Johnny Fontane

 

 

 

BANDS

 

 

NEWS

 

 

LIVE-PICS

 

 

CONTACT

 

 

ART

 


www.bluevisions.ch
info@bluevisions.ch

Facebook

 

 

© ® Copyright

2014 - 2024

Blue Visions

Johnny Fontane And The Rivals

www.johnnyfontane.com - www.facebook.com/johnnyfontanemusic

Line-Up: Tom Marcozzi, vocals, guitar - Philipp Lüdi, keys - Lukas Zürcher, drums - Christian Spahni, bass


Live-Dates 2016

20.05.2016 Oberbuchsiten - Dos Amigos - Bar, Pub

01.07.2016 Basel - Summerblues

26.08.2016 Rheinau - Groove Club

30.09.2016 Bühler - Bluesclub

25.11.2016 Biberist - Solodurner Obe

 


JOHNNY FONTANE AND THE RIVALS - "Lemme Tell Ya!" Album-Party vom 06.02.2015

08.02.2015: Die CD-Release-Party "Lemme Tell Ya!" wurde nun am 06.02.2015 zelebriert. Bis zum letzten Stehplatz der Raumbar Kofmehl Solothurn und weit in den Flur hinaus stand das Publikum und lauschte dem Sound von JFR. Es war eine schöne Geschichte die da auf der Bühne ablief. JFR überraschte mit einigen Musikkolleginnen und -kollegen, die mithalfen die Party noch hochwertiger, humorvoll und spektakulär zu gestalten als man erwartet hatte. Es sind genau diejenigen Überraschungsmomente, die das Publikum zu einer EINS zusammen mit der Band vereinen und einem das Gefühl verleihen ein Teil davon zu sein.

Wie auf dem Album, waren auch die feat. Acts oder ebenbürtiger Ersatz mit dabei. Gewaltig beeindruckt hat wohl Justina Lee Brown mit ihrer unglaublich starken Stimme. Mitunter stellte Tom Marcozzi seine grösste Liebe dem Publikum vor, seine Frau. All die Helferinnen und Helfer, welche mitgearbeitet haben damit dieses fulminante Album entstand wurden nach "Mafia-Art "mit einem Fläschchen Rotwein und einem Pack Spaghetti, solange Vorrat, von Tom Marcozzi beschenkt:-).

Meistens ist eine Live-Show besser als ein Album. Hier trifft das nicht zu, denn das Album ist auch mit der Show nicht zu toppen, einfach wunderbar. Mit ihrer Bühnenpräsenz haben die vier von JFR musikalisch, gesanglich und humorvoll alle Register gezogen und sich damit alle Herzen der Zuhörer gewonnen, was stets mit jubelndem Applaus bestätigt wurde.

 


Live-Dates 2015

23.01.2015 CD-Release

06.02.2015 Solothurn - Kofmehl - CD-Release-Party

12.02.2015 Interlaken - Brasserie 17

13.02.2015 Oberbuchsiten - Dos Amigos

28.03.2015 Thun - Rest. Morris

11.04.2015 Einsiedeln - Ziegelei

18.04.2015 Bern - Panyard

02.05.2015 Winistorf - Estrich

23.05.2015 Basel - Stube

29.05.2015 Münchenstein - Rest. Schützen

30.05.2015 Gelterkinden - Lukes Bar

13.06.2015 Wolfhalden - Schönenbühl Openair

24.07.2015 Röthenbach - Waldrock Openair

21.08.2015 Einsiedeln - Einsiedler Musikfest

22.08.2015 Solothurn - Street-Music-Festival

06.11.2015 Bern - Jetläg

13.12.2015 Solothurn - blueMonday X-Mas

20.12.2015 Aarburg - Bärechäller - 21h


JOHNNY FONTANE AND THE RIVALS - Debüt-Album "Lemme Tell Ya!" 

03.02.2015: Bluesrock-Sound aus urbanem Blues bis hin zu fetzigem Rock, grossen Instrumental- und Gesangsparts, sowie tiefgründigen Texten wird von JOHNNY FONTANE AND THE RIVALS, kurz JFR, mit Frontmann Tom Marcozzi, von der besten Seite zelebriert. Ihre Musik fügt sich in die Reihe der besten Schweizer Bluesrock Bands ein.

Am 23.01.2015 wurde das Debütalbum "LEMME TELL YA!"  veröffentlicht. Am 06.02.2015 folgt nun die offizielle CD-Release-Party im Kofmehl in Solothurn. Auch wenn der Bandname in der Geschichte der Mafiosi zu finden ist, wie auf der JFR Website zitiert, hat ihre Musik natürlich nichts mit der Mafia am Hut, selbst wenn Hüte auf der Bühne und den offiziellen Pressefotos getragen werden.

Wir sprechen hier von glänzendem Sound, dessen Rhythmus und Geist von den vier Jungs wohl schon mit der Muttermilch verinnerlicht worden ist, abgeht, mitreist und Flächenfeuer entflammt. Kreativ, gefühlvoll, preschend stilsicher und aussagekräftig sind die Songs in ihrer stil sicheren Interpretation und setzen Massstäbe durch groovenden Bluesrock bis hin zu gefühlvollem Ausdruck.

Ehemals über den grossen Teich geschwabt ist der Blues und der Bluesrock auch nicht mehr aus der Schweizer Musikszene wegzudenken. Dahinter steckt ehrliche, unverfälschte, hervorragende und kontinuierliche Arbeit, um solches Musikgut mit Leidenschaft schöpfen zu können. JFR haben sie in sich, diese Liebe zur Musik. Friedfertig ziehen sie ihre tödlichen Waffen und erkämpfen sich gnadenlos die Gunst des Publikums mit dieser frontalen Leidenschaftsansage. Man taucht ab, in Spähren des Nachdenkens und gleichzeitigen Träumens im Wachzustand, kommt einem diese Offensive entgegen. Spätestens beim Song "This Ain't Mississippi" mit der Stimme von Justina Lee Brown "löscht" es einem fast ganz ab vor lauter aufkommenden Bauchgefühlen, kurz vor dem Platzen, so unheimlich geil. Es ist ein Gottesgeschenk, die Stimme dieser Frau, unglaublich kraftvoll! Sie verleiht einen Hühnerhauteffekt und lässt nicht mehr los. Emotionsgeladen geben gewaltige Drums und Bässe den Rhythmus, gepaart mit den Keys und unüberhörbar die teils langgezogenen, abwechslungsreichen und auch scharf geschliffenen Gitarreparts sowie einer kernigen Stimme... zusammen eine geballte Ladung Bluesrock von JFR mit Line-Up: Tom Marcozzi, vocals, guitar - Philipp Lüdi, keys - Lukas Zürcher, drums - Christian Spahni, bass.

Die Arrangements der vier Musiker erreichen Ungeahntes. Ihre Songs sind eine wahre Reise durch Dimensionen. Die Voraussetzung sind instrumentale und stimmliche Kenntnisse, hammerharte, groovige und hauchvoll weiche Elemente in ihren Kompositionen sowie gefühlvolle, anspruchsreiche und reizvolle Texte, bestens aufeinander abgestimmt. Gutes kann nur zum Best of werden, wenn alles stimmig ist, auch Verständnis, Überzeugung, Hingabe und Teamwork, gerade diese bilden den Grundstock für dauerhaft gute Ergebnisse.

Zu den Songs: Die dampfende Lokomotive zu Beginn des "Stream Train" beim letzten Track der CD ist rhythmischer Abschluss. Bei "Black Cadillac" passen die Tonfolgen wie in die Filmmusik zu einem Western. Begleitet wird der Song "Hands On You" mit Blasinstrumenten und viele Backingvocals finden sie in "Help Me". Auffallend und als Ballade ein Hit ist "I'm Gonna Die", lauschig, langatmig, traurig und tiefgründig. Ebenso finden sich Begriffe wie anhaltend langgezogene Gitarrenriffs, Lebensnähe, Melancholie und gedankengeprägte Auseinandersetzungen mit sich selbst in "Tell Me". In diesem Song bedient Vinnie Moore (Alice Cooper, UFO) die Gitarre, eine Starbesetzung. "This Ain't Mississippi" ist eine Überraschung als genialer Track mit langsamen Instrumentalklängen und einer gewaltigen Stimme, die von Justina Leer Brown. Ein rein instrumentaler Höhepunkt ist wohl das gitarrenlastige "Garymetal". Schon der Titel weist auf Gary Moore hin, quasi als eine Ode an den berühmten Ausnahmegitarristen, ein "tödliches" Gitarrenstück mit lang anhaltenden aber auch schnelleren Parts für flinke Finger, welches unter die Haut geht und mehr als 5 Minuten dafür sorgt, dass die Zuhörer dahin schmelzen. Für Kuscheleffekte, geschlossene Augen, an- und ineinander verschlungene Körper und als Tanzaufforderung kommt die "Liebesballade" "Life Is Beautiful" daher.

Massstäbe und Anspruch wurden von der Band an sich selbst gesetzt. Aus dem 12-tracker ist ein wunderbares Album voller Aussagekraft geworden. Frontale Leidenschaft und charmeoffensiv präsentieren sich bebende Songs abwechslungsweise mit umwerfenden Balladen. Das ganze Werk wurde von Tom Marcozzi und der Band in Eigenregie erarbeitet. Ein Silberling voller handgemachter Musik! Für die Mischung verantwortlich war der Grammy-Gewinner Adam Hawkins, der auch für namhafte Musiker wie Keith Urban und Gary Clark Jr., Pink und Marcoon 5, in Los Angeles abgemischt hat.

 

Lemme Tell Ya! – Tracks

01 Black Cadillac

02 Hands On You

03 Help Me

04 I'm Gonna Die

05 Tell Me (feat. Vinnie Moore)

06 Like A Real Man

07 This Ain't Mississippi (feat. Justina Lee Brown)

08 Not Close Enough

09 Garymental

10 To Big To Fail

11 Life Is Beautiful

12 Steam Train (feat. Marco Pantherra)

Infos

 

Line-Up:

Tom Marcozzi, vocals, guitar

Philipp Lüdi, keys

Lukas Zürcher, drums

Christian Spahni, bass

 

Guests:

Justina Lee Brown, vocals

Marco Pantherra, harp

Vinnie Moore, guitar

 

Produktion: Tom Marcozzi bei Digitage Soundstudio

Co-Produktion: Johnny Fontane And The Rivals & Marcel Lappert

Vertrieb: Irascible

Label: Wanted Men Recordings

 

CD-RELEASE-PARTY:

06.02.2015 Kofmehl Solothurn


TOM MARCOZZI mit seiner Band JOHNNY FONTANE AND THE RIVALS - Debüt-Album "Lemme Tell Ya!" 

30.01.2015: Das erste Studio-Album "Lemme Tell Ya!" der Band JOHNNY FONTANE AND THE RIVALS, kurz JFR, ist geboren. Mit der Veröffentlichung der CD am 23.01.2015 haben sich neue Türen in der in der Schweizer Blues-Szene geöffnet. Die 12 Songs sind in Eigenkomposition entstanden und beinhalten nebst abgefahrenen auch äusserst gefühlvolle Songs. Mehr darüber in den nächsten Tagen.

 

Lemme Tell Ya! – Tracks

01 Black Cadillac

02 Hands On You

03 Help Me

04 I'm Gonna Die

05 Tell Me (feat. Vinnie Moore)

06 Like A Real Man

07 This Ain't Mississippi (feat. Justina Lee Brown)

08 Not Close Enough

09 Garymental

10 To Big To Fail

11 Life Is Beautiful

12 Steam Train (feat. Marco Pantherra)

Infos

 

Line-Up:

Tom Marcozzi, vocals, guitar

Philipp Lüdi, keys

Lukas Zürcher, drums

Christian Spahni, bass

 

Produktion: Tom Marcozzi bei Digitage Soundstudio

Co-Produktion: Johnny Fontane And The Rivals & Marcel Lappert

Vertrieb: Irascible

Label: Wanted Men Recordings


Tom Marcozzi als Gast bei den Dögz in Solothurn am 19.01.2015

 


up