Joe Colombo

 

 

 

BANDS

 

 

NEWS

 

 

LIVE-PICS

 

 

CONTACT

 

 

ART

 


www.bluevisions.ch
info@bluevisions.ch

Facebook

 

 

© ® Copyright

2014 - 2024

Blue Visions

Joe Colombo

www.joecolombomusic.net


Line-Up Deltachrome:

Joe Colombo, Slide Guitar, Dobro

Rocco Lombardi, Drums

Gian-Andrea Costa, Bass

Franco Campanella, Vocals


Live-Dates 2017

14.05.2017 CH Oggio TI - GrottHard

26.05.2017 CH Ascona TI - Motorcycles Days - guest Appearance

16.09.2017 PL Tarnobrzeg - Satyrblues Festival

01.10.2017 PL Rzeszów - Polskie Radio Rzeszów

16.12.2017 CH Abredo TI- Woodstock Pub

30.12.2017 CH Lausanne - Taco's Bar

Live-Dates 2016

16.04.2016 PL Rzeszów - Michel Café

23.04.2016 PL Rzeszów - Michel Café

30.06.2016 PL Mirachowo - Blues w Lesniczówce

21.07.2016 CH Maggia - Vallemaggia Magic Blues - feat. Kasia Skoczek


JOE COLOMBO im Grott Hard bei Leo Leoni zu Gast

Ein JOE COLOMBO Gig bei Leo Leoni (Gitarrist, Gotthard) im Grott Hard in Oggio Ticino - am 14.05.2017 wurde gejammt!

 

Um 19h begann JOE COLOMBO mit seinem Bassisten und Drummer im Grott Hard bei Leo Leoni vor grossem Publikum zu spielen. Es war nicht ein Konzert wie man es gewohnt war, sondern eher ein privater Musik Abend an dem Joe wie in einer Grossfamilie seinen teils urbanen Blues in der Gemeinschaft spielte bzw. den Abend mit seinem Spiel auf seiner Fender Slide Guitar krönte.

 

Wer noch nie in Leo Leoni's "GROTT HARD" zu Gast war, sollte sein Grotto unbedingt mal besuchen. Mit viel Musikalität ist nicht nur der Inhaber Leo gesegnet, er hat es auch "musikalisch" eingerichtet. Wer Musik fühlt und sie im Kopf hat, wird dort schnell "zuhause" sein, mehr Wohlfühlatmosphäre geht kaum. Auch die Musiker und Bands, welche an Sonntag Abenden Konzerte geben fühlen sich sehr wohl. Ob drinnen in der Gemütlichkeit des Grottos oder bei schönem Wetter draussen an den Steintischen und -bänken unter der weiten Pergola umgeben von viel Grün, ist irgendwie angekommen.

 

An verschiedenen Sonntag Abenden finden vom Frühjahr bis in den Herbst tolle Konzerte statt. Am 14.05.2017 war es JOE COLOMBO mit Band, der sich mit seinem Blues in die Gehörgänge der Besucher verewigte. Joe ist eher ein scheuer Mensch, aber sein Gitarrenspiel verzückt und ist alles andere als schüchtern. Er massakriert seine Gitarre und powert die Klänge ins Publikum, als wäre er schon mit seinem Instrument in den Händen geboren worden. Es sieht nach soviel Leichtigkeit aus, wenn er in die Saiten greift. Kein Gesang, einfach satte Gitarrentöne betören die Zuhörer seines Spiels.

 

Stets, wenn ich meine Familie in meiner Heimat besuche, mache ich einen Abstecher ins Grott Hard, eigentlich privat. Und jedes Mal, wenn eine Band spielt wird der Schlussakt bzw. dann, wenn die Zugaben vom Publikum gewünscht würden, weiter gespielt bzw. gejammt was das Zeug hält. Leo kann's nie lassen, nimmt eine seiner vielen Gitarren hervor und reiht sich in die Band ein um mitzuspielen. Was mir einmal mehr entgegen kam war der Sound des Blueses von Joe Colombo und das Mitspiel von Leo. Es war einmal..... so als die DÖGZ aus Solothurn für einen Sonntag Abend engagiert waren. Am Schluss standen nicht nur die Vier da standen, sondern Leo, ein Gast namens Joe Colombo und noch zwei oder drei (das weiss ich nicht mehr genau) weitere Gitarristen aus dem Publikum irgendwoher, vielleicht aus der Gitarrensammlung von Leo, die das Konzert zu einer gewaltigen Jam-Session machten. Und so ist es meistens eine riesige Familien- und Freundeskreis-Gemeinschaft, welche gierig lechzten nach noch mehr Sound. Der 'Fall Colombo' endete in der selben Weise. Ein sehr begabter Joe Colombo liess es einfach Krachen. Man hatte das Gefühl, dass Joes Musik von den Berghängen als Echo zurück kamen. Die steilen Berge, welche das VAL COLLA mit dem Fluss Cassarate, umschliessen geben die Klänge wirklich zurück. Nochmal zu Joe, er ist eine spezielle Spezies Mensch, der sicher sehr dickflüssiges Musikerblut hat und mit jedem Herzschlag seine Gefühle beim Spielen ausdrückt.

 


JOE COLOMBO & GUESTS rockten die Raumbar des Kofmehl in Solothurn 

17.11.2015: Am gestrigen Abend fielen mir die Worte einer kalifornischen Band ein: "It's never really understood, how a dose of R'n'R can make your heart feel good! !" von Great White. Der ganze Abend wirkte, als wähnte man sich in einem Rausch der Gefühle, in exzessvoller Trance, wie auch immer, einfach wundervoll verbrachte Zeit.

Es gibt nicht viele Worte um das noch zu verdeutlichen, was gestern in der Raumbar des Kofmehl in Solothurn abgelaufen ist - EINMALIG EXCELLENT ! Eine Bühnenparty ganz gross im kleinen Raum. Die Akteure: JOE COLOMBO & BAND (Trio), ANDREA BIGNASCA, ERIC ST. MICHAELS und der Initiant PHIPU BLUEDÖG GERBER. Er kündigte die in der deutschen Schweiz eher unbekannten Musiker an. Vorab Andrea Bignasca, Sänger und Gitarrist aus dem Tessin, Joe Colombo und seine zwei Männer an Bass und Drums aus Italien und dem Ticino sowie noch einige Überraschungen, die da kommen sollten. Die Besucher, unter ihnen einige bekannte Musiker, waren gespannt und erst mal etwas verhalten bis nach dem ersten Act von Andrea Bignasca.... und schon setzten sich Freude und Begeisterung frei.

 

ANDREA BIGNASCA verfügt über eine tolle Stimme mit Wiedererkennungsfaktor, laut, leise, gefühlvoll. Er präsentierte seinen Sound mit Stimme, Gitarre und Paukenschlägen in einem überraschenden Zusammenspiel. Staunen machte sich breit, mit lautem Applaus wurde quittiert und Rufe nach mehr waren jetzt schon vernehmbar. Seine aufgelegten Alben - genussvolles Zehntrackeralbum "GONE" - müssten eigentlich weg vom Merch-Tisch sein, alle verkauft, "Sold-Out", denn diese Songs sind absolut und wundervoll anzuhören. Die Leute wollten mehr un3d pochten auf eine Zugabe. 'Eine kurze... nur... meine Songs sind nicht kurz...' meinte der äusserst sympathische Musiker lächelnd.

 

JOE COLOMBO - weiter mit dem Haupt-Act: Mit seinem Können als Slide-Guitar Player auf seiner Dobro faszinierte JOE COLOMBO schon nach den ersten Tonfolgen die Zuhörer. Gitarre, flinke Finger und Sympathie über schwabten aufs Publikum. Vibrierende Saiten, exklusive Riffs und gefühlvoll inszenierte Partien wechselten sich ab und kamen als lang anhaltende Schallwellen, gleich einem Zunami oder Orkan, berauschend an. Die von Phipu Gerber angekündigten Überraschungen folgten. Da stand Eric St. Michaels, Sänger von CHINA, plötzlich mit auf der Bühne und sang super zu den Bluesmelodien mit der Band von Joe. Dann kam auch Phipu Gerber, DÖGZ, mit seiner Gitarre und Stimme dazu und mischte auch mit. Im Wechsel gabs zum geilen Gitarrenklang von Joe, die ebenso geilen von Phipu plus Stimme, manchmal spielerisch heiter, manchmal wie ein Wettstreit, einfach klasse. Auch Andrea Bignasca kam wieder dazu. Das ging hin und her auf den Bühnenbrettern, war teuflisch gut und unvergesslich.

 

Joe Colombo

Album-Tracks "Live at Tacos"

 

01 Tequila Shot

02 Funky Wha!

03 Rough Enough

04 Hideaway

05 She Likes To Boogie Real Low

06 Crazy

07 Travis Walk

08 Testify

09 Playin' The Blues

10 Little Wing

11 Voodoo Chile

 

www.joecolombomusic.net

 

Live @ Taco's Lausanne am 18.02.2012 - Line-Up:

Trio Lausanne: Joe Colombo, slide guitar

Rocco Lombardi, drums - Gian-Andrea Costa, bass

Andrea Bignasca

Album-Tracks "Gone"

 

01 Knockin' 'Em Down

02 Lump In Your Throat

03 The Burning And The Flood

04 Roll Out Mama (Solo Version)

05 More Than Kisses

06 Trouble

07 Roll Out Mama (Band Version)

08 Dance Señorita

09 The Waiting

10 Gone

 

www.bignascaandrea.com

 

 

Fotos vom 16.11.2015 Kofmehl in Solothurn

 

 


Live-Dates 2015

16.11.2015 CH Solothurn - Kofmehl Raumbar feat. Eric St. Michaels + Andrea Bignasca

28.11.2015 PL Tarnobrzeg - Muzeum Historyczne-Palac-Tarnowskich - feat. Kasia Skoczek

29.11.2015 PL Warszawa - Staromiejski Dom Kultury - "Blues na Niedziele" - feat. Kasia Skoczek

05.12.2015 PL Bochnia - Salina - Bluesowe Mikolajki - feat. Kasia Skoczek

26.12.2015 CH Lausanne - Taco's Bar - Joe Colombo Trio

 

Live-Dates 2014

14.02.2014 I Milano - Teatro LabArca di Anna Bonel, via Marco D'Oggiono - Joe Colombo racconta il blues "Urban & Chicago Blues"

28.02.2014 CH Neuchâtel NE - Café du Cerf - Café du Cerf

01.03.2014 CH Lausanne VD - Taco's Bar - Taco’s Bar

14.03.2014 I Milano - Teatro LabArca di Anna Bonel - LabArca di Anna Bonel

21.03.2014 I Torino - Il Magazzino di Gilgamesh - Il Magazzino di Gilgamesh

04.04.2014 I Milano - Teatro LabArca di Anna Bonel - via Marco D'Oggiono 1 - Joe Colombo racconta il blues - La storia della musica del diavolo dai campi di cotone alla metropoli contemporanea - 19:30h

11.04.2014 CH Lugano TI - Sede SMUM, Scuola di Musica Moderna - Joe Colombo Trio / 20th anniversary SMUM


Joe Colombo erzählt den Blues

03.02.2014: JOE COLOMBO erzählt in einer Art Chronik, über vier Abende, die Geschichte des Blues. Der Schweizer Joe Colombo ist einer der angesehendsten Blues-Gitarristen auf dem alten Kontinent Europa, Er erklärt die Geschichte über die "Musik des Teufels" von der Zeit der Baumwollfelder bis hin zu den grossen zeitgenössischen Metropolen. Im Laufe seiner einzelnen Termine der Live-Performance macht eröffnet er seinen Zuhörern die Reise des Blues ab seiner Entdeckung in einer Reihe von Lesungen über die Künstler, die den Genre des Blues gewidmet und ihn geprägt haben. Er bringt die Geschichte des Blues nach Mailand, als eine herzliche Hommage an die Stadt, wo er am 04.02.2014 gastiert. Er erzählt vom Blues in Detroit und Chicago und auch auch über die akustischen Atmosphären des Mississippi Delta-Blues.

Der Tessiner Künstler mit Wurzeln in Italien beherrscht die Dobro perfekt. Der Blues hat in den Vierzigern Furore gemacht und ist Teil der amerikanischen Musik. Joe Colombo wurde sie irgendwie in die Wiege gelegt, er ist ein Perfektionist des urbanen wie auch des modernen Blues. An seinen kommenden Gigs wird er von der Stimme Kasia Skoczek begleitet. Man hört Meisterwerke von Willie Dixon, John Lee Hooker, Etta James, Muddy Waters und Elmore James. Neben Joe Colombo arbeiten Matthäus Ceschi, Co-Direktor der Show, zusammen mit Anna und James Bonel Bertazzoni.


Joe Colombo racconta il blues-2: Urban & Chicago Blues

03.02.2014: Il blues train di Joe Colombo è partito sbuffando e fischiando dai campi del profondo Sud. Ora, carico di passeggeri, si appresta a toccare nel corso del secondo appuntamento della rassegna musicale-teatrale JOE COLOMBO racconta il blues (realizzata con la partnership del Meeting delle etichette indipendenti di Faenza), le città di Detroit e Chicago.

Dopo le atmosfere acustiche del Mississippi Delta Blues, rese perfettamente dalla dobro del musicista elvetico di origini italiane, le blue notes subiranno la trasformazione elettrica che a partire dagli anni Quaranta del secolo scorso ha reso le due metropoli del Midwest uno degli epicentri del blues urbano e della musica americana. Dopo Robert Johnson e Bessie Smith, è venuto il momento di scoprire nell’esaltante rivisitazione di Colombo – accompagnato alla voce ancora una volta dalla brava esordiente Kasia Skoczek – i capolavori di Willie Dixon, John Lee Hooker, Etta James, Muddy Waters ed Elmore James. Ad affiancare la performance musicale, i testi di Matteo Ceschi, co-regista dello spettacolo insieme a Anna Bonel e Giacomo Bertazzoni. L’appuntamento è fissato per il 14 febbraio alle 19:30, giorno di S. Valentino, al Teatro LabArca di Anna Bonel, in via Marco D’Oggiono 1 a Milano.

 

Racconta il Blues

Una cronaca musicale, strutturata nell’arco di quattro serate, che ripercorre, grazie a uno dei chitarristi blues più apprezzati del Vecchio Continente, lo svizzero Joe Colombo (http://joecolombomusic.net), la storia della “musica del diavolo” dai campi di cotone alle grandi metropoli contemporanee. Nel corso dei singoli appuntamenti, incentrati sulla performance dal vivo, uno spazio è dedicato alla riscoperta, attraverso una serie di reading, degli artisti che hanno fatto la storia del genere. Joe Colombo racconta il blues è un sentito omaggio alla città di Milano, che ospita appunto l’evento, epicentro della scena blues nostrana a partire da metà anni Sessanta, ma soprattutto l’occasione per rilanciare quel multiculturalismo che decenni fa permise al blues di mettere radici e di svilupparsi sulle rive dei Navigli.

 

More News

Joe Colombo feat. Kasia Skoczek - The New Acoustic Project.


Live-Dates 2011

24.02.11 I - Trieste TS - Etnoblog / 13.08.11 CH - Carona TI - Carona In Fiesta

24.03.11 I - Trieste TS - Etnoblog - Riva Traiana 1/3

13.08.11 CH - Carona TI - Carona in Festa - Piazza Montàa


Joe Colombo & his band Deltachrome - album release 21.03.11 - "Borderlive"

21.03.11: Bereits am 11.09.10 wurde das neue Album "Borderlive" in The House Of Culture, Tarnobrzeg, Polen, live aufgenommen. Heute, 21.03.11, ist es erschienen.

Zusammen mit seiner Band DELTACHROME hat JOE COLOMBO wieder ein wundervolles Album am Start, für alle die Blues-Rock gerne mögen oder lieben. Dieser Album Release soll auch gefeiert werden, schon am 24.03.11 an seinem nächsten Gig in Italien, hier zwei neue Live-Dates:

24.02.11 I - Trieste TS - Etnoblog / 13.08.11 CH - Carona TI - Carona In Fiesta.

 

Doch hat Joe es sich nicht nehmen lassen live gleich ganz neue Songs zu bieten. Von seinem ersten Album "Deltachrome" (wie die Band, erschienen am 19.12.09) sind folgende drei Songs mit auf dem Live-Album: "By My Side", "Upside Down Blues" und "Cold Night".

Die restlichen 7 Songs sind neu und absolut hörenswert, einfach genial dieser Sound, man könnte sagen brachial die Stimme von Franco Campanella und die Musik von Joe Colombo, Rocco Lombardi und Gian-Andrea Costa, zusammen im positiven Sinne. Hier die Details:

 

Tracks 

 

01 Intro

02 Upside Down Blues

03 Just Got Paid

04 By My Side

05 Kalamata Bass Blues

06 Third Stone From The Sun

07 Albiz Drums Solo

08 It Hurts Me Too

09 Playin' The Blues

10 Cold Night

Infos 

 

Line Up:

Joe Colombo, Slide Guitar, Dobro

Rocco Lombardi, Drums

Gian-Andrea Costa, Bass

Franco Campanella, Vocals

 

Produziert: Joe Colombo, alle Songs von Joe geschrieben!

Mixing / Mastering: Stefano Scenini im Stairway Studio Schweiz / Tom Hutten im Bionic Mastering USA

Management: MeLive Management www.melivegroup.com

 

Discography: "Natural Born Slider" 24.12.02 - "Deltachrome" 19.12.09 - "Borderlive" 21.03.11

 

Das Live-Album ist sein Geld auf jeden Fall wert, ein "Schatz" unter den Blues Rock Alben! Was bei seinem zweiten Album als schlagkräftiger Blues Rock der Superlative hiess, hat sich nicht nur bewahrheitet, sondern auch noch gesteigert. Joe Colombo und Deltachrome live zu hören ist ein Genuss für Herz und Seele, dieses Flair eingefangen auf einer Live-CD. Joes tanzende Finger auf seiner Dobro sind ein Hochgenuss anzusehen aber auch mit geschlossenen Augen die damit entlockten Töne zu hören eine Freude. Dazu noch der Beat seiner Band Deltachrome und die Musik, die sich Blues Rock nennt ist einfach perfekt. Reine, schnelle, mutige, kraftvolle Tongebung und die raue Stimme von Franco Campanella, überaus passend zu all ihren Kompositionen werden Eins mit dem ersten Takt und verblüffen die Zuhörer mit gekonntem Zusammenspiel und Teamwork dieser vier Vollblutmusiker aus dem Tessin. "Borderline" bringt zweifelsohne die Atmosphäre des Live Konzertes in die Wohnung eines jeden Bluesliebhabers, dem es nicht möglich war vor Ort am Gig zu sein. Joe Colombo ist meisterlich auf seiner Dobro und bringt sie zum Klingen wie wir es alle gerne hören.

TIPP: Das Album kann man direkt über die Website von Joe bestellen, auch das erste Werk "Deltachrome". Und hier geht's zur Bestellung www.joecolombomusic.net/shop oder auch bei cede.ch.


Joe Colombo & Deltachrome

30.09.10: Es ist bald eine Ewigkeit her, dass wir von Joe Colombo, dem smarten Tessiner Blues Gitarristen berichtet haben. Nun gibt es einiges Interessantes von ihm. Joes neue Band heisst Deltachrome.

Joe und seine Band Deltachrome sind seit einigen Tagen von einem Gig in Tarnobrzeg (Polen) zurück. Der Gig wurde aufgenommen als Video-Clip gedreht, ebenfalls hatten sie ein Foto-Shooting. Aus dem Stoff soll eine CD-DVD in limited edition Format entstehen.

Biografisches zu Joe Colombo

Joe ist in Locarno TI geboren. Den Weg vom musikalischen Panorama des Blues und Rocks ging durch ganz Europa und in den USA. Seine Technik ist die des Slides. Seine Gitarren vorzugsweise die elektrische DOBRO, die Königin der charakteristischen Bluesgitarren. Er wurde zu einem stilistischen Künstler, was zu seinem sensiblen Talent passt. Er verfügt über ein ausgezeichnetes und sehr ausgeprägtes Talent, die ihn vom elektronischen Rock-Blues bis zum akustischen Delta-Blues reicht. Er begann mit 12 Jahren Gitarre zu spielen indem er Platten von Jimi Hendrix, Stevie Ray Vaughan und Johnny Winter hörte. Seine Slide-Technik wurde auch von Elmore James, Muddy Waters, Son House und Bukka White inspiriert.

2002 wurde sein erstes Album "Natural Born Slider" veröffentlicht. Die Kritiken waren blendend. Seine ersten Konzerte gab er damals im Tessin und in Italien. Das Buscadero Magazin kürte ihn zum besten Gitarristen im Jahr 2002. 2003 und 2004 spielte er viele Konzerte zusammen mit Robben Ford, Steve Lukather, Larry Coryell, Hiram Bullock und realisierte zwei Tribute Alben für Jimi Hendrix: "Voodoo Crossing A Tribute To Jimi Hendrix Vol. 1" und "Gypsy Blood A Tribute To Jimi Hendrix Vol. 2" die international publiziert wurden.

2005 und 2006 tourte er in den USA, auch mit der Band von Terry Evans (Ry Cooders vocalist) bei der er diverse Studio-Songs aufnahm. 2007 und 2008 ist er zurück gekehrt in die Schweiz und spielt seither mit seiner Band DELTACHROME mit verschiedenen Projekten. Hier noch zwei Kritiken in Italienisch: Paolo Carù vom Buscadero Magazine schrieb: "Il suono è potente, la chitarra debordante, sapido blues elettrico, solo strumentale, che si sviluppa in modo intrigante attraverso composizioni di indubbia presa. In possesso di qualità non comuni, Joe suona con trasporto e forza al tempo stesso. Ha un suono forte e caratterizzato, diretto e potente, bluesato e deciso." Giorgio Mangora von Comet Records schrieb: "Figlio del blues, nato negli anni '70, Joe Colombo è una stella nel firmamento della slide guitar."

Sein Projekt trug Früchte, das erste Album "Deltachrome" seiner Band DELTACHROME ist realisiert worden und am 19.12.09 erschienen. Von ihrem neuen Album "Deltachrome" wie der Bandname, werden wir gerne eine Review schreiben und es vorstellen. Hier sind einige Daten:

 

Tracks "Deltachrome"

01 Deltachrome

02 Justify

03 Big River Blues

04 Tell Me

05 It's comin'

06 By My Side

07 Be My Baby

08 Upside Down Blues

09 Southern Lullaby

10 Cold Night

11 The Farm Song

 

Album-Release

19.12.2009

Infos

 

Band Line-Up + Websites

Joe Colombo - electronic and acoustic resonator guitars

/www.joecolombomusic.ne

www.myspace.com/joecolombomusic

Rocco Lombardi - drums - www.roccolombardi.com

Gian-Andrea Costa - bass - www.gianandreacosta.com

Franco Campanella - vocals

 

Management + Booking + Contact

http://www.joecolombomusic.net

joecolombomusic@yahoo.com

Joe Colombo & Deltachrome

 

Review

Über das Album könnte ich nun ganz kurz und bündig sagen: Es ist unglaublich und sehr gut!. Dabei belassen, können wir das natürlich nicht und beschreiben den Sound in gewohnter Manier.

Schlagkräftiger Blues der Superlative. Joe Colombo weiss die Gitarre zu spielen. Speziell seine Dobro lässt er unglaubliche Slides erklingen und entlockt ihr sowohl gemütlich als auch schnell mit seinen fixen Fingern Sound der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Ich nenne seine Werkzeuge die tanzenden Finger, die von Saite zu Saite wirbeln, so schnell, man könnte meinen er berührt sie gar nicht. Er berührt sie aber und lässt seine Gitarren, sowohl die Dobro als auch die akustische Gitarre, wahre Träume von Akkorden und endlose Gitarrenriffs erklingen. Seine Fingerfertigkeit ist unglaublich. Seine Band gibt den nötigen Pfeffer zur Unterstützung dazu, als wären die vier Musiker ein Dreamteam, jeder weiss was der andere gerade tut und ist auf sie eingestimmt. Die markante, tiefe und raue Stimme von Franco Campanella verleiht den Songs den nötigen Groove, Bass und Drums scheinen eins zu sein. Diese elf Blues und Blues-Rock Songs sind der Hammer. Die vier gewinnen ihre Zuhörer als ihr neuen und bestehenden Fans immer wieder aufs Neue. Joe Colombo spielt sagenhaft Gitarre, er ist ein Meister der die Dobro beherrscht.

 

Er ist in Italien und im Tessin längst ein Star. Nur die deutsche Schweiz kennt ihn kaum, das muss unbedingt gefördert werden. Er braucht Auftritte um sein Können und das seiner Bandmitglieder DELTACHROME zu zeigen, kein Veranstalter oder Club-Eigentümer wird es bereuen in gebucht zu haben. Kontakt-Anfragen bitte an info@bluevisions.ch. Wer von euch ein Blues-Rock Liebhaber ist wird hingerissen sein vom Können dieses Mannes und seiner Band. RL


Joe Colombo & Joe Valeriano - Delta Beach Lounge - live music
Für mehr als zehn Jahre war Joe Valeriano der Gitarrist des bekannten englischen Sängers Kim Brown (Kim and the Cadillacs, The Renegades). Hendrix, Steve Ray Vaughan, das ist das musikalische Universum in dem sich die Stimme und die Gitarre dieses Musikers bewegt. Seine über 30-jährige Karriere zeigt eindeutig, dass seine große Passion für den Blues von einem breiten Publikum enthusiastisch unterstützt wird. Er ist an verschiedensten Festivals in Italien und ganz Europa mit großem Erfolg aufgetreten. In den Wintermonaten ist er in den besten italienischen Blues-Clubs anzutreffen. Er hat bei der Realisation von vielen CDs mit verschiedensten Musikern mitgewirkt und als Solist hat er bis heute drei CDs aufgenommen: "Elida", "Furious" und "Live".
Zu seiner größten Form läuft Joe als Interpret der Musik von Stevie Ray Vaughan auf. Selbst Vince Payne stuft ihn als besten italienischen Interpreten dieses grossen Texaners ein. Sein letztes Album, ein Live-Mitschnitt, ist denn auch seinen großen Meistern Stevie Ray und Hendrix gewidmet. Joe nimmt sich immer Zeit um mit anderen Blues-Men wie: Kim Brown, Grey Johnson, Willy Murphy, James Mason, Jaime Dolce, Lach, Kevin Montgomery & Pettibone, Dan Boccuzzi und dem jungen Schweizer Joe Colombo zusammenzuarbeiten. Joe ist ein Musiker der auch heute, wie vor 30-jahren sein Instrument mit dem größten Enthusiasmus in die Hand nimmt.


Notizie in Inglese ed Italiano

English: Joe Colombo is remarkable for his complete dedication to the slide guitar. Born in Switzerland he has played the guitar since he was twelve years old. An exteded stay in Los Angeles had a profound effect on his playing and was helping him to develop his own technique on customs electrified Dobro’s guitars. As a professional musician he is mostly performing in Italy and Switzerland with a big success and he is today the most popular local musician. His high energy approach to the blues, delights his audience, particularly those who grow up with the rock-music.
Italiano: Ticinese nato a Basilea e cresciuto a Locarno, ha sviluppato le sue doti di chitarrista a Los Angeles. Grazie al suo suono aggressivo ed energico è senza ombra di dubbio uno dei giovani musicisti più interessanti nel panorama blues in Europa. Grande chitarrista slide guitar, Joe Colombo si è fatto le ossa suonando in Svizzera in Italia ed anche negli Usa, affinando il suo stile, rendendolo più personale. Con un suono diretto e potente in possesso di qualità non comuni, Joe suona con trasporto e forza al tempo stesso, prendendo spunto dallo stile vibrante di grandi chitarristi contemporanei (Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan), per andare poi più nei tradizionali meandri del più classico slide guitar blues. Colombo sa fondere con maestria la sua passione per la musica americana. Il suono è potente, la chitarra debordante Joe Colombo è un musicista di grande spessore e Natural Born Slider il suo biglietto da visita.


Bio Joe Colombo - Dobro
Joe ist geboren und aufgewachsen in der Italienisch sprechenden Schweiz bzw. Kanton Tessin, geboren 1974 in Basel. Er hat mit 12 Jahren bereits eine Leidenschaft zur Gitarre. Inspiriert von Music-Stars wie Jimi Hendrix, Stevie Ray Vaughan und Johnny Winter ist er dem Blues verfallen. Immer mehr näherte er sich der Technik des Slide. (Danke für die Discs von Elmore James, Muddy Waters und Robert Johnson.)
Im Alter von 22 Jahren verbrachte er ein halbes Jahr in Los Angeles, wo er sich ganz dem Blues mit der Slide-Technik verschrieb. Durch Eric Sardinas, fand er seinen eigenen Stil. Er kaufte eine elektrische Dobro Gitarre, im Alter von 29 Jahren. Joe bekam nach und nach einen Namen, dank dem Talent und seinem persönlichen Stil. 2002 kam Comet Records in Italien, und nahm seine erstes Album namens "Joe Colombo / Natural Born Slider" (Horizon / Comet) auf. Mit der CD, machte er Furore bei den Music-Spezialisten. Dank diesem Jahr wurde Joe Colombo zum besten Gitarrespieler 2003 gewählt in der Zeitschrift "Buscadero Magazine" auf den Seiten der "Poll Lettori". Auch machte er zwei CD Tributes an Jimi Hendrix, die im Oktober 2003 realisiert wurden mit Comet Records. Begleitet von Basser Ivan Lombardi und dem Schlagzeuger Herman Eugster, Jasse James King als Sänger mit Hammond hatte er verschiedene Konzerte, das Publikum war stets begeistert. Joe spielt nun in bekannteren Blues-Clubs sowie weltweit. Joe Colombo, chitarra, Robi Wezel, basso, Oliviero Giovannoni, batteria.

 

2010: Italian-born but raised in Locarno, Switzerland, Joe Colombo has made a name for himself on the blues and rock music scene, with performances all over Europe and the United States. His slide technique and theuse of special electrified Dobro® guitars have become his stylistic trademark. Combined with his musicalsensitivity and talent, they have allowed him to express himself in a unique and personal way, ranging fromthe electrical sounds of blues-rock to the more acoustic tones of delta-blues.
Joe Colombo began playing seriously at the age of 12, after listening to records by Jimi Hendrix, Stevie RayVaughan and Johnny Winter. His slide technique draws its inspiration from that of Elmore James, MuddyWaters, Son House and Bukka White.
His debut album, Natural Born Slider, was released in 2002. It is entirely dedicated to the slide guitar andis almost entirely instrumental. Joe Colombo received good reviews from critics, which led to his increasingpopularity, mainly in Switzerland and Italy.
In the same year, he was voted, in the Readers’ Poll Ranking of Buscadero Magazine, as one of 2002′s bestguitarists and revelation performers.
In 2003 and 2004, together with performers such as Robben Ford, Steve Lukather, Larry Coryell and HiramBullock, Joe Colombo took part in the making of two tribute albums to Jimi Hendrix: Voodoo Crossing A Tribute To Jimi Hendrix Vol. 1 and Gypsy Blood: A Tribute To Jimi Hendrix Vol. 2, both of which werereleased and distributed internationally.


In 2005 and 2006, he lived abroad for a few years, mostly in the United States, where he performed withthe American singer Terry Evans (Ry Cooder’s vocalist), in a Los Angeles recording studio and on severaltours, for a total of more than 200 concerts, in the United States, in Los Angeles, San Francisco, Chicago,Minneapolis, Portland, New York, Nashville and New Orleans, and, in Europe, in Switzerland, Italy, Spain,France, Germany, Denmark, Holland, Austria and Hungary.
In 2007 and 2008, Joe Colombo returned to play in Switzerland and Italy and re-launched his musical careerwith the release, in 2009, of the album "Joe Colombo – Deltachrome”, with the accompaniment of RoccoLombardi on drums, Gian-Andrea Costa on bass and Franco Campanella as lead-vocalist.


In 2010, JOE COLOMBO & DeltaChrome performed in Switzerland, Italy and Poland and worked on a livealbum scheduled for release in March 2011. It will be followed by a new studio-recorded album that has theambition of bringing the sound of the slide-guitar to the very borderline between blues, rock and the hardestand purest southern-rock.

 

Early in 2012 Joe goes back to his instrumental blues-rock project and release Live at Taco’s with Rocco Lombardi on drums and Gian Andrea Costa on bass as the other JOE COLOMBO TRIO members.


Discography

Borderlive - 21.03.11

Tracks

01 Intro

02 Upside Down Blues

03 Just Got Paid

04 By My Side

05 Kalamata Bass Blues

06 Third Stone From The Sun

07 Albiz Drums Solo

08 It Hurts Me Too

09 Playin' The Blues

10 Cold Night

Deltachrome - 19.12.09

Tracks

01 Deltachrome

02 Justify

03 Big River Blues

04 Tell Me

05 It's comin'

06 By My Side

07 Be My Baby

08 Upside Down Blues

09 Southern Lullaby

10 Cold Night

11 The Farm Song

Natural Born Slider - 24.10.02

Tracks

01 tequila shot

02 bottleneck & snakehead

03 push it down

04 rough enough

05 fightin'with the devil

06 funky wha!

07 talkin'about texas

08 standin'at the station

09 sweet things

10 goin'down

11 playin'the blues

12 keep our love alive

13 ain't got the time

14 mean town blues


Line Up 2008
Joe Colombo, Dobro Gitarre / Jesse James King, Vocals und Hammond / Ivan Lombardi, Bass / Herman Eugster, Schlagzeug


   
Joe Colombo managed by Hannes Anrig Music - info@anrigmusic.ch

In Concert: 04.07.08 CH - Vallemaggia - Magic Blues Festival Vallemaggia / 19.07.08 CH - Cannobio Verbania-Cusio-Ossola - Lakeside Music Festival Cannobio


     


Gotthard-Fanclub-Party Mendrisio 22.06.2002 mit Joe Colombo on stage

Joe Colombo - P.O. Box 1309 - 6600 Locarno TI - joecolombomusic@yahoo.com


up