Bis dahin interessierte sich die Presse leider wenig für den begabten Sänger. Er stand nicht im 'ewigen Stagelight' wie seine Musiker Kollegen. Nicht zu vergessen ist jedoch, dass er mit seinem 1987er Solodebüt "NEVER GONNA GIVE YOU UP" in 25 Ländern auf Platz 1 der jeweiligen Charts einstieg. Ein Hit, der bis dato unvergessen ist und überall mitgesungen wird. Dieser Hit wurde zur mega Supernova im Internet und ist mehr als 440 Millionen Views bedient worden - Respekt!

 

"BEAUTIFUL LIFE" ist sein 8. Studioalbum. Jeder Song wurde von RICK ASTLEY selbst komponiert, jedes Instrument selbst eingespielt und jede Note selbst eingesungen. Das Album bzw. die Songs spiegeln wider, was er für seine Frau, seine Familie und seine beeindruckende Musikleidenschaft empfindet und ausdrückt. Rick Astley verfügt über einen unstillbaren Lebensdurst. "Bis hierher war es ein sehr schönes leben, wie viele Menschen bekommen die Chance, ihre Träume zu leben?" sagt Rick Astley. Mitunter verspürt man auch diese lebensbejahende Einstellung fast demonstrativ aus seinen Songs heraus. "Das Album ist meiner Frau Lene gewidmet, die mich für viele der Stücke inspiriert hat." Beispiele wie die Tracks "She Makes Me", "Rise Up", "Better Day" oder "Every Corner" könnten diese Aussage nicht besser bestätigen. "Wir sind schon seit 30 Jahren zusammen uns die bringt eine Menge in mir zum Vorschein." Wenn man das nicht Glück nennen kann?!

 

Die Songs sind wahrhaftig eingehende Dance Tracks sowie durch einem durch gehende und eindringliche Balladen - waschechter Pop mit souligen Tunes. Rick Astley hat es nochmals gewagt und führt seine unglaubliche Karriere weiter. Unsere Tipps sind "Last Night On Earth", "Empty Heart", "Rise Up" und "She Makes Me".

 

Das Album "Beautiful Life" wird bestimmt als weiteres Highlight Furore machen!

 

Tracks "Beautiful Life"

 

01 Beautiful Life

02 Chance To Dance

03 She Makes Me

04 Shivers

05 Last Night On Earth

06 Every Corner

07 I Need The Light

08 Better Together

09 Empty Heart

10 Rise Up

11 Try

12 The Good Old Days

 

www.rickastley.co.uk

 

 

13.07.18

IAN GILLAN & THE JAVELINS - BACK TO THE ROOTS

 

Mit seiner Band THE JAVELINS geht IAN GILLAN von Deep Purple back to the roots mit dem gleichnamigen Album wie die Band IAN GILLAN & THE JAVELINS. Ian Gillan hat sich wieder mit seiner allerersten Band THE JAVELINS zusammen getan. Das Album enthält Cover Songs, welche unglaublich viel Nostalgie aufkommen lässt. Diese Musik katapultiert uns direkt zurück in die frühen 60er, als damals die Beatles und die Rolling Stones ihre Karriere begannen. Ian Gillan, damals junge 18 Jahre alt, sammelte zu der Zeit mit seiner Band The Javelins Bühnenerfahrung und bediente sich dabei auch an Cover Songs. Die Setlist, circa 1963, wurde nun in einer viertägigen Session in Hamburg als LP aufgenommen und erscheint am 31.08.2018 über earMusic im Vertrieb von Phonag Records.

 

Ian Gillans Definition des neuen Studioalbums heisst: "...eine Kollektion einprägsamer Rhythmen und feelgood Melodien...". Selbstverständlich ist das Werk auch eine Hommage an Musik-Legenden wie Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Ray Charles und The Beatles. Unter Vermeidung moderner Technologien, hat es die Band geschafft, die Spontanität und Freiheit der Pop und Rock'n'Roll von vor 50 Jahren zu bewahren, wohlmöglich ohne diese Tatsache selbst zu realisieren. Ein Weltstar und seine vier Freunde haben es geschafft, einzufangen, was es heute bedeutet eine Live-Band zu sein.

 

Gegründet in den frühen 60ern, wurden The Javelins von Pop-, Soul-, Jazz- und Blues-Künstlern aus Amerika, beeinflusst. Sie saugten die Musik ihrer 'Helden' auf, setzten ihren ganz eigenen Stempel drauf und zogen von Stadt zu Stadt um ihre liebsten Songs vor einem kleinen, aber zunehmend wachsenden Publikum zu spielen - und wurden damit selbst zu Lokalhelden. Das war die Zeit, in der Ian Gillan sich selbst entdeckte, die Fesseln löste und seine Stimme fand. The Javelins ebneten den Weg für den britischen Rocksänger, der nur wenige Jahre später mit DEEP PURPLE Geschichte schreiben sollte und zu einem der ikonischen Frontmänner aller Zeiten wurde.

 

Das Album "Ian Gillan & The Javelins" erscheint am 31.08.2018 über earMusic im Vertrieb von Phonag Records. Ebenfalls als LP erhältlich! Mehr über DEEP PURPLE hier: BV-DEEP-PURPLE

 

Tracks "Ian Gillan & The Javelins"

 

01 Do You Love Me

02 Dream Baby (How Long Must I Dream

03 Memphis, Tennessee

04 Little Egypt (Ying-Yang)

05 High School Confidential

06 It's So Easy!

07 Save The Last Dance For Me

08 Rock and Roll Music

09 Chains

10 Another Saturday Night

11 You're Gonna Ruin Me Baby

12 Smokestack Lightnin'

13 Hallelujah I Love Her So

14 Heartbeat

15 What I'd Say

16 Mona (I Need You Baby)

Line-Up: Ian Gillan (Vocals), Gordon Fairminer (Lead Gitarre); Tony Tacon (Rhythmus Gitarre); Tony Whitfield (Bass) und Keith Roach (Schlagzeug)

 

09.07.18

NEWS - DEMNÄCHST ZU FOLGENDEN ACTS

 

- Ian Gillan & The Javelins - Album "Ian Gillan & The Javelins" mit 16 nostalgischen Cover-Songs - Vö: 31.08.2018

- Rick Astley - Album "Beautiful Life" - 12 Tracks - Vö: 13.07.2018

- Sunrise Avenue - Single bzw. Exklusiv Track "Dreamer" - Vö: 20.07.2018

- News von Span

- Core Leoni - Aktuelles

- Riverside Festival in Aarburg vom 31.08.2018 - 02.09.2018

- Crosby, Stills, Nash & Young - Live Broadcasts 1972-1974 - Boston, Seattle und San Francisco - Album

- Heitere Open Air in Zofingen - Woche 32

 

04.07.18

ZWEI SOMMER HIGHLIGHTS AUS VIELEN

 

HEITER OPEN AIR IN ZOFINGEN AG (CH) ab 08.08.2018

Alle Jahre wieder, das HEITERE OPEN AIR AUF DEM ZOFINGER HAUSBERG.

 

RIVERSIDE AARBURG AG (CH) OPEN AIR ARENA VOM 31.08.2018 - 02.09.2018

Riverside Open Air Festival vom 31.08.2018 bis 02.09.2018 mit super Acts wie:

 

03.07.18

PASCAL GEISER - DER SENKRECHTSTARTER UND CHARTSTÜRMER

SENSATIONELLER EINSTIEG MIT DEBÜTALBUM "LUCKY MAN" AUF PLATZ 2 DER CH-CHARTS

 

Er hat auch diejenigen überzeugt, dort wo der Blues seine Heimat hat, in den USA, dies mit einigen Preisen. Jetzt soll noch jemand erzählen, dass Schweizer nicht fähig sind saftigen, geilen Blues zu machen. ER hier hats definitiv bewiesen, PASCAL GEISER - www.pascalgeiser.com

 

Schweizer Blues stürmt die Schweizer Hitparade - SENSATIONELL! Pascal Geiser flog tief, nämlich mit seinem "LUCKY MAN" direkt von 100 auf Platz 2 der Album-Hitparade, dies erst noch mit seinem Debütalbum "LUCKY MAN". Eine CHART-SENSATION ! Pascal Geiser ist kein Greenhorn mehr. Schon seit Jahren tourt er mit seiner Band und hat als Gewinner der Swiss Blues Challenge 2016, die Schweiz an der International Blues Challenge in Memphis und an der European Blues Challenge vertreten, wo er den dritten Platz erreichte.

 

Für sein Debütalbum hat er sich viel Zeit gelassen. "Lucky Man" ist gereift, sorgfältig geplant und in Los Angeles mit amerikanischen Könnern eingespielt worden. Die Geduld hat sich ausbezahlt. "Es ist ein tolles Gefühl als Bluesmusiker mit seinem Debüt auf Platz 2 der CH-Albumcharts einzusteigen", sagt er, "vor allem ohne den Background einer Plattenfirma, dafür mit einer grossen Portion Idealismus, Überzeugung und Glaube an das, was man tut. Danke allen, die mit daran glauben und ihren Teil dazu beitragen. Keeping the Blues alive!"

 

Am 18.05.2018 ist das lang ersehnte Album "LUCKY MAN" des 38-jährigen Sängers, Blues-Harp-Spielers und Gitarristen erschienen. Es befinden sich hochkarätige Songs auf dem 11-Tracker, davon zehn in Eigenkomposition. Der Text der Single-Auskoppelung "Take It Or Leave It" wurde von ihm zusammen mit Eric Corne geschrieben und erschien bereits am 13.04.2018.

 

Wie es zum Album kam: Pascal Geiser wollte es wissen und reiste nach Los Angeles um beim renommierten Produzenten und Songschreiber Eric Corne (John Mayall, Walter Trout, Edgar Winter, Joe Bonamassa, Joe Walsh u.v.a.) einspielen zu lassen. Zusammen mit dem Pianisten und Organisten Shanky Wyser und auserlesenen, hoch dekorierten amerikanischen Studiomusikern arbeitete er. Pascal Geiser ist ein wahrer Lucky Man, denn er lebt den Blues trotz trauriger Seiten die dieses Genres so in sich trägt. "Blues ist das Leben. Und im Leben gibt es Hochs und Tiefs" sagt er und packt das Erlebte in seine Songs. Mal nachdenklich und traurig, oft aber auch glücklich und fröhlich. "Lucky Man can play the Blues",  singt er mit seiner natürlich angerauten Stimme überzeugt. Geiser hat eine positive Einstellung zum Leben und bewegt sich gern auf der Sonnenseite des Seins. Mehr Aktuelles auf www.pascalgeiser.com

 

LIVE-DATES

07.07.2018 Solothurn, Campingfest - 27.07.2018 Aarburg, Wasserfest - 07.09.2018 Bühler, Bogenkeller - 27.09.2018 Solothurn, Heso - 27.10.2018 Aarburg, Musigburg - 02.11.2018 Lenzburg, Baronessa.

 

NEW ORLEANS MEET IN ZOFINGEN AG

 Ein wunderbarer, jedoch sehr heisser Tag, hat eingeladen NEW ORLEANS MEET IN ZOFINGEN zu besuchen. Neun Bands waren im Programm um die Zofinger mit heissen Rhythmen der Genres Blues, Bluesrock, Jazz, Swing usw. zu verzücken - eine Altstadt voller musikbegeisterter Menschen. Der Kiwanis-Club aus Zofingen hat wieder mal gezeigt, dass dieser Event nach Jahrzehnten noch immer sehr beliebt ist, Jung und Alt anregt durch die Gassen zu flanieren. Drei Bühnenstandorte und viele Stände fürs leibliche Wohl waren aufgebaut. Ein super Abend, welcher kurz nach Schluss der letzten Acts mit einem gewittrigen Regenguss auskühlte.

Zum Geschehen: Nebst unserem Senkrechtstarter PASCAL GEISER spielten ebenso THE BLUES OVERDRIVE, BARRELHOUSE JAZZBAND mit LILLY THORNTEN, THE ROYAL RHYTHMS, MAMA SHAKERS mit ANGEL STRINDBERG, CHRISTINA JACCARD BAND und NICO BRINA & BAND. Einer der begehrtesten Acts war wohl derjenige von Senkrechtstarter PASCAL GEISER gefolgt von ANNIKA CHAMBERS. Chambers katapultierte ihre Songs in die Menschenmenge und begeisterte mit ihrer sehr starken Stimme und ihrer Band. Ihr Talent wurde im Militärdienst entdeckt, wo sie auch dem Blues verfiel. Ihren Stil beschreibt sie selbst als "...ein wenig Aretha, Etta, Koko und Shemekia... gewürzt mit Einflüssen von Grössen wie Adele, Etta James und/oder James Brown."

 

Fotos: BV-PASCAL-GEISER und BV-CONCERTS

 

Tracks "Lucky Man"

01 Lucky Man Can Play The Blues

02 Memphis Here I Come

03 My Pillow

04 Blues On My Tail

05 Now You're Gone

06 First Time I Felt The Blues

07 Song For Oliver

08 Take It Or Leave It (Single)

09 Sad Stranger

10 Saturday

11 Feels Like Rain

 

www.pascalgeiser.com

Infos

 

Line-Up:

Pascal Geiser, vocals, harps

Shanky Wyser, keys

Dave Raven, drums

Taras Prodaniuk, bass

 

Production: Eric Corne

Recordings: Kingsize Soundlabs / Staggstreet Studio L.A.

Mastering: Mark Chalecki + Eric Corne at Little Redbook Mastering

 

Vertrieb: www.cede.ch

Promotion: Rolf Schlup

 

28.06.18

NEUES AUS USA UND CH 

 

Einige neue empfehlenswerte Alben präsentieren wir gerne:

 

 

VAUDEVILLE ETIQUETTE - USA

28.06.2018: Aus Seattle USA - EP "DIVISIONS" - Promo: Black Pike Favorites - Vö: 06.07.2018 - Stil: Americana Rock - Line-Up Tayler Lynn, vocals - Bradley Laina, guitar and vocals - Matt Teske, pedal steel & synth - Bryce Gourley, drums - Dune Butler, bass

Die heiss ersehnte EP "Divisions" wird am 06.07.2018 weltweit veröffentlicht. VAUDEVILLE ETIQUETTE spielen Seattle Americana Rock: fesselnd, provokativ, dynamisch und aufgebaut auf den festen Wurzeln des Classic Rock. Eine Vorstellung könnte einem vor Augen führen wie in etwa das abläuft: "Man stelle sich vor Stevie Nicks trifft Bryan Adams auf Sauftour mit den Allmann Brothers." Die gemeinsame Liebe zum Album "Exile On Main Street" von den Rolling Stones haben das Singer/Songwriter-Duo Tayler Lynn und Bradley Laina zusammengebracht. Das war der Beginn. Man hat sich zur fünfköpfigen Band erweitert und sehr rasch Fans gesammelt. Im September und Oktober werden die neuen Songs auf Tour performt. Mehr auf ihrer Website: http://www.bandinseattle.com.

 

 

KINGSBOROUGH - USA

26.06.2018: Aus San Francisco (Bay Area) USA - Album "1544" - Promo: Black Pike Favorites - Vö: 10.10.2017 - Stil: Rhythm Heavy Rock'n'Roll - Line-Up: Billy Kingsborough, vocals, guitar - Alex Leach, guitar, vocals - Chris Magione, bass, vocals - John Whitney, drums, vocals

Kingsborough geben 110%. Sie standen bereits als Support auf Bühnen für ZZ Top, Joe Cocker und weitere Rocklegenden. Das neue Album erzählt ihre eigenen lebendigen Geschichten sehr persönlich, gefühlvoll und voller Emotionen. Das Album sei ein Weg hin zu hören, haben sie gesagt. "That's what music is to us.". Home:

Website: www.kingsboroughmusic.com/home

Aussergewöhnliche Klänge die sympathisch in einen hinein fahren!

 

 

 

THE BAND OF HEATHENS - USA

26.06.2018: Aus USA - Album "LIVE VIA SATELLITE" - Vö: 27.04.2018 - Promo: Black Pike Favorites. Die EP mit  Tracks läuft über das Label Bolt Records. Der Sound der Gruppe überzeugt durch Rock'n'Roll, Country und R&B, ein Mix den man als Roots Rock benennen kann, mit grossen Stimmharmonien und perfekter Instrumentalisierung.

Line-Up: Gordy Quist, vocals, guitar, harmonica - Ed Jurdi, vocals, guitar, harmonica, keys - Trevor Nealon (seit 2011), Keys, vocals - Richard Milsap (seit 2011), drums, percussion

Website: www.bandofheathens.com .

 

 

 

 

 

 

BIG DADDY WILSON - USA

26.06.2018: Aus USA - Album "SONGS FROM THE ROAD" - Vö: 11.05.2018 (Ruf Records) 1 CD mit 12 Tracks + 1 DVD mit 15 Tracks.

Der neueste Eintrag der renommierten Songs From The Road Reihe bietet nicht nur etwas fürs Ohr, sondern auch fürs Auge. Die begleitende DVD im CD/DVD Doppelpack enthält 15 Songs vom gleichen Konzert und zeigt Big Daddy Wilson beim leidenschaftlichen Umgang mit dem modernen Blues. Das Bilddokument fängt mit dem oft gecoverten Gospel-Blues „John The Revelator“ an und schliesst mit der Songkollage „Country Boy Medley“. Im Herzen bleibt Wilson bis heute also ein Junge vom Lande, auch wenn sein feiner Zwirn, schmalkrempiger Hut und die für ihn typische Sonnenbrille etwas anderes andeuten.. Das im Herbst 2017 mitgeschnittene Konzert in der Mühle Hunziken zeigt, wie Wilson mit Ehrlichkeit, einer natürlichen Ausstrahlung und seiner nach wie vor außerordentlich kraftvollen Stimme das Publikum auf seine Seite zieht. Dabei wird deutlich, wie weit der ehemalige Soldat gekommen ist, seit er all seinen Mut zusammen nahm und den Klassiker „Stormy Monday“ beim ersten Vorsingen für eine deutsche Bluesband zum Besten gab. Unterstützung erhält er von einem tighten und dynamisch spielenden Quartett mit Cesare "Smokestack" Nolli (g), Paolo Legramandi (b), Nik Taccori (dr) und Enzo Messina (k). Die Begleitmusiker von Big Daddy Wilson müssen immer in Bestform sein, weil seine vielseitige Musik ihnen einiges abverlangt. Von Song zu Song kann sie sich in etwas Treibendes oder Entspanntes, Funkiges oder Bluesiges, Fröhliches oder Brütendes, Schlichtes oder Aufgeladenes verwandeln. „Diese Songauswahl solI meinen bisherigen Weg resümieren – die guten und die schlechten Zeiten, die Höhen und Tiefen“, erläutert Wilson in den Liner Notes zum Album. Zum Anfang des Konzerts bietet seine Band heißen, städtisch klingenden Blues, der einen eher kritischen Blick auf die Gesellschaft wirft. „Wake Up“ ist ein hartnäckig groovender Aufruf zum Handeln. Beim reggaeartigen „Drop Down Here“ hofft Wilson dringlich auf eine göttliche Intervention. Das von Gitarre angetriebene „Miss Dorothy Lee“ widmet er wiederum seiner Mutter. Nach dem schlüpfrigen Blues von „Texas Boogie“ und dem Klartext von „Ain't No Slave“ macht er dann einen Ausflug aufs Land: „Anna Mae“ und wenig später „Cross Creek Road“ sind Licht erfüllt und romantisch. Mit „Neckbone Stew“ schalten die Musiker wieder einen Gang hoch, um dann schliesslich bei „Baby Don’t Like“ den sprichwörtlichen Höhepunkt zu erreichen. „I Just Need A Smile“ bildet auf der zwölf Titel umfassenden CD eine rührende Schlussnote. Website: www.bigdaddywilson.de. By Ruf Records GmbH.

 

 

BASEMENT SAINTS / JACK SLAMER - CH - DEZEMBER KURZ-TOUR 2018

26.06.2018: Gemeinsame Kurztour im Dezember 2018 am: 01.12.2018 im Old Capitol in Langenthal - 08.12.2018 im /z in Pratteln BL - 22.12.2018 mit Shakra im Dynamo Saal in Zürich.

 

Zwei der momentan wohl coolsten und angesagtesten Schweizer Rock'n'Roll Bands tun sich zusammen und spielen drei exklusive CH Gigs währen dem kommenden Winter. Nach ihrer bereits im Vorfeld ausverkauften Show in Zürich im Dezember 2017, wurden die zwei Bands zu Seelenverwandten und man besiegelte die gemeinsame Mini Tour für 2018. Nun ist es soweit und die Freude auf Seiten der Bands ist gross! R'n'R is still alive and well, be a part of it! - www.basementsaints.com und mehr auf BV-BASEMENT-SAINTS

 

 

 

 

MIKE ZITO - ALBUM "FIRST CLASS LIFE"

26.06.2018: MIKE ZITO hat es abermals geschafft ein tolles Album mit 11 tollen Tracks zu veröffentlichen, der Name "FIRST CLASS LIFE". Der Release war am 11.05.2018.

Line-Up: Mike Zito, vocals, guitars - Lewis Stephens, piano B3 Organ, Rhodes/Wurlitzer - Matthew Johnson, drums - Terry Dry, bass - Bernard Allison, rhythm and lead guitar im Track "Mama Don't Like No Wah Wah". Die Songs wurden alle von Mike Zito selbst geschrieben. Publikation by Little Big Beat  Musikverlag - Produziert von Mike Zito - Engineered by Zach Feemster - Executive Producer: Thomas Ruf - Mixing: David Farrell in New Orleans, LA und Mastering von Michael van Merwyk. Aufgenommen im Marz Recording Studio in Holland im November 2017. Vertrieb: Ruf Records GmbH - Musikvertrieb AG.

Tracks von "FIRST CLASS LIFE": 01 Mississippi Nights 02 First Class Life 03 I Wouldn't Treat A Dog (The way you treat me) 04 The World We Live In 05 Mama Don't Like No Wah Wah 06 Old Black Graveyard 07 Dying Day 08 Back Problems 09 Time For A Change 10 Damn Shame 11 Trying To Make A Living. Ein grossartiges Album, wie man es sich von Mike Zito gewohnt ist. Erwähnenswert ist auch, dass Mike Zito an den "39th Annual Blues Music Awards" Rock Blues Artist des Jahres 2018 wurde.

 

 

26.05.18

CRYSTAL BALL MIT "CRYSTALLIZER" - Super Gig im Kofmehl in Solothurn am 24.05.2018

 

Am 24.05.2018 wird das Album "CRYSTALLIZER" im Kofmehl Solothurn getauft. Nur, von einer Tauf-Zeremonie keine Spur. Dafür aber wurden wir mit tollen Songs aus dem Vollen verwöhnt und zum Sinnieren verführt. Ihr neues Album ist geradezu prädestiniert uns vor Augen zu halten was sich real bewegt in unserer Zeit. Die Songs verkünden irgendwie die aktuelle und gegenwärtige Situationen in der sich Mutter Erde befindet bzw. wo und wie wir gerade stehen.

 

Musik ist eine eigene vielfältige Sprache, und je nach Instrument und Melodie eine verständliche Ausdrucksweise. Kommen Lyrics zu den Melodien, wird die Musik mit Worten zu einem Song, der viele Messages in sich trägt. Es gab schon etliche "Hits", in denen sich stets wiederholende Refrains und Phrasen sowie Tonfolgen anhörten und letzten Endes auch noch Fans fanden. Solche melodie- und wortkargen "Songs", die vor Einfalt strotzten und merkwürdigerweise sogar gute Chart Plätze belegten, erstaunten diejenigen Leute, welche über Musikverstand verfügen. Glücklicherweise gibt es viele tolle Künstler die uns mit ihrem Songgut immer wieder überraschen, wie auch Crystal Ball es tun, wie es am Abend vom 24.05.2018 im Kofmehl der Fall war. Ihre Setliste umfasst eine gehörige Anzahl an Songs, davon sieben neue aus "CRYSTALLIZER".

 

Die powervollen Songs enthalten der eine wie der andere Messages, welche aus dem realen Leben sprechen. Es sind Stücke die quasi eine vielfältige Zitatenserie in sich bergen die ihren Anspruch verdeutlichen. Die dreizehn Songs des Digipaks sind keine romantisch Sound-Collagen, sondern die kompromisslose Wahrheit die mit einer High-Voltage-Dynamik auf ein affektives Orkan-Tief treffen, erfasst im Melodic Hardrock und Metal Sound. Anspruch und Ausspruch lassen sich zwischen den  Zeilen lesen, wie z.B. von den Machenschaften der Mächtigen - passend dazu 'Der Grossen Hochmut wird sich geben, wenn unsere Kriecherei sich gibt!' (Gottfried A. Bürger).

 

Es sind bewegende Texte über Wahrheit, Lügen, über Hochmut, der vor dem Fall kommt, über Stärken und Schwächen, Kraft der Menschen, Egoismus, Tod, Verachtung..... - zusammengefasst 'Das Leben heute'. Es ist eine grosse Lüge, in der wir gefangen sind, solange wir die Hochmütigen unterstützen. Wie Abraham Lincoln einst sagte 'Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht!' Mit solchen Aussagen, zwischen den Zeilen sichtbar, ist das Album "Crystallizer" von Crystal Ball bestückt. Etwas Wesentliches verschweigen ist wohl das Schlimmste aller Lügen. Dem entgegen stehen die Tracks von "Crystallizer". Ihre Musik und die Texte sind die Interpretation der Wirklichkeit! Sehr bewegend, wenn man über die Aussagen nachdenkt. Pessimistische Musiker drücken Katastrophen lyrisch aus, genauso wie Verzweiflung und Trostlosigkeit. DOCH die stilsicheren Interpretationen und aussagekräftigen Songs treffen auf gefühlvollen Ausdruck und die Kraft in uns diese trostlosen Wahrheiten mit unserem Kampfgeist und der Liebe, die Welt etwas besser zu machen.

 

Auffallend sind die eher traurigen Songs wie "Death On Holy Ground" mit dem letzten Ausspruch ......fuelled by crazy aspirations of a paradies that's built on lies. oder "Dusty Deadly", "Crystallizer" und "S.O.S." mit Zeilen wie ....hate is what remains..... The final warning, read between the lines your tower's falling, heed the signs....... ebenfalls ein Schlusssatz.

 

Und so ziehen sich Lyrics durch die Songs der Wahrheiten, die uns alle betreffen. Auch von dieser Seite her ist das neue Album ein "Must Have and listen to Crystallizer's messages". Ein absolut hochwertiges Album, welches die Jungs von CB erschaffen haben. Worte und Mahnungen, welche offen nicht ausgesprochen werden wollen, doch CB haben es geschafft, mit einem fetzigen Stück Arbeit allen vor Augen zu halten, wie es um uns Menschen in der von uns so 'zivilisierten' Welt steht......... - SUPER Album. Den leidigen Wahrheiten gegenüber steht nun nur noch eines: DIE LIEBE. Lasst uns daran arbeiten!

 

Dieses Konzert in der Halle des Kofmehls in Solothurn hallt mit einem langen Echo nach. Von der Beleuchtung, über den Sound bis zur Verbeugung der Jungs vor dem begeisterten Publikum, ein genialer Gig.

Über folgenden Link gehts zu mehr Informationen und Bildern von BV-CRYSTAL-BALL

 

Tracks CRYSTALLIZER Digipak

01 Crystallizer

02 Curtain Call

03 Alive For Evermore

04 S.O.S.

05 Grazy In The Night

05 Gentlemans Agreement

07 Let Her Go

08 Beauty In The Beast

09 Death On Holy Ground

10 Satisfaction Guaranteed (Bonus)

11 Exit Wound (Bonus)

12 Dusty Deadly

13 Symphony Of Life

 

www.crystal-ball.ch

Infos

 

Album Release "CRYSTALLIZER" 26.04.2018

10. Studio-Album

Stil: Melodic Hard Rock und Metal

 

Line-Up

Steven Mageney, vocals

Scott Leach, lead + rhythmguitar, keys

Tony T.C. Castell, rhythmguitar

Marcel Sardella, drums

Cris Stone, bass

 

Label + Promotion: Massacre Records, Anja Doreen Schönig

Produziert, gemixt, gemastert: Stefan Kaufmann in den ROXX Studios in Solingen D

 

Weiteres und Fotolink: BV-CRYSTAL-BALL

 

19.05.18

BERNARD ALLISONs 19. ALBUM "LET IT GO"

 

BERNARD ALLISON, begnadeter Blues Musiker, Sänger, Songwriter, wie einst sein Vater Luther Allison - eine Legende - , ist am 26.11.1965 in Chicago (Illinois) geboren. Er kennt den Blues wie aus seiner Westentasche, spielt Gitarre, singt und ist Songwriter und ein US-Amerikaner. Schon mit 13 Jahren spielte er erstmals bei einer Live-Aufnahme seines Vaters mit. Seine musikalischen Weggefährten haben grosse Namen, nachzulesen in seiner Biografie auf www.bernardallison.com, wer sich noch mehr informieren möchte. Sein Blues: "It's gotta come from the heart!"

 

Der Mittfünfziger BERNARD ALLISON ist nicht aufzuhalten und schon heute beinahe als eine Legende des Blues zu bezeichnen. Mit seinem neusten Album "LET IT GO", Release 26.01.2018, tourt er wieder auf den Bühnen des Blues. Er ist das Gesicht in Zeitschriften und die Stimme im Radio, allüberall. Zusammen mit seinen ebenfalls beliebten und bekannten Kollegen und Freunden, Mike Zito und Vanja Sky  brachte er den Blues zum Beben. Sein Arbeitsethos würde anderen Musikern den Atem rauben, für ihn jedoch ist es nichts Besonderes. Er ist einfach ein Kreativwunder. Wer ihn bereits live erlebt hat, kann dem wohl nur zustimmen. Er spielt den Blues nicht nur, sondern lebt ihn und lässt seine Gäste teilhaben davon, wie er beim Spiel gerade fühlt.

 

Mit "LET IT GO" wurde wieder bei Ruf Records veröffentlicht, dem Label, das 1994 für seinen Vater und Blueslegende, Luther Allison, gegründet wurde - aus Chicago nach Hause kommen, könnte man sagen. Die Platte wurde auch im Geburtsland des Blues - Tennessee - aufgenommen, wo man sich bei den 12 Songs aufs Wesentliche konzentriert hat. "Let It Go" wurde im Bessie Blue Studio in Stantonville, Tennessee, in Zusammenarbeit mit dem, ebenfalls legendären, Produzenten Jim Gaines aufgenommen. Dazu Bernard Allison: "Wir haben uns dazu entschlossen, die CD nicht mit Keyboards oder Bläsern zu überschwemmen, sondern uns wieder auf den echten, klaren Sound der Rhythmusgruppe zu konzentrieren - und auf noch besseres Songwriting."

 

Das Repertoire des Blues-Schwergewichts spricht für sich, doch "Let It Go" erinnert daran, dass Bernard Allison es schafft, immer wieder einen weiteren Gang höher zu schalten. "Wir sind alle einfach als Gruppe zusammen gekommen, um dieses Album zu machen, um die Chemie zwischen uns als Freunde und Band einzufangen. Am liebsten habe ich die einzelnen Gesichter von allen während der Session beobachtet. Jeder hat 110 % gegeben." erzählt der Musiker Bernard Allison.

 

Tracks "LET IT GO"

 

01 Cruisin For A Bluesin

02 Same Ole Feeling

03 Backdoor Man

04 Let It Go

05 Night Train

06 Kiddio

07 Leave Your Ego

08 Blues Party

09 Hey Lady

10 Look Out Mabel

11 You're Gonna Need Me

12 Castle

 

www.bernardallison.com

Infos

 

Album Release "Let It Go" 26.01.2018

Stil: Blues, Bluesrock

 

Line-Up

Bernard Allison, vocals, slide, lead, talk, B3 + Acoustic guitars

John T. McGhee, rhythm guitar

George Moye, bass guitar

Mario Dawson, drums, finger snaps, tambourine, backing vocals (Leave Your Ego)

Jose Ned James, Sax (Kiddio)

 

Label: Ruf Records

Executive Producer: Thomas Ruf

Producer, Engineer, Mixing: Jim Gaines (except Castle)

Engineer, Mixing: Todd Fitzgerald (Castle)

Recording: Bessie Blue Studio, Stantonville, TN

Mastering: Winterland Studios, Minneapolis, MN

 

Weiteres: BV-BERNARD-ALLISON

 

15.05.18

CRYSTAL BALL MIT "CRYSTALLIZER" - KAUM VERÖFFENTLICHT UND IN DER SELBEN WOCHE DIREKT AUF PLATZ 18 IN DEN CH-CHARTS

 

UNGLAUBLICH, ABER WAHR....... CRYSTAL BALLs 10. Studio Album "CRYSTALLIZER" wurde am 27.04.2018 veröffentlicht und rutschte in der gleichen Woche direkt auf Platz 18 der CH-Charts!

Am 24.05.2018 wird das Album "CRYSTALLIZER" im Kofmehl Solothurn getauft. Wir werden vor Ort sein und berichten über das Album und das Taufkonzert. Die wichtigsten Infos gleich mal hier:

 

Tracks

01 Crystallizer

02 Curtain Call

03 Alive For Evermore

04 S.O.S.

05 Grazy In The Night

05 Gentlemans Agreement

07 Let Her Go

08 Beauty In The Beast

09 Death On Holy Ground

10 Satisfaction Guaranteed (Bonus)

11 Exit Wound (Bonus)

12 Dusty Deadly

13 Symphony Of Life

 

www.crystal-ball.ch

Infos

 

Album Release "CRYSTALLIZER" 27.04.2018

10. Studio-Album von Crystal Ball

Stil: Melodic Hard Rock und Metal

 

Line-Up

Steven Mageney, vocals

Scott Leach, lead + rhythmguitar, keys

Tony T.C. Castell, rhythmguitar

Marcel Sardella, drums

Cris Stone, bass

 

Label + Promotion: Massacre Records, Anja Doreen Schönig

Produziert, gemixt, gemastert: Stefan Kaufmann in den ROXX Studios in Solingen D

 

Weiteres: BV-CRYSTAL-BALL

 

15.05.18

PHIPU GERBER + MARK AMACHER - AKUSTISCHES BLUES-ROCK SET VOM FEINSTEN IM KOFMEHL AM 14.05.2018

 

Ein Konzert der Sonderklasser, gepflegte Schmeicheleien für die Gehörgänge des Publikums des blueMonday. Es haben sich so viele Besucher angemeldet, dass aus Platzgründen dieses Mal statt die Raumbar die Halle benutzt wurde. Der allseits bekannte Phipu "bluedög" Gerber lud mit Mark Amacher zusammen zum Akustikblues Abend ein. Der Abend war ein einziges Raunen voller Freude an einem schön ausgewählten Set an Songs, die einfach begeistern. Phipu Gerber hat das gewisse Etwas sich mit verschiedensten Partnern oder Bands auf die Bühne zu stellen zu spielen was gut ankommt. Oft arten von ihm arrangierte Konzerte zu echten Jam Sessions aus. Er ist stets für Überraschungen gut. Mark Amacher und er gaben ihren bluesigen Songs zum Besten, dass es sicher einigen Leuten kribbelte auf der Haut.

Leider war dies der letzte blueMonday vor dem Sommer. Weiter geht es wieder im Herbst.

 

Selbstverständlich gibt es auch noch ein paar Bilder zum Bühnengeschehen hier: BV-GERBER-AMACHER

 

 

 

29.04.18

ANNAKINs WUNDERVOLLE STIMME - "THE END OF ETERNITY" - Vö: 27.04.2018

  

ANNAKIN veröffentlichte am 27.04.2018 ihr sechstes Album "THE END OF ETERNITY". Dieses Album ist wohl das ausgereifteste und poetischste. Ergreifend und verspielt zugleich hören sich die zehn Tracks der CD an. Diese Frau bringt Poesie in Liedform in die Herzen ihres Publikums. Die Songs klingen äusserst melodisch, melancholisch, herzergreifend und versetzen die Zuhörer in eine verwirrende Traumspähre oder führen Sciencefiction mässig in ein anderes Universum - ein Wort, dem 'das Ende der Ewigkeit' nahe kommt. ANNAKINs Stimme ist sehr speziell mit einer unverwechselbaren Auffälligkeit. Hört man sie, ist man wie verzaubert und schwebt im Nirgendwo. Ihre Stimme ist nicht eine allgegenwärtige. In ihren Songs tönt ihre Stimme wie eine sich aus dem Nichts über den Bergen herab fallende Windböe. Man vernimmt sie manchmal dunkel und anmutig rau, gleich einem lang ausgedehnten, nicht aufhörenden Hauchen. Man kann viele Eigenschaften in diese Stimme implementieren. Und genau diese kaum beschreibbare Tonwahrnehmung ist beeindruckend und bleibend. Es gibt zahlreiche Sänger/innen mit 0815-Stimmen, die mal mit ein oder zwei Songs in die Top-Ten Charts flutschen, oft dank guter VB-Produzenten und VB-Promotion. Diese sind so schnell wieder, von sich öffnenden Türen für Megastars, weg, wie sie gekommen sind. Annakin hat ihre Türen geöffnet und besingt Geschichten aus allen möglichen Themen, ob über Trauer, Liebesschmerz, Melancholie, Frust, Freude, Weltgeschehen u.v.m. Ihre Songs sind aktuell und erzählen mit einer "passgenauen" Stimme.

 

Das Gesamtpaket Stimme-Instrumente ist äusserst klangvoll, und so manches Instrument ergänzt ihre Stimme dort wo es notwendig ist. Fügung oder Glücksfall? Annakins Produzent ist das i-Tüpfelchen für ihr Liedgut. Er heisst Dimitri Tikovoi. Sie bezeichnet ihren Produzenten als musikalisches Genie, der es versteht, in Kürze humorvoll und geistreich Klang und Töne zu verändern oder der auch Songs blitzschnell umarrangieren kann. Ihr gemeinsames Ziel ist, Lieder auf eine höhere Ebene zu bringen. Wenn immer notwendig, laden Annakin und Dimitri Studiomusiker ein, um das Album mit warmen, organischen Klängen zu ergänzen. So z.B. besticht Rick Hornbys akustisches Gitarrenspiel auf Songs wie "On Fire" oder "Checkmate" und die Melodie, welche Oliver Parfitt in "Shut Boxes" auf dem Wurlitzer spielt, macht den Song zu einem der stärksten auf der Platte. Bubba McCarthys Keyboard- und Pianospiel auf über der Hälfte der Tracks sind nicht wegzudenken. So kontrastieren seine tiefen Pianoakkorde das verspielte Harfenarpeggio und Annakins Stimme auf dem Titelstück "The End Of Eternity". Annakin besingt darauf das Schmelzen der Gletscher und den Widerspruch, dass der Permafrost das ewige Eis schmilzt. Auf dem Albumcover von "The End Of Eternity" sieht man Annakin auf den Vadret Pers blicken, den verlorenen Gletscher, der schon so hiess lange bevor er schmolz.

 

Annakin war für eine Zeit Frontfrau der Trip-Hop Band Swandive, welche von 1995 bis 2002 hierzulande und in Europa für Aufsehen sorgte. Sie hat seit damals sechs Alben realisiert, die sich ALLE in der CH-Hitparade bewegten. Sie schreibt nicht einfach in kurzer Zeit Texte und Musik die zueinander passen, sondern ist stets auf der Suche für Genre übergreifende Zusammenarbeit mit Orchestern und Musikern aus anderen Richtungen. So verknüpft sie, was ihr besonders im Ohr haftet mit ihrem ganz eigentümlichen Stil. Nicht umsonst wurde sie für ihr musikalisches Schaffen mit verschiedenen Preisen im In- und Ausland geehrt.

 

Tracks

 

01 Home

02 Checkmate

03 Night Light

04 Shut Boxes

05 The End Of Eternity

06 On Fire

07 Hard To Beat

08 Nocturne

09 Behind The Curtain

10 Here Is To You

Infos

 

Album Release 27.04.2018

 

Line-Up

ANNAKIN, vocals

Rick Hornby, guitars

Bubba MaCarthy, keys on tracks 2,3,5,6,8,10

Oliver Parfitt, keys on tracks 4,7

 

All other instruments, additional programming, arrangements by

Annakin + Dimitri Tikovoi

www.annakin.net

 

Recording, Mixing, Production: Dimitri Tikovoi

Mastering: Pete Maher

Genre: Pop

Label: Akin Records

Vertrieb: Phonag Records

Promo: MusicOffice, Claudia Boggio

 

 

27.04.18

FOREIGNER - NEUES ALBUM "FOREIGNER - PART 1 und PART 2" - VÖ: 27.04.2018

 

FOREIGNER, eine längst weltweit bekannte Band veröffentlichen heute, 27.04.2017, ihr neustes Werk in zwei Parts bzw. 2 CDs. Betitelt ist ihr Neuling mit "FOREIGNER with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus" in Part 1 & Part 2. 10 Multi-Platin Awards, 16 Top 30 Hits und Datenträger von über 75 Millionen bezeugen ihre Popularität. Zum ersten Mal präsentieren sie all ihre Hits mit einem 58-köpfigen Orchester und einem 60-köpfigen Chor. "FOREIGNER with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus" erscheint über earMusic, im Vertrieb Phonag Records.

 

Sie sind wieder da, nach Hammerhits wie: "Cold As Ice" - "I Want To Know What Love Is" - "Waiting For A Girl Like You" - "Hot Blooded" - "Juke Box Hero" - usw. Und weiter gehts! Die Zusammenarbeit zwischen dem Schweizer "21st Century Symphony Orchestra & Chorus" und der britisch-amerikanischen Rockband FOREIGNER entstand durch eine langjährige Freundschaft. Mick Jones, Gründungsmitglied und Leadgitarrist der Band, kennt das Grammy nominierte Komponisten Team Dave Eggar und Chuck Palmer schon seit Jahren. Zeitlose Hymnen neu zu interpretieren ist eine grosse Herausforderung, aber das Resultat "FOREIGNER with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus" kann sich hören lassen. Mick Jones sagt dazu: "Dave Eggar und Chuck Palmers orchestrale Arrangements haben uns eine völlig neue Dimension unserer Musik gezeigt und ich hoffe, den Fans gefällts."

 

FOREIGNER feierten ihre grössten Erfolge in den Siebzig- und Achtzigern. Mit "Agent Provocateur" und ihrem Überhit "I Want To Know What Love Is" schaffte es die Gruppe bis nach ganz oben aufs Podest der Schweizer Album- und Single-Charts. Anfangs der Neunziger knüpften sie mit der Platte "Mr. Moonlight" an ihre früheren Erfolge an. Seit 2005 ist Kelly Hansen Stimme der Band und im letzten Jahr feierte Foreigner ihr vierzigjähriges Bestehen mit einer Jubiläumstournee.

 

Was euch erwartet: Die beiden Alben Part 1 und Part 2 sind Musik Kunst höchster Güte, Qualität mit einem wundervoll arrangierten Rock-Symphony-Konzert welches einzigartig klingt. Diese umarrangierten Hits von Foreigner sind überaus von edler Qualität und eine scheinbar nicht endende Zeitreise durch ein Werk wahrhafter Musik als eine ununterbrochene Hymne an die Rock Musik wundervoll verpackt mit Orchester und Chören. Wer das Konzert live gesehen hat ist zu beneiden. Glücklicherweise geben Foreigner noch zwei Konzerte im KKL Luzern am 26. und 27.05.2018.

 

FOREIGNER - 2 Alben

with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus"

 

PART 1 - 1. Album

01 Overture

02 Blue Morning Blue Day

03 Cold As Ice

04 Waiting For A Girl Like You

05 Say You Will

06 When It Comes To Love

07 That Was Yesterday

PART 2 - 2. Album

08 Feels Like First Time

09 Starrider

10 Double Vision

11 Fool For You Anyway

12 Urgent

13 Jukebox Hero

14 I Want To Know What Love Is

 

www.foreigneronline.com

Infos

Album Release 27.04.2018

 

Line-Up

Kelly Hansen, vocals (seit 2005)

Jeff Pilson, bass (seit 2004)

Thom Gimbel, (1993, seit 1995)

Mick Jones, Guitar (1976 Gründungsmitglied)

Chris Frazer, (seit 2012)

Michael Bluestein, keys (seit 2008)

 

Genre:

Hard Rock, Adult Orientated Rock (AOR

Label: earMusic

Vertrieb: Phonag Records AG

Promo: Phonag Records AG

 

Ab Mai 2018 beginnt Foreigners

ausgedehnte Welttournee.

Live-Dates Schweiz

26.05.2018 KKL Luzern

27.05.2018 KKL Luzern

 

ce"

 

JETBONE - ALBUM "COME OUT AND PLAY" - GIG IM KOFMEHL SOLOTHURN VOM 23.04.2018 - SUPERKLASSE

 

"Rock'n'Roll is better than a permanent job." Das Statement kam von Kal P Dal, dem legendären schwedischen Rock'n'Roll Star aus den Siebzigern. Die Jungs von JETBONE waren damals noch nicht mal geboren. Die Band begann 2008 als "Degeneration" und wechselte 2012 ihren Namen in JETBONE, damals noch als Punkband unterwegs. Zur Bandgründung kam es Im Sommer 2008. Es trafen sich einige von ihnen  in einer Summer Rock School, daraus entstand die Band. Ihre erste Scheibe nahmen sie 2011, mit Martin Karlegard als Produzenten, auf. Das Album "Jetbone" wurde 2012 veröffentlicht.

 

Was nicht immer gut ankommt bei den Fans, ist der Mitgliederwechsel in Bands. Aber, manche Gruppen profitieren davon, wie Jetbone. Nachdem der Leadgitarrist Viktor Eriksson die Gruppe verliess, wurde Fredrik Sundström, der nach kurzer Zeit abgesprungen war, durch den derzeitigen Gitarristen Sebastian Engberg ersetzt. 2014 kam eine entscheidende Veränderung in der Band, als der damalige Leadsänger absprang und JETBONE sich erneut Gedanken machen musste, wie es nun weiter gehen sollte. Die ursprünglichen Mitglieder, Gitarrist Alin und vor allem der Bassist Gustav haben die Songs übernommen und gemixt, danach auf den Bühnen gespielt. Die Band begann und entwickelte sich weiter. Mit neuem Line-Up und einem neuen Bühnenplan ging es so weiter. 2015 veröffentlichten sie das zweite Album "Magic Ride" in einer ganz neuen musikalischen Richtung, wie die Rockmusik der 1970iger Jahre. 2016 verliess auch noch der Keyboarder Tobias Bengtsson die Gruppe und wurde vom aktuellen Rasmus Fors ersetzt. Seit daher spielen Jetbone in der aktuellen Formation.

 

2016 war das Jahr des grossen Aufbruchs. Die Band kündigte ihre Jobs, gaben ihre Wohnungen auf und verabschiedeten sich von ihren Freundinnen mit dem Ziel, 200 Shows im Jahr 2017 zu spielen, währendem sie auch ihr neustes Album "COME OUT AND PLAY" aufnahmen. Was nach der letzten Neubesetzung, 2015, ankommt, ist VOLLFETT. Jetbone ist wahrscheinlich eine der momentan besten Gruppen aus Schweden und spielt in einem straffen Terminplan die meisten Konzerte. Von Anfang an war das Ziel, so oft wie möglich und auf jeden Fall live zu spielen, laut der Anweisung "CALL, WE COME AND PLAY". Jetbone hat Gigs mit Künstlern wie Sator, Dundertåget, Onkel Lucius, Steven Collins / Deadman und vielen mehr gespielt.

 

Dem Zitat gefolgt ging die Reise der fünf Musiker von JETBONE, durch die Clubs, Hallen und Festivals und spielten erst richtig los. Die Fünf sind: Alin Riabouchkin, guitar, vocals - Sebastian Engberg, guitar - Gustav Sjödin, bass, vocals - Albin Linder, drums, Rasmus Fors, keys.

Man muss die bloss live erleben um zu erkennen, dass die Band ein gehöriges Mass an Potential  besitzt, die ihre Musik nicht nur spielt, sie sind Musik. Das haben wir am 23.04.2018 in der Raumbar des Kofmehls Solothurn erlebt! Sie ziehen ihr Ding durch wie ein berauschendes Fest. Es sind musikalische Höhenflüge, welch von Ton zu Ton genussvoll die Schaltzentralen jedes Gehirns übernehmen. Ein regelrechter Hack der alle Gedanken und Probleme der Zuhörer löscht und auf puren Genuss umstellt. Ihre Songs strotzen vor Kraft und sind mit absolut erfrischenden Worten und Sätzen mit einer rockigen Gangart im Sound eingebettet. Jetbone haben die Fähigkeit die aktuelle Musikszene mächtig aufzumischen. Bodenständig verleihen sie dem Rock neue Frische und Dimensionen.

 

Kofmehl Solothurn 23.04.2018

 

Die Besucher des Kofmehls haben gejubelt und mitgerockt. Die sehr jungen schwedischen Vollblutmusiker, der Jüngste gerade mal 21, sind äusserst talentiert und haben die Besucher der Raumbar Kofmehl in Solothurn betört. Die Fünf sind äusserst talentiert, betören nicht nur durch ihren neuen Mix aus Rock, Blues und Soul, sondern live auch durch Sympathie, temperamentvoller Aktivität auf der Bühne und nicht zuletzt natürlich durch ihren "neu erfundenen Sound", in dem Massstäbe aus den Siebzigern Jahren integriert sind und deutlich mitmischen. Diese Genre-Mixturen sind gefragt und gefallen auch dem Schweizer Publikum. Ihre Songs strotzen vor Kraft. Absolut erfrischende und gedankenreiche sowie auch gefühlvolle Worte sind in ihrer deftig rockenden Gangart eingebettet.

 

Dank Phipu Gerber spielen best ausgesuchte Bands in der Raumbar des Kofmehls. Er hat ein "Gschpüri" für starke Bands. Und so haben sich Jetbone auch im Kofmehl als "musikalische Geheimwaffe" für echten, handgemachten und unversauten Rocks erwiesen. Fetzig gings denn auch ab durchs Publikum, das echt aufgemischt und vom Rock der Schweden infiziert wurde. Einziger Makel - fand ich - es war zu laut und Ohrenstöpsel notwendig. Schade, denn die Wahrnehmung des Gehörten ist qualitativ schon eingeschränkt.

 

Tracks

"Come Out And Play"

 

01 Come Out And Play

02 Are You Ready?

03 It's So Hard

04 Chickadee

05 Road In The Sky

06 Lady

07 Twisted Company

08 Not A Fool To Cry

09 Don't Hold Me Back

10 Make This Song Together

Infos

 

Album Release 20.04.2018

 

Line-Up

Alin Riabouchkin, guitar, vocals

Sebastian Engberg, guitar

Gustav "Gurten" Sjödin, bass, vocals

Albin Linder, drums

Rasmus Fors, keys

 

Jetbone online

www.jetbone.se

Discogs

Discography

"Jetbone" 2012 und EP

"Ain't It A Shame" 2014 Single

"Magical Ride" 2015

"Come Out And Play" 2018

 

 

Live-Dates Schweiz

17.05.2018 Konzerthaus Schüür, Luzern

18.05.2018 Gaswerk, Seewen

 

Die Tour geht durch ganz Europa. Gigs ausserhalb der Schweiz findet ihr hier: www.jetbone.se

 

31.03.18

TOBEY LUCAS - ALBUM "LITTLE STEPS AND A DREAM" - Album Release Gig am 11.05.2018 in Zürich

 

"LITTLE STEPS AND A DREAM" von TOBEY LUCAS wurde am 06.04.2018 veröffentlicht. Eine Single-Auskoppelung "OUR LAST RIDE" erschien bereits am 02.03.2018. Der begabte Tobey Lucas liess mit seinem Debut-Album "83" vor 4 Jahren von sich hören, es hörte sich wie ein Road Movie für die Ohren an.

 

Mit seinem neuen Album "LITTLE STEPS AND A DREAM" schlägt er andere Töne an als damals und geht ganz neue Wege. Tobey Lucas ist ein Vollblutmusiker, der alte mit neuen Elementen verbindet. Es sind Country, Rock, Blues und Soul Eigenschaften, welche er zwischen Klassik und Moderne zusammen bringt. Er schlägt damit Brücken, dort wo die Strassen für manche andere Musiker enden. Hemmungslos mit Augenzwinkern erzählt er aus dem Leben gegriffene Geschichten und geht mit seinen Zuhörern auf Tuchfühlung.

 

Das Album strotzt vor Leidenschaft mit Tiefen und Reife, auch Dank seiner Band um sich. Es sind Mitglieder von Eluveitie, Hecht und Michael von der Heide, die mit dem gefühlvollen Tobey Lucas unterwegs sind. Seine musikalischen Werke verkünden Botschaften wie: Es sind kleine Schritte, die den Puls des Lebens zum Schlagen bringen. Achtung! Dieses Album kann glücklich machen, mit dem passenden Musikvideo von Lovebugs Drummer Simon Ramseier. Zeitlos, feinfühlig und berührend sind die Songs, welche von Georg Schlunegger (HitMill / Heimweh) bearbeitet und mit dem letzten Schliff versehen wurden.

 

Lasst die Glückshormone tanzen beim Hineinhören in die wunderbaren Songs von Tobey Lucas, es lohnt sich auf jeden Fall. Wer den Musiker gleich live erleben möchte, kann das am 11.05.2018 um 21 Uhr. Es wird ein Album Release Konzert von Tobey Lucas & Band im Bogen F in Zürich geben - www.bogenf.ch.

 

Tracks

"Little Steps And A Dream"

01 Little Steps And A Dream

02 Break It Up

03 Our Last Ride

04 Mr. Drifter

05 Dear Peggy Sue

06 Safe In My Heart

07 Something About It

08 Free Little Baby

09 Let's Stay In Tonight

10 Lord Gimme Strength

11 I Am The Moon

Single Release

"Our Last Ride" 02.03.2018

Album Release

"Little Steps And A Dream" 06.04.2018

 

www.tobeylucas.com

www.facebook.com/tobeylucasproject

www.youtube.com/channel

 

Distribution: iGroove

Management: Danger Street Records Chris Filter

Booking: Clax Music, Claudia Zahn

Promotion: MusicOffice Claudia Boggio

 

25.03.18

GOTTHARD - UNPLUGGED & DEFROSTED - PART II" - KONZERT IM Z7 VOM 24.03.2018

 

Wenn Kreativität, Inputs und Ideen fehlen, nimmt man einfach etwas Altes hervor? Bei GOTTHARD ist das nicht so, deshalb ein klares NEIN mit aus alt macht neu. Tja, "Defrosted" total neu konzipiert und arrangiert, ergänzt in wohl unzähligen Arbeitsstunden, gleich mal so viel, wie bei der Herstellung eines neuen Albums, stelle ich mal in den Raum.

 

Zum eigentlichen Konzert im Z7 vom 24.03.2018. Zirka um halbzehn Uhr haben GOTTHARD die Bühne nach dem Warmup Act von ERIC MARTIN für sich eingenommen - einer nach dem anderen plus 2 hübschen Frauen im kleinen Schwarzen, verantwortlich für die Backvocals, ein Percussionist und natürlich wie immer ERNESTO GHEZZI an den Tasten. Bestrahlt durch den Beleuchter in abwechslungsweisem dunklen Blau und Rotviolett, leider zu Ungunsten für die Fotografen :-). 

 

GOTTHARD sind zum 2. Mal mit dem kompletten Akustikprogramm auf DEFROSTED Tour, wie damals vor rund 20 Jahren - "DEFROSTED UNPLUGGED TOUR 1997". Zur Freude Aller haben sie jedoch das Set mit Songs, die nach 1997 entstanden sind ergänzt mit z.B. "Heaven", "Anytime, Anywhere" und mehr. Ein gesteigertes Konzept, das nun mit 20 Jahren mehr Erfahrung daher kommt und das 1997 Tour Erlebnis um ein vielfaches bereichert. Wieder geht die Unplugged Tour bzw. einzigartige Show durch viele Clubs, kleineren Hallen, aber auch an einige Festivals.

 

Am Samstag Abend, 24.03.2018, wurde ihre Show für die Zuhörer und Fangemeinde im Z7 zur genialen Party. Ein Gig nach dem anderen sorgt für ausverkaufte Clubs und Hallen. Im Z7 werden Gotthard deshalb noch zwei zusätzliche Abende zu Gast sein, am 30. und 31.03.2018 um all ihren verehrenden Fans und Liebhaber ihres Stils gerecht zu werden.

 

Die Spielfreude der Fünf ist ungebrochen, wohl auch durch den Austausch von Geben und Nehmen zwischen Band und Publikum. Nicht nur als Gruppe mit unglaublich geilen Songs beeindrucken GOTTHARD. Empathie, ihre Freundschaft untereinander, der Zusammenhalt über die vielen Jahre machen zusätzlich aus, was sich in den Songs widerspiegelt, es sind Teile ihre Charaktere, welche sie sympathisch machen, obendrauf die Nähe zum Publikum.

 

Abschliessend zusammengefasst: GOTTHARD live erleben = LIEBE - eine ganz spezielle von Seiten der Hörer ihrer Songs. Nicht umsonst reisen Liebhaber ihrer Song kilometerweit und Länder überschreitend durch die Gegend. Und wieder haben sie bewiesen, wie beeindruckend gefühlvoll aber auch abgehend sie live zu erleben sind, GOTTHARD einfach göttlich.

 

Weiteres auf BV-GOTTHARD

 

22.03.18

28.03.18

KIM WILDE - "HERE COME THE ALIENS" - Einstieg CH-Charts Platz 10 am 28.03.18

 

KIM WILDEs neues Album "HERE COME THE ALIENS", ein Mix aus Pop und Rock mit 12 Tracks erschien am 16.03.2018 über earMUSIC mit Vertrieb Phonag Records. Als Teil ihrer ausgedehnten Europa-Tour ab Frühling 2018, wird Kim Wilde mit ihrem neuen Album und ihren grössten Hits auch in Zürich Halt machen:  03.10.2018 Volkshaus, Zürich.

 

Wer das einzige CH-Konzert miterleben will, sollte sich über den Ticket-Corner ein Ticket sichern.

 

Es ging ja schon alles ganz schön schnell, dazumal vor 36 Jahren. Die Britin Kim Wilde wurde bei RAK Records unter Vertrag genommen und nur ein Jahr später erschien ihre erste, von Vater Marty und Bruder Ricky komponierte und getextete Single "Kids In America". Weltweit wurde die Debutsingle von Kim Wilde über 3 Mio Mal verkauft und ihr erster Hit hallt noch bis heute nach. Das neue Album "HERE COME THE ALIENS" wurde nun wieder in den legendären RAK-Studios in London aufgenommen.  Ihr 13. Studioalben ist Kim Power durch und durch, durchgezogen von tollen Rock-Riffs und ist für jeden 80er Jahre Fan ein "Must Have".

 

In den 90iger Jahren wurde es um Kim Wilde ruhiger. Sie heiratete und genoss mit ihren Kindern das Familienleben. In den 2000ern steuerte sie ihr erstes Comeback an und konnte mit dem Duett "Anyplace, Anywhere, Anytime" mit Nena an ihre früheren Chart-Erfolge anknüpfen. Über die vielen Jahre hat uns Kim Wilde mit etlichen Highlights gefüttert. Sie wurde bereits mit dem BRIT Award als beste weibliche Musikerin ausgezeichnet, hat einen Bambi abgeräumt. Ganz nebenbei trat sie bei der legendären "Bad"-Tour von Michael Jackson im Vorprogramm auf. Natürlich nicht zu vergessen sind ihre Hits "You Came" oder "You Keep Me Hangin' On". Nun veröffentlichte sie am 16.03.2018 ihren 13. Streich, der definitiv einen weiteren Meilenstein in ihre aufregende Karriere setzt.

 

Die Songs klingen in einer Leichtigkeit und ebenso mit festen Beats, welche unverkennbar Kim Wilde verkörpern, eine Pop-Rock Queen aus UK. Für Kim Fans eine wahrhaft bezaubernde Sängerin und Musikerin, welche ihren bleibenden Tour auch in den neuen Songs fest hält, eine Bereicherung.

 

28.03.2018: Kim Wilde in den CH-Album-Charts direkt auf Platz 10 am 28.03.2018. Sie knüpft damit an ihren Erfolg vor 8 Jahren an. Damit stieg sie mit ihrem Album "Come Out And Play" direkt auf Platz 9 ein in der Schweiz. In Deutschland ist sie auf Platz 11 und in ihrer Heimat UK auf Platz 21. Kaum zu glauben, dass sie die Charts ihrer Heimat durch die Charts in CH getoppt hat.

 

Tracks "Here Come The Aliens"

 

01 1969

02 Pop Don't Stop

03 Kandy Krush

04 Stereo Shot

05 Yours' Till The End

06 Solstice

07 Addicted To You

08 Birthday

09 Cyber.Nation.War

10 Different Story

11 Rock The Paradiso

12 Rosetta (Duett mit Frida Sundemo)

Infos

 

Release: 16.03.2018

Label earMusic

 

www.kimwilde.com

 

Video mit Single "Kandy Krush" auf

https://www.youtube.com/watch?v=iV0mfKdk6iU

 

 

21.03.18

WAKE - "HARBOR OF WASTE" - ALBUM RELEASE AM 23.03.2018

 

Nach längerer Pause bzw. nachdem WAKE 2009 aufgehört haben zu existieren als Band gab es durch einen guten Freund wieder ein Zusammenschluss, der nun das 3. Album "HARBOR OF WASTE" hervor gebracht hat. Zur Rückkehr trug auch der grosse Wunsch des langjährigen Roadie nach einem Auftritt der Band an seiner Hochzeit, also privat, bei. Die Band konnte diesen Wunsch nicht ausschlagen. Während der Proben fühlten sich erst die alten Songs und dann auch die alten Freunde wieder vertraut an. "HARBOR OF WASTE" ist darum nicht zuletzt ein Heimkommen für die Zuger Band. Vor der Pause haben WAKE "You Are Safe" (2004) und "Tremor" (2007) veröffentlicht. Acht Jahre lagen dazwischen.

 

Die Band gab die ersten instrumentalen Songs ihrem Sänger Thomas Büchi, der mit sich ringte, denn etwas halbherziges wollte er nicht. Aber bleiben neben Job, Familie und eigenen musikalischen Projekten noch Zeit und Energie für die alten Bandfreunde? Büchi gab die Antwort mit dem Song "Walking Dim", über Aufbruch und Rückkehr, wie sich der Text auch anhörte. Das Songerlebnis von "Walking Dim" war besonders repräsentativ und steht für ihr drittes Album "Harbor Of Waste". Der Sound der neuen Platte hört sich belebt, klarer und stärker und authentischer als je zuvor. Sowohl die harten als auch die sanften Töne sind eindringlich und lässt einem in sich gehen. WAKE haben es geschafft und bereichern die Palette der Schweizer Rockbands. Sie sind angekommen. Repräsentable und vorbildliche Stärke durch Freundschaft und Zusammengehörigkeit machen beste Bands aus. Es sind vorwiegend diese Aspekte, die Aufmerksamkeit wecken und aus denen bester Sound geboren wird.

 

Tracks

"Harbor Of Waste"

 

01 Walking Dim (Single)

02 Harbor Of Waste

03 Lessons Learned

04 Forming Judas

05 Heroine

06 Here I Go - Here I'm In Love

07 Humble Man

08 After The Storm

09 Mooncalling

10 Fake Hands

11 Lord On Parole

12 Flatliner

13 Bells From Beyond

Infos

 

Line-Up:

Thomas Büchi, vocals

Christoph Seiler, guitar

Thomas Bonati, guitar

Sandro Glanzmann, bass

Pascal Vidi, drums

 

Label: Tubezone-Records

Vertrieb: www.cede.ch 

 

www.wake-world.ch

 

20.03.18

RICK PARFITT VON STATUS QUO - SEIN VERMÄCHTNIS

"OVER AND OUT" - Album-Release 23.03.2018

 

Was kaum jemand wusste, RICK PARFITT, Gitarrist von STATUS QUO, hat kurz vor seinem Tod am 24.12.2016, sein einziges Solo Album "OVER AND OUT" nahezu komplett fertig gestellt. Es entstand nach seinem Herzinfarkt, den ihn im Juli 2016 ereilte. Als ob er geahnt hätte, dass sein Tod ihn bald ereilen wird, titelte er dieses Album mit "OVER AND OUT". Das Album erschein am 23.03.2018 bei earMUSIC/Phonag Records.

 

"OVER AND OUT" enthält 10 ganz neue Songs, darunter den Titelsong, der bei Ricks Beerdigung gespielt wurde. Ein mehr als bewegender Moment für die Anwesenden. Erschaffen haben es Rick Parfitt und Produzent Jo Webb. Die Songs sprechen von tiefer Leidenschaft und zeigen Rick als Autor, Künstler und Performer abseits des Quo Alltags, sowie reinsten R'n'R Sound, welcher an frühe Tage von Quo Alben erinnern. Einige Songs wurden jedoch nicht fertig. Die Aufnahmen waren für Februar 2017 geplant. Er bat um Unterstützung sein Werk fertig zu stellen. Die Bitte erreichte Brian May von Queen und Chris Wolstenholme von Muse, die Rick sehr nahe standen. Auch Ricks Sohn, Rick Parfitt Jr., war im Kreativprozess involviert, ebenso John "Rhino" Edwards, Alan Lancaster und v.a. So wurde Rick Parfitts Album doch noch realisiert.

 

Mit "Over And Out" ist die unglaubliche Karriere eines wunderbaren Musikers beendet worden, ein Zeugnis für Talent, Lebensfreude und Geist. Mit diesem Album ist eine Möglichkeit geboren, sich an diesen tollen Künstler zu erinnern.

 

Rick Parfitt ist am 12.10.1948 in Woking, Surrey, geboren. Schon im Alter von 11 Jahren machte sich sein Talent für Musik bemerkbar. Mit Mut und Leidenschaft startete er in ganz jungen Jahren schon in Clubs in London und Umgebung als Sänger und Solo Gitarrist. Mit 15 hatte er bereits einen Vertrag im Hayling Island Sunshine Holiday Camp zu spielen. So traf er auch die Zwillinge Jean und Gloria Harrison und gründete ein Trio namens The Highlights. 1965 traf er mit seiner neuen Band, während eines Aufenthaltes im Butlin's Holiday Camp in Minehead, auf The Spectres, wo er Francis Rossi, Alan Lancaster, John Coghlan und Roy Lynes begegnete. Rick und die Spectres Mitglieder wurden Freunde. Vor 1967 brach er mit seiner Band und wechselte zu The Traffic Jam. Kurz danach beschloss die Band, dass abermals ein Namenswechsel notwendig war, als Steve Winwood (Traffic) beitrat. Später, ebenfalls 1967, stand der neue Name fest - STATUS QUO waren geboren. Die Band Mitglieder: Francis Rossi, Alan Lancaster, John Coghlan, Roy Lynes und Rick Parfitt. Sie begaben sich ins Studio und nahmen zwei Songs auf, der eine hiess "Pictures Of Matchstick men". Die Single wurde im Januar 1968 veröffentlicht. Der Rest ist Geschichte, dokumentiert in sehr vielen Büchern und Artikeln über Rick und Status Quo.

 

Rick Parfitt war einer der grössten Rhythmus Gitarristen in der Rock Musik. Status Quo wurde mit sehr viel Erfolg gekrönt, wobei ihnen ihr kompromissloser Sound Stil zweifelsohne half. Fast unzählige Male landete die Gruppe in den Alben und Single Charts ganz oben. Rick arbeitete mitunter auch als Songwriter an besten Songs wie z.B. "Mystery Song", "Whatever You Want", "Backwater", "Living On An Island" und "Rain". Am 31.12.2009 wurden Francis Rossi und Rick Parfitt mit dem Orden "Order Of The British Empire" gewürdigt für ihre langjährigen Verdienste.

 

Nach seiner Herzkrankheit war Rick sehr angeschlagen. Er starb in einem Krankenhaus auf Marbella am 24.12.2016. Seine Beerdigung war am 19.01.2017 in Woking, seinem Geburtsort. Er hinterlässt vier Kinder, Richard, Harry, Tommy und Lily. Die Band spielt weiter. Rick wird jedoch von der Band sehr vermisst, wie auch von all den Quo Fans, welche ihn geliebt und geehrt haben.

 

Siehe auch BV-STATUS-QUO

 

Tracks

 

"Over And Out"

 

01 Twinkletoes

02 Lonesome Road

03 Over and Out

04 When I Was Fallin' In Love

05 Fight For Every Heartbeat

06 Without You

07 Long Distance Love

08 Everybody Knows How To Fly

09 Lock Myself Away

10 Halloween

 

 

"

LAST AVENUE - ALBUM "LAST AVENUE" - Release 26.01.2018

 

Rockmusik. Das machen Last Avenue. Nicht mehr und nicht weniger. Auf ihrem neuen Album "Last Avenue“ konzentrieren sich die vier Zürcher zum 20-jährigen Jubiläum aufs Wesentliche: auf sich und die Rockmusik.

Sie sind alte Hasen im Geschäft, auch wenn sie jetzt vermeintlich erst ihr drittes Album an den Start schicken: Last Avenue aus dem Raum Zürich. Wo die einzige Grossstadt der Schweiz sonst auf modern, hip und digital macht, bildet das Quartett einen angenehmen Gegenpol: Seit 20 Jahren setzen Last Avenue auf Rockmusik. Ganz einfach Rockmusik. Ohne Indie, Alternative, Retro oder Prog. Einfach Rockmusik. Das 3. Album in 20 Jahren? Jein. Bevor sich die Band Last Avenue nannte, hiess sie Mild‘n und brachte 4 CDs raus.

Mit "Last Avenue“ bringt der Vierer mit der Liebe zum Rock pünktlich zum 20. Band-Jubiläum ein Werk, das lange gereift und gut abgehangen ist. Fast vier Jahre sind seit dem letzten Longplayer mit dem ambitiösen Titel "Higher And Higher“ ins Land gezogen, die Band hat gesammelt: Vier Jahre mehr Bühnenerfahrung, vier Jahre mit Airplay und TV-Präsenz, vier Jahre, in denen die Leidenschaft für den Rock noch tiefer geworden ist. Auch die neue Scheibe ist, wie schon die letzten zwei, in den DALA Studios von David Langhard (Admiral James T., Howlong Wolf) entstanden, welcher das Album auch mitproduzierte und als DIE Referenz für Rock in der ganzen Ursprünglichkeit seines Seins gilt.

 

Natürlich passen die Etiketts, die Last Avenue schon früher gerne mit Stolz zur Schau trugen, noch heute: Ihr Rock ist tief und fest in den 1970er-Jahren verwurzelt, "Hippie & Classic Rock" ist immer noch Programm, die Liebe zu ausufernder Opulenz mit einem Hang zum Psychedelischen ist nicht minder ausgeprägt, wie die Fähigkeit, einen Song auch genau auf den Punkt zu fokussieren – wenn es denn sein muss. Wie beispielsweise in "Two Sisters": Einstecken, anmachen, usw. So einfach ist das. "About Your Lies“ oder "The Easy Way" gehören in dieselbe Kategorie schnörkelloser Rock-Kracher. Und wenn das Tempo mal raus ist, wie in "Rock’n‘Roll, I’m Coming Home“ oder "Silver Garden", heisst das noch lange nicht, dass dem Track die Intensität abgeht. Im Gegenteil. Ruhige Töne wie in "Never Let You Go“, "I Am Alive", "Queen Of The Main Street" oder "Last Goodbye" finden bei Last Avenue indes genauso ihren Raum; so oder so ist ein feines Gespür für eingängige Melodien der gemeinsame Nenner des jüngsten Wurfs aus dem Hause Last Avenue, Folk-Tunes wie in "Be Free“, inklusive. Dass ausgerechnet der "Celebration Song“ die erste Single werden würde, liegt auf der Hand – bei einem Album, das pünktlich zum 20. Band-Jubiläum erscheint.

Anders als in früheren Jahren haben Last Avenue darauf verzichtet, die neuen Songs im Vorfeld des Releases schon ausgiebig live zu testen. Umso mehr sei nicht nur den Fans die Albumtaufe vom Freitag, 26. Januar 2018 im wunderbaren Zürcher Exil ans Herz gelegt. Es ist der Auftakt zum Jubiläumsjahr anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Band. Da gibt es brandneue Songs von Last Avenue. Aber selbstverständlich mit Wiedererkennungswert. Selbstverständlich Rocksongs! Und selbstverständlich in der gewohnten Tradition der mitreissenden, grossen, klassischen Rock Shows mit einem Frontmann, der seinen Helden in nichts nachsteht.

 

Tour-Dates: 24.03.2018 Richterswil ZH, Rondell Bar / 30.03.2018, ZüriCH Memphis Bar / 07.04.2018 Hausen a.A. ZH, Kultnacht / 21.04.2018 Hirzel, Dukes / 26.05.2018 Kappel a.A. ZH, Grütsch Rock Open Air Uerzlikon / 31.07.2018 Hausen a.A. ZH, Live am Türlersee / 05.10.2018 Wädenswil ZH, Engel Bar / 13.10.2018 Hausen a.A. ZH, Has Club Festival / 09.11.2018 Luzern, Casineum Grand Casino / 17.11.2018 Zug, Podium 41 / 08.12.2018 Hausen a.A. ZH Acoustic by Candlelight / 22.12.2018 Hausen a.A. ZH Urschrei Nr. 8

 

Tracks

 

"Last Avenue"

 

01 Be Free

02 Two Sisters

03 Celebration Song

04 Never Let You Go

05 R0ock'n'Roll, I'm Coming Home

06 I Am Alive

07 Friday Night

08 About Your Lies

09 Queen Of The Main Street

10 The Easy Way

11 Silver Garden

12 Last Goodbye

Band

 

Martin Gaisser - vocals, guitar,

backing vocals

Mathias Bucher - guitar backing vocals

Jérémie Bochet - bass, piano, percussion,

backing vocals

Sam Jäggi - drums, percussion

 

Website www.lastavenue.ch 

 

15.03.18

GOTTHARD - "DEFROSTED" UNPLUGGED TOUR - heute im Kofmehl Solothurn

 

Heute Abend, 15.03.2018, 20 h, in der Halle des total ausverkauften Kofmehls in Solothurn !

Und wieder haben es Gotthard, an ihrem ersten Gig der "Defrosted" unplugged Tour geschafft die Leute zu begeistern. Hier ihre Setliste:

Miss You - Out On My Own - Bang - Sweet Little - Beautiful - Feel - Hush - Remember It's Me - Stay With Me - Tequila Symphony - Mountain Mama - Why - C'est La Vie & Olos - Tell Me - Starlight - Sister Moon - Right On - Lift U Up - Zugaben: Heaven - Anytime Anywhere - Smoke On The Water

 

Diese Songs berühren, wühlen auf, begeistern, gehen auch akustisch ab.... was soll man da noch ergänzen? Einfach ein Superauftritt à la GOTTHARD, der bestimmt ALLE begeistert hat.

 

Siehe auch: BV-GOTTHARD

 

Defrosted II Tour 2018

 

Deutschland

08.03.2018 DE Regensburg - Eventhall Airport
09.03.2018 DE Memmingen - Kaminwerk (SOLD OUT)
11.03.2018 DE München - Tonhalle
12.03.2018 DE Frankfurt - Batschkapp
13.03.2018 DE Nürnberg - Löwensaal

18.03.2018 DE Bochum - Zeche
19.03.2018 DE Hamburg - Markthalle
20.03.2018 DE Bremen - Schlachthof
22.03.2018 DE Stuttgart - LKA

08.06.2018 DE Bad Rappenau - Blacksheep Festival
07.07.2018 DE Tuttlingen - Honberg Sommer

Schweiz

15.03.2018 CH Solothurn - Kofmehl (SOLD OUT)
16.03.2018 CH Bern - Bierhübeli (SOLD OUT)

23.03.2018 CH Schaffhausen - Kammgarn (SOLD OUT)
24.03.2018 CH Pratteln - Z7
26.03.2018 CH Zürich - Komplex
27.03.2018 CH Luzern - Schüür (SOLD OUT)
28.03.2018 CH Lausanne - Metropole

14.07.2018 CH Basel - Summer Stage
07.08.2018 CH Schaffhausen - Stars In Town
23.08.2018 CH Glarus - Sound of Glarus
24.08.2018 CH Arbon - Summerdays
25.08.2018 CH Spiez - Seaside

 

14.03.18

WAS DEMNÄCHST KOMMT: Berichte - Album-Rezensionen - Konzert-Fotos u.m.

 

- LAST AVENUE - "Last Avenue" - 12 Tracks - Release 26.01.2018

- RICK PARFITT R.I.P. (Status Quo) - "Over And Out" - 10 Tracks - Release 23.03.2018

- WAKE - "Harbor Of Waste" - 13 Tracks - Release 2018

- SHAKRA - "Snakes & Ladders" - Release 10.11.2017

- KIM WILDE - "Here Come The Aliens" - Release 16.03.2018

- JETBONE - "Come Out And Play" - 10 Tracks - Release 20.04.2018

- CoreLeoni - "The Greatest Hits Part 1" - 14 Tracks

- SHADES OF PURPLE

- Diverse: BERNARD ALLISON - RIVERSIDE AARBURG - LOVEBUGS usw.

 

04.03.18

MGM + BLUESAHOLICS ACOUSTIC - SUPER SOUND ABEND

Kleine Bühne Zofingen am 03.03.2018

 

Eine kleine Bühne ist am 03.03.2018 zur grossen geworden. MGM und Bluesaholics Acoustic haben dazu beigetragen. Die Philosophie die in der Musik und deren Macher steht kann man auch als Liebe verstehen. Tauchen wir mal philosophisch in die Musik ab. Ein musikalischer Wirbelsturm der Gefühle fegte raumerfüllend durch die Kleine Bühne in Zofingen. Man fühlte sich für Stunden in einer Welt die alles Andere vergessen liess.

 

MGM haben eröffnet. Wunderbare Songs, ob hart oder sanft, klangen von der Bühne und begeisterten, interpretiert mit viel Liebe. Diese musikalische Liebe reisst auch aussichtslose "sedierte Fälle" mit. Musiker sind Künstler und meistens Freigeister. Sie sind meist sehr empathisCH lassen Ideen fliessen, besitzen gehörige Portionen an Ideen, Harmonie, Emotionen, Phantasie und Realitätssinn. Für ihre Arbeit ist eine ewig sprudelnde Quelle an Gedankengut und Lebenserfahrung wichtig um Melodien und Lyriks in Einklang zu bringen. Selbst die Inszenierung von Songs, welche nicht in den eigenen Köpfen entstanden, ist immer wieder überraschend. Von jeder Gruppe klingen die selben Songs ganz anders.

 

MGM und Bluesaholics Acoustic haben es geschafft, dass sich ihre Zuhörer durch ihre Musik in immateriellem Glück und Freiheit fühlten. Frei fühlen! Der freie Wille ist und bleibt eine Illusion, denn wir werden ein Leben lang gesteuert. Musik macht frei von Zwängen und von all dem was bedrückt. Das Repertoire der beiden Bands war eine fesselnde, erlesene Liste an rockigen Geschichten und melodischen Balladen die Hühnerhaut erzeugten.

 

BLUESAHOLICS ACOUSTIC steht grossen Acts in nichts nach. Grosse Aufmerksamkeit gilt in dieser Gruppe vor allem Isabelle "Isa" Loosli und ihrer wunderbaren Stimme. Sie verfügt über eine breite Palette an starken Stimmlagen. Das beste Beispiel dafür ist wohl der Song von Janis Joplin "Bobby McGee", super wieder gegeben. Mit der zweiten Leadstimme von René "Zobi" Zobrist überzeugen die beiden inmitten ihrer vier Musiker, welche die Fähigkeit haben mehrere Instrumente zu spielen.

 

Die Begegnung mit den beiden Bands lässt einem sozusagen in einen musikalischen Rausch fallen. Dieser Konzertabend war einer der ganz seltenen, welche mich berührten, verzückten und schweben liessen. Die empathische Art der Bandmitglieder, ihr Sound, ihr Können und ihre Professionalität überzeugen und lassen sie in den Gedanken ihres Publikums verewigen. Es ist eine einzigartige Gabe jedes musikalischen Künstlers die Menschen glücklich zu machen. Das Publikum hat die Bands zu Zugaben bewogen, sie wieder hervor geholt und ihnen mit Standing Ovations applaudiert. MGM und Bluesaholics Acoustic boten eine musikalische Reise durch die Jahrzehnte des Rocks aus den Siebzigern bis dato.

 

Ein wundervoller Abend ging zu Ende mit zwei Formationen die den Anspruch echter Musikliebhaber auf jeden Fall gerecht geworden sind - Respekt!

(Siehe auch Bericht vom 15.01.2018 Kofmehl Solothurn).

 

Mehr zu den Bands und Fotos hier: BV-MGM und BV-BLUESAHOLICS-ACOUSTIC

 

23.02.18

CORE LEONI - "THE GREATEST HITS - PART 1" - Album Release vom 23.02.2018

 

"A special shout out goes to GOTTHARD and to an unforgotten friend that will always be in our hearts - STEVE LEE."  Mit diesem Gedanken von Leo Leoni enden die Credits im Booklet zum Album. Dieser Tribut ist von Leo auch ein sehr persönlicher an seinen Freund und Wegbegleiter Steve Lee und an die ausgewählten Songs!

Am 25. Geburtstag bzw. 25 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten GOTTHARD Albums zollen Leo Leoni und seine Gruppe einen respektvollen Tribut mit Songs aus den ersten drei Alben. Die besten Stücke wurden auf ein sehr liebevollen Art aufgefrischt, ihnen neues Leben eingehaucht und bedeuten für Leo eine Art ewige Wegbegleiter. Sein grosser Dank geht an Hena Habegger, Drummer von Gotthard, Ronnie Romero, ihrem wunderbaren Sänger mit einer goldenen Stimme (Sänger von Rainbow), Jgor Gianola, Gitarrist, Mila Merker, Bassist.

 

Am 22.12.2017 hatten wir das Vergnügen CoreLeoni in der ausverkauften MUSIGBURG in Aarburg zu hören. Das Konzert überzeugte und war hervorragend. Die Stimmung war unglaublich und rockte, dass die Wände vibrierten. Die Besucher/innen waren eine Mischung von Freunden der Band, Musiker und begeisterte Fans von Leo Leoni. Krokus, die Dögz und viele andere bekannte Gruppen und Musiker, liessen sich diesen Akt der wahren Freude nicht entgehen. Auch die brandneue Single "Walk On Water", welche von GOTTHARD Mitte Dezember 2017 veröffentlicht wurde war im Set von CORELEONI, obwohl die Setliste aus Songs der ersten drei Gotthard Platten enthielt. Die Zuhörer waren sichtlich begeistert! Ein paar Bilder dieses Konzertes findet ihr über den Link BV-CORELEONI .

 

Einfach genial, wie die aufgefrischten Gotthard Songs aus dem ersten Album von CoreLeoni tönen. Wahrhaftig genial konzipiert, Rock des absolut guten Geschmacks. Ihr werdet begeistert sein, ein Album welches jeder Leo Leoni und Gotthard Liebhaber sowie jene die den wahren Rock in allen Varianten lieben. Ein Album "The Greatest Hits Part1" gehört daher in jedes Gotthard Regal.

 

Tracks

"The Greatest Hits Part1"

 

01 Il Padrino

02 Firedance

03 Downtown

04 Higher

05 Gert It While You Can

06 In The Name

07 Let It Be

08 All I Care For

09 Walk On Water

10 Here Comes The Heat

11 Tell No Lies

12 Ride On

13 Anytime Anywhere

14 El Traidor (Bonus)

Band

Leo Leoni, Gitarrist

Hena Habegger, Drummer

Ronnie Romero, Gesang

Jgor Gianola, Gitarrist

Mila Merker, Bassist.

 

Website www.coreleoni.com

Facebook CoreLeoni

Video Walk On Water

 

Tour

22.06.2018 Hinwil ZH - Rock The Ring

23.06.2018 Pratteln BL - Z7

27.07.2018 Cevio TI - ValMaggia Rock- and Bluesfestival

04.08.2018 Brienz BE - Brienzersee Rockfestival

22.09.2018 Tennwil AG - Rocknacht

 

Weiteres auf: BV-CORELEONI

 

Kauf-Tipp: Bei www.cede.CH bestellt und innert 24 Std. in der Post! 

 

13.02.18

EINMAL ETWAS ZUM TRÄUMEN

Aus früheren Jahren mal wieder ein Hinweis auf ein wunderschönes Duett zum Träumen. Folgender Song von NATACHA "BANDERAS" im Duett, gesungen von Natacha und Marc Storace. Es ist etwas länger her, anlässlich der Swiss TV show in 2007 - "BANDERAS"!  Ein wunderschöner Mix in Englisch und Schwiizerdütsch. Zu finden auf YouTube: "BANDERAS" - Marc Storace + Natacha  - Greatest Swiss Hits - Duets 2007.wmv.

 

16.01.18

BLUESAHOLICS ACOUSTIC AUS ZOFINGEN - GIG IM KOFMEHL SOLOTHURN AM 15.01.2018

Die Band aus Zofingen rockte am 15.01.2018 die Raumbar im Kofmehl mit einem ausgedehnten Set an eigenen Stücken und allseits bekannten Hits. Folgende Songs von BLUESAHOLICS ACOUSTIC standen auf der Setliste: Spider - Get Back - Return Of The Rabbit - Hurt - Lucky Man - Come Together - Es Het Einisch - Child - Bobby - Mary Had - Susie Q - Hard To Be! Sonstiges und Zugaben teils unterstützt von Phipu Gerber (Dögz) gab es zur Freude aller Besucher: La Grange - Cheap sun. - Road To Hell - Unchain - Locomotive Breath - Stone River - Too Little Too Late - Old Man Down The.

 

Akustische Musikgeschichte durch 60 Jahre, eine wunderschön anzuhörende Zeitreise. Seit nunmehr 25 Jahren stehen Bluesaholics aus Zofingen auf den Bühnen, nach wie vor mit uneingeschränkter Spielfreude. Vorletztes Jahr und nach fünf Tonträgern sowie über 400 Auftritten, hat die Band beschlossen, als eine kleinere Akustikformation sanftere Töne, unter der "Dezibel-Überschallgrenze" anzuschlagen. Diese neue Formation verleiht den fünf Musikern und einer Sängerin die Möglichkeit in intimeren bzw. kleineren Clubs und Lokalen aufzutreten. Daneben wir die 10-köpfige Band Bluesaholics natürlich weiterhin bestehen bleiben.

 

Im Frühjahr 2016 haben Bluesaholics Acoustic in den SomaStudios in Zofingen ihre sechste und aktuelle Platte, mit 13 Tracks, aufgenommen. Getauft wurde ihr Werk "AMAZING SHADES" am 28.10.2016 im Jugendkulturlokal "OXIL" in Zofingen. Die wichtigsten Instrumente waren: Akustikgitarren, Cajon, Schlagzeug, Akkordeon und Bass.  Ihre aktuelle Setliste beinhaltet Rock, Blues, Pop und zuweilen kurze soulige Parts aus den letzten 25 Jahren von Bluesaholics. Viele bandeigene Songs sind in Englischer Sprache und einige in Schweizer Mundart aufgenommen. Ihre eigenen Songs mischen sie mit besten und bekanntesten der letzten 60 Jahre Musikstory, interpretiert auf ihre ganz eigene Art, welche beim Publikum sehr gut ankommt, wie man zu Beginn unseres Berichtes aus der Setliste erkennen kann. Nicht zu vergessen sind die zwei grossartigen Stimmen an der Base von Isabelle Loosli und René Zobrist, die Backvocals für die Chöre gehören zu Benno Riss und Levi Bo.

 

Wer Bluesaholics Acoustic erleben durfte, will bestimmt noch mehr von ihnen hören. Der Zauber ihrer Songs ist wahrhaftig! In der Schweizer Musikszene sind Bluesaholics schon längst bekannt, berücksichtigt man ihre TV und Radio Auftritte. Äusserst empfehlenswert kann man da nur sagen.

 

Einige Bilder des Konzertes findet ihr hier: BV-BLUESAHOLICS-ACOUSTIC

 

Tracks "Amazing Shades"

 

01 Spider

02 Gospel Ship

03 Spoonful

04 The Reason

05 Return Of The Rabbit

06 Stone River

07 Don't Drive My Car

08 Geb Ned Uf

(Schwiizerdütsch)

09 Forget The Distance

10 Fool Moon Boogie

11 Lucky Man

1 Be My Baby

13 Too Little Too Late

Band Line-Up

 

 

René "Zobi“ Zobrist, vocals

Isabelle Loosli, vocals

Markus "Meck“ Keller, drums, cajon

Levi Bo, guitar, vocals

Willi "Lube“ Basler, bass

Benno Riss, guitar, bluesharp, ukulele, vocals

 

www.bluesaholics.ch

 

 

14.01.18

KOFMEHL SOLOTHURN - JAHRES-VORSCHAU 2018

 

 

01.01.18

HERZLICH WILLKOMMEN 2018 !

Nach einer kreativen Pause ist die legendäre Schweizer Hard-Rock Band CRYSTAL BALL zurück und stärker als je zuvor! Als Power-Transfusion holten die zwei Original-Mitglieder Scott Leach und Marcel Sardella den grossartigen Frontmann Steven Mageney aus Wuppertal an Bord, dessen überzeugend voluminöse Stimme perfekt zum neuen Sound von CRYSTAL BALL passt. Mit Dawnbreaker, ihrem neuen Album, gehört CRYSTAL BALL in der neuen Formation wieder zur Spitze der europäischen Hard Rock-Szene.

Man erinnere sich: Die Band hat 1995 als Cover-Band angefangen, damals noch unter dem Namen "Cherry Pie”. Diese grosse Bühnenerfahrung haben zur Gründung von CRYSTAL BALL geführt und unter diesem Banner sind sie zu einer von Europas führenden Grössen im Hard Rock-Genre geworden. Noch etwas vorsichtig "In the Beginning" genannt, haben CRYSTAL BALL 1999 ihren Kreuzzug gestartet. Das erste Album war sehr erfolgreiCH ist aber locker von seinem Nachfolger "Hard Impact" übertroffen worden. Dieses ist von diversen Magazinen als "Album of the Month" hochgelobt worden. Es folgten erfolgreiche Touren als Vorgruppe von Pretty Maids und Gotthard. Keiner konnte sich vor CRYSTAL BALL mehr verstecken. Das Resultat: einen neuen Plattendeal mit dem Branchenriesen Nuclear Blast!

Mit "Virtual Empire” haben sich CRYSTAL BALL 2002 abwechslungsreicher, aber dennoch traditionell und melodisch gezeigt. Die Band ist lange durch Europa getourt, zuerst mit Dokken, dann mit U.D.O., Doro und Krokus. Der spezielle Humor von CRYSTAL BALL hat sich 2003 mit "HELLvetia", dem vierten Album, gezeigt. "HELLvetia" ist vom früheren Accept- und U.D.O.- Mitglied Stefan Kaufmann produziert worden, den CRYSTAL BALL auf ihrer Tour mit U.D.O. kennengelernt haben. "HELLvetia" ist etwas rauer ausgefallen und hat den Erfolg von CRYSTAL BALL enorm unterstrichen. Es war die Rückkehr der Band vom eher experimentellen "Virtual Empire" zum alten Stil. Erfolgreiche Touren mit Axxis, Pink Cream 69 und Krokus haben CRYSTAL BALL noch einmal eine grössere Fan-Base beschert!

"Timewalker” ist ganz in der Tradition von grossartigen, eingängigen Songs voller Frische und Power gehalten worden. Wieder von Kaufmannproduziert, hat das Album die ausserordentliche Klasse von CRYSTAL BALL gezeigt. Nach der Veröffentlichung 2005 folgte die erste Headliner-Tour zusammen mit den Label-Kumpels Thunderstone.

2007 haben CRYSTAL BALL einen neuen Plattenvertrag mit AFM Records unterzeichnet. "Secrets", ihr sechstes Album, wurde ein grossartiges Stück Hard Rock, zusammengebraut von Profis. Das Album ist von Michael Bormann aufgenommen und produziert worden. Gemixt wurde es vonAchim Köhler (Primal Fear, Brainstorm u.v.a.). Mächtige donnernde Hymnen wie "I Will Drag You Down" haben den grossartigen Ruf von CRYSTAL BALL gefestigt.

- See more at: http://www.crystal-ball.ch/de/band/#sthash.msSqoqqO.dpuf

Nach einer kreativen Pause ist die legendäre Schweizer Hard-Rock Band CRYSTAL BALL zurück und stärker als je zuvor! Als Power-Transfusion holten die zwei Original-Mitglieder Scott Leach und Marcel Sardella den grossartigen Frontmann Steven Mageney aus Wuppertal an Bord, dessen überzeugend voluminöse Stimme perfekt zum neuen Sound von CRYSTAL BALL passt. Mit Dawnbreaker, ihrem neuen Album, gehört CRYSTAL BALL in der neuen Formation wieder zur Spitze der europäischen Hard Rock-Szene.

Man erinnere sich: Die Band hat 1995 als Cover-Band angefangen, damals noch unter dem Namen "Cherry Pie”. Diese grosse Bühnenerfahrung haben zur Gründung von CRYSTAL BALL geführt und unter diesem Banner sind sie zu einer von Europas führenden Grössen im Hard Rock-Genre geworden. Noch etwas vorsichtig "In the Beginning" genannt, haben CRYSTAL BALL 1999 ihren Kreuzzug gestartet. Das erste Album war sehr erfolgreiCH ist aber locker von seinem Nachfolger "Hard Impact" übertroffen worden. Dieses ist von diversen Magazinen als "Album of the Month" hochgelobt worden. Es folgten erfolgreiche Touren als Vorgruppe von Pretty Maids und Gotthard. Keiner konnte sich vor CRYSTAL BALL mehr verstecken. Das Resultat: einen neuen Plattendeal mit dem Branchenriesen Nuclear Blast!

Mit "Virtual Empire” haben sich CRYSTAL BALL 2002 abwechslungsreicher, aber dennoch traditionell und melodisch gezeigt. Die Band ist lange durch Europa getourt, zuerst mit Dokken, dann mit U.D.O., Doro und Krokus. Der spezielle Humor von CRYSTAL BALL hat sich 2003 mit "HELLvetia", dem vierten Album, gezeigt. "HELLvetia" ist vom früheren Accept- und U.D.O.- Mitglied Stefan Kaufmann produziert worden, den CRYSTAL BALL auf ihrer Tour mit U.D.O. kennengelernt haben. "HELLvetia" ist etwas rauer ausgefallen und hat den Erfolg von CRYSTAL BALL enorm unterstrichen. Es war die Rückkehr der Band vom eher experimentellen "Virtual Empire" zum alten Stil. Erfolgreiche Touren mit Axxis, Pink Cream 69 und Krokus haben CRYSTAL BALL noch einmal eine grössere Fan-Base beschert!

"Timewalker” ist ganz in der Tradition von grossartigen, eingängigen Songs voller Frische und Power gehalten worden. Wieder von Kaufmannproduziert, hat das Album die ausserordentliche Klasse von CRYSTAL BALL gezeigt. Nach der Veröffentlichung 2005 folgte die erste Headliner-Tour zusammen mit den Label-Kumpels Thunderstone.

2007 haben CRYSTAL BALL einen neuen Plattenvertrag mit AFM Records unterzeichnet. "Secrets", ihr sechstes Album, wurde ein grossartiges Stück Hard Rock, zusammengebraut von Profis. Das Album ist von Michael Bormann aufgenommen und produziert worden. Gemixt wurde es vonAchim Köhler (Primal Fear, Brainstorm u.v.a.). Mächtige donnernde Hymnen wie "I Will Drag You Down" haben den grossartigen Ruf von CRYSTAL BALL gefestigt.

- See more at: http://www.crystal-ball.ch/de/band/#sthash.msSqoqqO.dpuf

 

 

 

NEWS-ARCHIV 2017

 

up