Jack Savoretti UK 2016

 

 

 

BANDS

 

 

NEWS

 

 

LIVE-PICS

 

 

CONTACT

 

 

ART

 


www.bluevisions.ch
info@bluevisions.ch

Facebook

 

 

© ® Copyright

2014 - 2024

Blue Visions

Jack Savoretti

 


JACK SAVORETTI - "Sleep No More"

22.09.2016 + 28.10.2016

JACK SAVORETTIs unglaublich starke Stimme überzeugt, hört man sie, weiss man wem sie gehört. Und Jack Savoretti erzählt mit seinem neuen Album wahre Geschichten mit dem Schlusslicht eines Songs: "Don't give up on your love, don't give upon us...". Eine schöne und erstrebenswerte Bitte, die zu allen Liebenden passt.

 

Noch reichhaltiger, abwechslungsreicher und emotional ergreifender geworden als "Written In Scars", ist Jack Savorettis neues Album "SLEEP NO MORE". Es trägt eine Geschichte mit sich, die genauso wahr ist, wie die schmerzgeplagten Erzählungen des Vorgängeralbums. "Es ist ein Liebesbrief, den ich so nicht sofort erkannt habe...." erinnert sich der Musiker, "Ich hab es mir letztens gemeinsam mit einem Kumpel angehört und er fragte mich gleich: 'Alles ok bei dir?' Ich meinte nur so: 'Jaja, mir geht's gut!'" und lachte.

Spielt man "Sleep No More" ab, erscheint das Ganze umso absurder, denn die erste Performance ist eigentlich unschlagbar. Wie um alles in der Welt können der kreative Schaffensprozess von Songs wie "Troubled Soul" mit seinem vorwärts treibenden Soul oder die atmosphärischen Klänge von "Deep Waters" genauso viel Zeit in Anspruch nehmen, wie wenn man einen Tag lang Tabellenkalkulationen betreibt, Zeit im Fitnessstudio verbringt und hinterher noch etwas snackt?. "Sleep No More" ist ein Album über die Bemühungen, allen Widrigkeiten zum Trotz an die Liebe zu glauben. Über den Ärger, die Aufruhr und letztlich die Erkenntnis, dass man die Kämpfe, die das Leben einem so liefert, nicht alleine bezwingen kann. "Es ist das erste Album, das ich als erwachsener Mensch geschrieben habe - oder zumindest als jemand, der versucht, erwachsen zu sein.", lacht Jack. "Ich kämpfe nicht mehr länger gegen die Welt. 'Written In Scars' war mein finales 'Hurra': 'Ich allein gegen die Welt, scheiss drauf, wir machen es allein!' Diese Platte ist anders. Sie ist eine spätabendliche Unterhaltung. Um zwei Uhr morgens am Lagerfeuer sitzen und zu Einsichten kommen, die nur schlaflose Menschen haben können. Einfach das Zeug, was dich die ganze Nacht wach hält."

 

Jack Savoretti mag mal begonnen haben als einsamer akustischer Troubadour, der sich auf nicht mehr als seine Songs und diese vom Leben gezeichnete Stimme verliess, aber bei diesem Album ist der Sucher auf Breitbild eingestellt. Dank des direkten Songwritings von Jack Savoretti und der universalen Wahrheit, über die er singt, lassen sich die Themen auf "Sleep No More" genauso auf die Generation seines Grossvaters in den Bergen Italiens anwenden, wie auf das Leben eines zweifachen Vaters in West London im Jahre 2016. "Ich dachte mir, ich müsste mal ein Album schreiben für Typen wie mich und darüber, was die so durchmachen." erzählt Jack, "Wie hart es ist, Vater zu sein, einen Job zu machen, Rechnungen zu zahlen und gleichzeitig nicht zum Alkoholiker oder Drogensüchtigen zu werden. Das hat sich alles zu einer grossen Thematik angehäuft. Die Anstrengungen des modernen Mannes!" (er lacht).

 

Der Musiker und Songwriter mag das noch nicht gewusst haben, als sich die Songs entwickelten, aber jeder Song ist eine eigene Geschichte, die als Kapitel im Handlungsbogen von "Sleep No More" dient. So wie er wusste, dass "When We Were Lovers" als Opener dienen sollte, war auch sofort klar, dass "Lullaby Loving" ans Ende gesetzt werden sollte. Mit einer Kombination aus trockenem lyrischem Verstand à la Leonard Cohen und der romantische Poesie mediterraner Zigeuner-Musik, beginnt der Song ein Bild zu entwerfen, das Jack als wandernden, schelmischen Musiker zeigt, der von Liebe, Heirat und Vaterschaft gezeichnet ist. Flehend singt er die Zeilen: "Don't give up on your love, don't give up on us....".

 

Es stellte sich heraus, dass Jack Savoretti nach allem, was passiert war, doch eine lange Geschichte zu erzählen hatte, jeder Song eine! Seine Stimme ist einzigartig, kratzig und bluesgetränkt, was sich spätestens mit seinem Hit "Home" bestätigt hat und seine Kritiker und Fans in ihren Herzen festigte. Eine Stimme, die unverkennbar ist und einen riesen Wiedererkennungswert aufweist. Hört man sein neues Werk mit den vielen Geschichten ist Hühnerhaut pur angesagt.

 

Sein Album "SLEEP NO MORE" erscheint am heute, 28.10.2016, über BMG im Vertrieb von Warner Music und wird garantiert ein Hit!

 

Tracks "Sleep No More"

01 When We Were Lovers

02 Deep Waters

03 I'm Yours

04 Helpless

05 We Are Bound

06 Tight Rope

07 Troubled Souls

08 Only You

09 Sleep No More

10 Any Other Way

11 Start Living In The Moment

12 Lullaby Loving

Infos

Album "Sleep No More"

Release: 28.10.2016

 

Studioalben:

2007 "Between The Minds"

2009 "Harder Than Easy""

2012 "Before The Storm"

2015 "Written In Scars"

2016 "Sleep No More"

 

www.jacksavoretti.com

www.facebook.com/jacksavoretti

www.youtube.com/jacksavoretti

 

Label: BMG / Warner Music

Promotion: TBA AG


LIVE 2016/2017

01.11.2016 UK Leeds - O2 Academy Leeds

03.11.2016 UK Birmingham Digbeth - O2 Institute

05.11.2016 UK Bristol - O2 Academy 2

06.11.2016 UK Southampton - O2 Guildhall

08.11.2016 UK Norwich - Nick Rayns LCR UEA

09.11.2016 UK London - Eventim Apollo

11.11.2016 UK Nottingham - Rock City

13.11.2106 UK Manchester - Albert Hall

15.11.2016 UK Glasgow - O2 Academy

16.11.2016 UK Newcastle Upon Tyne - O2 Academy

06.12.2016 NL Amsterdam - Paradiso

08.12.2016 FR Paris - La Flèche d'Or

30.01.2017 CH Zürich - X-TRA

01.02.2017 CH Lausanne - Les Docks

02.02.2017 DE Aschaffenburg - Colos-Saal

03.02.2017 DE München - Freiheiz

05.02.2017 DE Leipzig - Täubchenthal

07.02.2017 DE Berlin - Columbia Theater

09.02.2017 DE Hamburg - Grünspan

10.02.2017 DE Köln - Gloria Theater


JACK SAVORETTI - "Written In Scars" 4. Studioalbum - Release am 26.06.2015

17.06.2015

Der Engländer mit Italienischen Wurzeln, JACK SAVORETTI, bringt sein viertes Studioalbum "WRITTEN IN SCARS" mit 11 Songs raus. Release ist am 26.06.2015. Sein atemberaubendes neues Album ist wohl derzeit der Höhepunkt seiner Karriere. Jack Savoretti sprudelt vor Lebensmut, berührt und steckt mit Rhythmus mit seinen Songs an. Er ist momentan einer der gefragtesten Talente des Business und geradezu ein Überbringer von Selbstvertrauen. Zwischendurch war Jack Savoretti "...mal fertig mit der Musik...." wie er sich selber äusserte. Aber jetzt hat es ihn wieder gepackt auf seine ganz persönliche Art. So widerspiegelt sich sein Album und "liest" sich wie eine Bio. Die Ansteckungsgefahr ist garantiert! Schon sein erster Track auf  "Back To Me", hört sich wie eine stürmische Revolutionshymne an und auch im zweiten Stück "Home" wo er Vergangenes wohl verarbeitet, ist die spanische Gitarre seine Waffe und unterstreicht seine Präsenz. Seine Musik ist beeindruckend und sehr leidenschaftlich, die Songs eben aus dem Leben geschrieben, und das Leben schreibt immer wieder die tollsten, wagemutigsten, traurigsten, gefühlvollsten, ehrlich ungekünstelten und wahren Geschichten. Akustikgitarrenriffs, Rhythmik pur, Bass- und Drum-Beats und sein zuweilen fast hypnotisch eingehender Gesang sind sein neuer Sound. Überraschung gelungen!

 

Tracks "Written In Scars"

01 Back To Me

02 Home

03 Don't Mind Me

04 Tie Me Down

05 Broken Glass

06 The Other Side Of Love

07 Nobody Cept You

08 The Hunger

09 Written In Scars

10 Wasted

11 Fight Til The End

Infos

Album "Written In Scars"

Release: 26.06.2015

 

Studioalben:

2007 "Between The Minds"

2009 "Harder Than Easy""

2012 "Before The Storm"

2015 "Written In Scars"

 

www.jacksavoretti.com

www.facebook.com/jacksavoretti

www.youtube.com/jacksavoretti

 

Label: Phonag Records AG (BMG)

Promotion: TBA AG


up