Ten Years After 2012

 

 

 

BANDS

 

 

NEWS

 

 

LIVE-PICS

 

 

CONTACT

 

 

ART

 


www.bluevisions.ch
info@bluevisions.ch

Facebook

 

 

© ® Copyright

2014 - 2024

Blue Visions

Ten Years After

TEN YEARS AFTER - Bluesrock ! - www.ten-years-after.co.uk


TEN YEARS AFTER - Konzert im Kofmehl vom 22.01.2015

23.01.2015 Einmal mehr stand eine hochkarätige Band im Kofmehl Solothurn auf der Bühne, TEN YEARS AFTER ich Hochform und anwesend damals in Woodstock! 1967 wurde die Bluesrock-Band von Leo Lyons und Alvin Lee (nicht verwandt mit Ric Lee) gegründet. Schon 1960 traten die beiden gemeinsam in diversen Gruppen auf. Die suche nach einem passenden Namen für die Band war nicht einfach. Der Bandname bezieht sich auf einen Artikel in einer Zeitung, worin stand ......über 10 Jahre nach dem Ende der Wehrpflicht in UK..... und fortan hiess die Gruppe TEN YEARS AFTER. Die Gründermitglieder waren Alvin Lee (1975 bis 2013 †), vocals, guitar - Leo Lyons, bass - Ric Lee, drums - Chick Churchill, keys. Das seit 2014 aktuelle Line-Up lautet: Ric Lee, drums (Gründermitglied) - Chick Churchill, keys (Gründermitglied) - Marcus Bonfanti, vocals, guitar, mouthorgan - Colin Hodgkinson, bass. Das erste Studioalbum "Ten Years After" erschien 1967. Ihr Zweitling hiess "Undead" 1968 und war ein Live-Album, und ihr 3. Album "Stonehenge" 1969. So ging es bis 1976 rasant weiter. Ihr damals erschienene Song "I'm Going Home" war damals ihr bekanntester Hit. Es folgte der Auftritt in Woodstock mit einem Grosserfolg für die Band. Mit 11 Studioalben, 7 Live-Alben und 9 Compilations lässt sich ihre Discografie sehen.

Nach Unterbruch, Reunion sowie Neuorientierungen machte die Band 2003 wieder so richtig Reden von sich. Sie reformierten sich. Allerdings stand Alvin Lee  nicht mehr zur Verfügung, so trat Joe Gooch an seine Stelle. 2004 erschien ihr Album "Now" u.a. mit den Originalmitgliedern Leo Lyons, Ric Lee und Chick Churchill sowie Joe Gooch. Es folgte eine Tournee und neues Material. Daraus veröffentlichte man für die Fans 2005 ein Doppelalbum namens "Roadworks". Danach erschien 2008 ihr Album "Evolution" und 2009 die Live-DVD "Live at Fiesta City".

Joe Gooch und Leo Lyons bildeten 2010 ihr Projekt "Hundred Seventy Split" um ausserhalb der offiziellen Band Ten Years After musikalisch unterwegs sein zu können. Es resultierte bisher ein Studioalbum "The World Won't Stop" mit dem die neue Gruppierung ab 2011 auftrat. Im Dezember 2013 gaben Leo Lyons und Joe Gooch bekannt, dass sie sich von Ten Years After trennen wollen um sich ganz und nur noch auf ihr Projekt "Hundred Seventy Split" zu konzentrieren.

Ric Lee und Chick Churchill, als verbleibende Gründungsmitglieder, haben jedoch zusammen mit dem aktuellen Bassisten Colin Hodgkinson und Marcus Bonfanti als Frontmann, Sänger, Gitarrist, mit Ten Years After weiter. Dieses möchten wir sagen, mit sehr viel Erfolg. Mit ihren besten Songs lebten sie Genuss pur auf der Bühne und projizierten diesen an die Gäste und Fans gestern im Kofmehl. Die beiden neuen Bandmitglieder kamen als wunderbare und auch charismatische Musiker herüber, welche ihr Handwerk voll beherrschen. Die vier passen so gut zusammen, sind ein eingespieltes Team. Man könnte denken sie gehören schon mehrere Jahre zusammen.

Nun arbeiten Ten Years After an einem neuen Album, das noch 2015 veröffentlicht werden soll, worauf sich jeder Ten Years After Fan freuen kann. Auch wir sind gespannt und werden selbstverständlich berichten.

 


TEN YEARS AFTER - Konzert vom 21.11.12 im Kofmehl Solothurn

22.11.12: In der ziemlich vollen Halle jubelten und pfiffen die Zuschauer den vier Altrockern TEN YEARS AFTER zu, als diese auf die Bühne traten und auch gleich loslegten. Allen voran der einzig jüngere von ihnen, Joe Gooch (seit 2003), Gitarre und Gesang. Es war eine wundervolle Atmosphäre während des mehrminütigen ersten Songs. Vor allem der Bassist Leo Lyons verzückte immer wieder mit seinem freundlichen Lächeln während des Auftritts. Songs wie "Love Like A Man, "I'm Going Home", "Stonedhenge" und viele ihrer besten ihrer über 40-jährigen Karriere fehlten nicht. Ihr Bluesrock verzaubert die Herzen heute wie vor vielen Jahren. Eine Band mit echter grandioser Musik, die wohl viele junge Bands motiviert zu erstklassigen Kompositionen, Texten und schliesslich Hammermusik.

Die Gründermitglieder Leo Lyons (Bass) und Alvin Lee (Gesang, Gitarre) traten bereits 1960 in verschiedenen Gruppen auf. TEN YEARS AFTER wurden dann in ihrer Erstbesetzung, mit den beiden Genannten, Ric Lee (Drums) und Chick Churchill (Keyboard) gegründet. Der Bandname stammt daher, dass Leo Lyons in der Zeitung las "Zehn Jahre nach dem Ende der Wehrpflicht in UK...", so also TEN YEARS AFTER. 1975 verliess Alvin Lee die Band und die Gruppe brach auseinander. Dazwischen, 1969, waren sie in Woodstock mit ihrem zweiten Album "Undead" welches ihren Übersong "I'm Going Home" enthielt, ihr damals bekanntester Song. "Stonedhenge" ihr drittes Album, in England ein absoluter Hit sowie eben der vielbeäugte Auftritt in Woodstock brachte der Gruppe machte die Band über England hinaus bekannt. In Woodstock war es auch Albin Lee, der seine Gitarre fast zehn Minuten lang gnadenlos bearbeitete. Dieser Umstand ist daher bekannt, weil die Zeit dieses Songs, als einziger übrigens, von einer Filmcrew aufgenommen wurde. 1973 erschien ihr Live-Doppelalbum "Recorded Live".

1983 gab es eine Zusammenkunft der Woodstock Stars für ein Konzert im Londoner Marquee Club, der damals 25 Jahre feierte ("Live At The Marquee" DVD) sowie eine Comeback Show beim Reading Festival. Danach war es wieder still um TEN YEARS AFTER, bis sie 1989 wieder zusammen fanden. So kam ihr neues Album "About Time" raus, mit dem die Band weltweit gastierte. 1991 entstanden ihre weiteren Arbeiten, ein Live-Video in Nottingham und ein Album namens "Ten Years After - Live Legends". 2001 folgte die CD "Ten Years After - Live At The Fillmore East", welche bereits 1970 aufgenommen wurde.

2003 begann sich die Band neu zu orientieren, weil Alvin Lee nicht mehr dabei war, kam an seine Stelle der junge Joe Gooch. Das aktuelle Band-Lineup bestand fortan aus: Joe Gooch (Gesang, Gitarre), Ric Lee (Drums), Leo Lyons (Bass) und Chick Churchill ^(Keys - dieser war übrigens ganz früher zu Anfangszeiten ihr Roadie). Und jetzt ging es erst wieder richtig los, denn 2004 erschien ihr Werk "Now" in ihrer neuen Besetzung. Es folgte eine ausgedehnte Tournee. Dabei wurden die bekanntesten Songs mitgeschnitten, daraus resultierte 2005 das Doppelalbum "Roadworks" und ebenfalls eine DVD. 2008 kam ihr aktuelles Album "Evolution" in die Läden und ein Jahr später erschien ihre Live-DVD "Live At Fiesta City".

Die Bandmitglieder Joe Gooch und Leo Lyons bildeten 2010 eine Projekt namens "Hundred Seventy Split" um auch ausserhalb der Band Ten Years After aufzutreten. Aus diesem Nebenprojekt wurde das Studioalbum "The World Won't Stop" und wurde live geboten. Dieses war bereits mit Johnny Winter auf Tour und trat u.a. im "Rockpalast" auf. Wer sich noch mehr über die Band informieren möchte kann dies über ihre offizielle Website www.tenyearsafternow.com.